VfB Oberweimar e.V. - Internetachriv 2015/16

Aktuelle Informationen
  fussball.de:
Aktueller Spielplan
Aktuelle Ergebnisse
Termin Team Ergebnis Info / Tore Tabelle / Bericht

  Vereinsleben letzte Aktualisierung:
19.02.2018 20:24:44
  G-Junioren
Saisonstart für die G-Junioren
29.07.2016

Hallo in die Runde,
mein Name ist Uwe Hoffmann und ich trainiere in der neuen Saison die G-Junioren. In der nächsten Woche wird Philippe Durand am Dienstag und Donnerstag von 16:30 bis 18:00 auf dem Parksportplatz eine Spielstunde durchführen, da ich noch bis Freitag im Urlaub bin. Am kommenden Samstag findet dann im Rahmen des Vereinsfestes  ein Turnier statt, zu dem ich auf rege Beteiligung hoffe. Beginn ist 09:00 Uhr, Treffpunkt 08:15 am Lindenberg. Ende ca. 12:00.
Bitte gebt mir kurz eine Rückmeldung, wer dabei sein wird. Ich freue mich auf Euch.

Bis nächsten Samstag
Uwe

  Vorbereitungen für die neue Saison 27.07.2016
Hallo Fußballfreunde,

in den nächsten Tagen wird unsere Internetseite für die neue Saison vorbereitet.
Daher werden nicht immer alle Seiten zur Verfügung stehen.

Alle Informationen zur letzten Saison findet Ihr nun im Internetarchiv,

Gruß Wolfram
  Vereinsfest 2016 20.07.2016

Der VfB Oberweimar e.V. möchte Euch mit Euren Mannschaften recht herzlich zum Vereinsfest 2016 des VfB Oberweimar e.V. als Saisonvorbereitung einladen.
Das Vereinsfest findet vom 05.08.2016 bis 07.08.2016 auf dem Weimarer Lindenberg statt.
Gespielt wird nach den aktuellen Regeln unseres Landesverbandes. Für Verpflegung und Getränke wird reichlich gesorgt.

Ablauf Vereinsfest 2016 des VfB Oberweimar e.V. Freitag, 05.08.2016

Kunstrasen

18:00 Uhr

Frauen

Spiel

Samstag, 06.08.2016

Rasen

9:00 Uhr

G-Jun. + F-Mädchen

Turnier 1:5

8 Mannschaften

Kunstrasen

9:00 Uhr

E-Mädchen

Turnier 1:7

3 Mannschaften

9:00 Uhr

D-Junioren

Turnier 1:7

8 Mannschaften

13:00 Uhr

D-Mädchen

Turnier 1:7

3 Mannschaften

15:00 Uhr

C-Junioren

Turnier 1:11

4 Mannschaften

18:00 Uhr

Edlen Herren

Spiel

Sonntag, 07.08.2016

Rasen

9:00 Uhr

F-Junioren

Turnier 1:7

7 Mannschaften

Kunstrasen

9:00 Uhr

E-Junioren

Turnier 1:7

7 Mannschaften

12:00 Uhr

B-Junioren

Turnier 1:11

4 Mannschaften

15:30 Uhr

A-Junioren

Turnier 1:11

3 Mannschaften

  erfolgreiches Wochenende 12.06.2016

Zum Ende der Saison können wir noch zwei Erfolge vermelden:
Unsere C-Juniorinnen gewinnen den Thüringen-Pokal. Im Endspiel konnte sich das Team von Trainerin Stephanie Vopel gegen SG ESV Lokomotive Erfurt mit 4:2 durchsetzen.
Die zweite Erfolgsmeldung kommt von der Spielgemeinschaft der 1. Herren. Durch einen Sieg im letzten Punktspiel konnte die rote Laterne an Kranichfeld abgegeben werden. Da es nur einen Absteiger gibt, spielt das Team auch nächstes Jahr in der Kreisoberliga.

  6. Tag des Mädchenfußballs - Turnier um den Anna-Blässe-Pokal am 27.05.2016 09.06.2016

In diesem Jahr fand unser Turnier unter den Grundschulen erstmals eine geringere Resonanz. Um den Pokal kämpften auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Lindenberg drei Schulen mit insgesamt vier Mannschaften. Die Stimmung war wieder großartig. Die Teams traten jeder gegen jeden in einer Hin- und Rückrunde an. In der Halbzeitpause bot der VfB Oberweimar ein kleines „Schnuppertraining“ an.

Auch dieses Jahr spielten die Mädchen in Farben von Ländern, die an der in Kürze startenden Europameisterschaft teilnehmen.

Der Sieg und somit der Anna-Blässe-Pokal ging diesmal souverän an die Mannschaft aus England (Louis-Fürnberg-Schule). Einen klaren zweiten Platz holten sich die deutschen Spielerinnen (GS Schöndorf). Die Plätze 3 und 4 gingen an Belgien (Lucas-Cranach-Schule) und Portugal (gemischte Mannschaft).

Wir hatten die Spielregeln allerdings diesmal verändert und haben nach jedem Spiel allen Erst- und Zweitklässlerinnen jeder Mannschaft noch einen Neunmeter eingeräumt. Diese Tore haben so manchem Spiel einen anderen Ausgang verschafft und die Teilnahme der Jüngsten aufgewertet.

Die Veranstalter vom VfB Oberweimar bedanken sich für die Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen, dem Thüringer Fußballverband, dem KfA Mittelthüringen, der Mitwirkung des Staatlichen Schulamtes Mittelthüringen und des Stadtsportbundes Weimar sowie vor allem bei allen Schulen - auch denen, die unserem Turnier in der Vergangenheit und sicher auch wieder zukünftig die Treue halten. Ein besonderer Dank gilt unserer Namensgeberein Anna Blässe, ihrem ungebrochenem Interesse und ihren Preisen für die besonders herausragenden Mädchen.

Als bestes Tormädchen wurde Michelle Arnst geehrt. Torschützenkönigin wurde mit acht Toren Emilie Dockhorn. Das schönste Tor erzielte Siri Tietze. Diese drei Mädchen erhielten Fußballschuhe von Anna Blässe. Die schnellste Spielerin Laura Jung bekam ebenfalls Schuhe, diesmal Laufschuhe, von Anna Blässe. Für den kreativsten Torjubel sorgten dieses Jahr Jenny Schadler und Aliya Häublein. Natürlich spielten alle Mädchen sehr fair miteinander, aber im besonderen Maße Charlotta Häublein und Haticenur Cetin. Für den speziellen Kick sorgten wieder die lustigsten Zöpfe von Lea Schulze, Kim Sophie Remde und Rania Khemissi. Auch für die vorgenannten Spielerinnen gab es Überraschungspreise.

Zum Abschluss bedanken wir uns außerdem bei den vielen Spielerinnen des VfB Oberweimar, die sich als Schiris, als Turnierleitung, als Jury oder einfach auch nur als Trösterinnen beteiligt haben. Wir würden uns freuen, wenn das eine und das andere Mädchen Lust am Fußball bekommen hat und beim VfB Oberweimar schnuppern möchte. Den Eltern sagen wir, die Mädchen sind bei uns gut aufgehoben. An Stimmung und viel Spaß im Training hat es nie gemangelt.

Silke und André Stalph, VfB Oberweimar

weitere Infos:

Auslosung:

Farbe Land Schule
weiß Deutschland GS Schöndorf
grau England Louis-Fürnberg-Schule
weinrot Belgien Lucas-Cranach-Schule
grün Portugal gemischtes Team


Hinrunde:

Zeit Spiel Ergebnis
09:30 Deutschland - England 1:1
09:45 Belgien - Portugal 1:0
10:00 Portugal - Deutschland 0:3
10:15 England - Belgien 4:0
10:30 Deutschland - Belgien 1:0
10:45 England - Portugal 4:0


Rückrunde:

Zeit Spiel Ergebnis
11:15 Portugal - Belgien 0:0
11:30 England - Deutschland 5:0
11:45 Deutschland - Portugal 1:1
12:00 Belgien - England 0:3
12:15 Portugal - England 0:3
12:30 Belgien - Deutschland 1:1

Ergebnis:

Mannschaft Punkte Tore
Deutschland 9 7:8
England 16 20:1
Belgien 5 2:9
Portugal 2 1:12

Einzelauswertung:

Name Grundschule
o bestes Tormädchen Michelle Arnst Lucas-Cranach-Schule
o schnellste Spielerin Laura Jung GS Legefeld
o fairste Spielerin (2) Charlottag Häublein
Haticenur Cetin
Pestalozzi-Schule
Lucas-Cranach-Schule
o Spielerin mit den lustigsten
Zöpfen (3)
Lea Schulze
Kim Sophie Remde
Rania Khemissi
GS Schöndorf
Lucas-Cranach-Schule
Lucas-Cranach-Schule
o Spielerin mit dem kreativsten Torjubel (2) Jenny Schadler
Aliya Häublein
GS Schöndorf
Pestalozzi-Schule
o Spielerin mit dem schönsten Tor Siri Tietze GS Schöndorf
o erfolgreichste Torschützin: 8 Treffer Emilie Dockhorn Louis-Fürnberg-Schule

Turnierauswertung:

Platzierung Mannschaft Schule
Platz 4 Portugal gemischtes Team
Platz 3 Belgien Lucas-Cranach-Schule
Platz 2 Deutschland GS Schöndorf
Platz 1 England Louis-Fürnberg-Schule

  EM-Fieber 08.06.2016

Für alle, die bei der Fußball-EM richtig mitfiebern möchten, haben wir ein vereinseigene Tipprunde eingerichtet:

https://www.kicktipp.de/vfbowem2016/

  D1-Junioren
Fairplay
08.06.2016

Ein bemerkenswertes "Vorkommnis":


Auszug aus dem elektronischen Spielbericht unserer D1-Junioren

  E2-Junioren
E2-Junioren im Siegesrausch
06.06.2016

Hallo Fußballfreunde,
Am letzten Spieltag krönten unsere Jungs ihr tolle Saison mit dem Sieg gegen den SC 03 und damit mit dem Staffelsieg.
Unsere Kicker haben sich in diesem Jahr prächtig entwickelt und alle anderen Mannschaften hinter sich gelassen. Wir spielten eine perfekte Saison…Ungeschlagen im Punktspielbetrieb. Also das muss man erstmal schaffen. Es war auch manchmal ein ganz schöner Kraftakt. Aber die anstrengendsten Spiele hatten wir gegen den SC 03. Im Hinspiel trennten wir uns 1:1. Aber diesmal konnten wir Sie knacken. Es wurde auch mal wieder Zeit. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und max. Power Einstellung konnten wir uns die tolle Saison Krönen. Man merkte deutlich dass die Jungs heute wollten und auch ausgeschlafen waren. Es hat sich gelohnt früher ins Bett zu gehen. Da unser Spiel bereits um 09:00 angesetzt war trafen wir uns um 08:00 auf dem Lindenberg. Da war der SC 03 schon auf dem Platz…Boah bekommen die einen Druck. Die Stimmung in der Kabine war prächtig und wir wollten geduldig aber einsatzfreudig spielen. Die ersten 10 min gehörten aber ganz klar dem SC 03. Wir waren noch auf der Suche nach unseren Positionen und noch etwas unsicher in der Ballannahme. Nach 10 min musste ich schon wechseln weil es nicht rund lief. Mit Jan-Gabriel kam extrem frischer Schwung ins Spiel. Ballsicher und kombinationsstark ging es dann ab über die Flügel. Wir kamen dem Tor näher. Dann wurde Utz in Strafraumnähe gefoult. Jakob nahm sich selbstbewusst den Ball und hämmerte ihn in den Winkel. Klasse. Was für ein tolles Ronaldo Tor. Na…Freistoß Training hat sich gelohnt. Offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Der SC konnte mit einem Duseltor ausgleichen weil sich Abwehrspieler und Torwart nicht einig waren. Naja, weiter gings. Schöne Kombinationen über die Flügel. Jan-Gabriel und Valentin harmonierten sehr schön und Finn riss riesige Löcher im Affen Tempo. Bei einer Kombination über den Flügel konnten Johannes in riesiges Loch im Mittelfeld vorstoßen noch 2 Gegenspieler ausspielen. Im letzten Moment passte er zu Finn und er donnert den Ball ins Tor zur 2:1 Führung. Das Stadion tobte. Bei mir gabs Gänsehaut. Halbzeit…endlich Zeit zum Luft holen. In der zweiten Halbzeit kam Turbo Teve. Er machte mächtig Tempo war aber noch nicht effektiv genug. Er brauchte noch ein paar Minuten bis zu seinem großen Auftritt. Es gab viele Kämpfe im Mittelfeld. Und unsere Abwehr hatten Schwerstarbeit zu leisten. Aber Utz, Jakob und Vincent waren heute Kämpfer mit großem Herzen und gaben keinen Ball verloren. Aber auch unser Torwart Henri bewies eins ums andere Mal seine tollen Fähigkeiten und Reaktionen. Der SC wechselte wieder und wurde stärker. In dieser Druckphase konnte wieder Johannes in ein riesiges Loch im Mittelfeld vorstoßen und einen sowas genialen Todespass in den Lauf von Teve spielen. Und Teve tunnelte die Torfrau zum 3:1. Das war schon ein Bundesligapass hinter die Abwehr. Ganz toll ihr zwei. Der SC wollte immer noch nicht aufgeben und drückte über den linken Flügel, der Utz war kaputt und ich wechselte Lennard ein. Jan-Gabriel übernahm notgedrungen die Abwehrposition, die er aber auch ganz toll ausfüllte. Lennard kam jetzt über rechts und dampfte auch gleich los. Beide Seiten hatten noch Chancen. Teve nochmal allein vorm Torwart…schade das wäre die Entscheidung gewesen. Und Valentin war auch nochmal Einschussbereit…leider zu ungenau. Und so schauten wir schon auf die ablaufende Uhr und waren uns zu sicher. In der letzten Minute fingen wir uns noch ein unnötiges Gegentor ein was aber nichts mehr am unserem Sieg ändern konnte. Was gibt noch zu Sagen zum Spiel: Es war ein faires aber einsatzstarkes Spiel beider Mannschaften. Unsere geduldige Taktik ist aufgegangen.
Wer mit Herz und Verstand spielt wird belohnt…und natürlich auch der Glücklichere, denn Glück gehört immer mit dazu. Vielen Dank ihr Helden für dieses wahrlich Meisterliche Spiel. Am Ende wurde uns der Siegerpokal vom KFA überreicht. Unser Kapitän und Anführer Johannes nahm stellvertretend für die Mannschaft den Siegerpokal entgegen und wir sangen…“Oberweimar Oberweimar Hey Hey“
Wir schossen noch ein paar schöne Fotos für die Zeitung und dann bekam der Trainer seine Meisterdusche…Danke.
Das Trainerteam bedankt sich für die tolle Saison. Es war uns eine große Freude euch spielen zu sehen und eure Entwicklung beobachten zu können.
Am Ende sind ja doch immer die Kinder die Helden.
Ein großer Dank geht auch an die vielen Fans die heute anwesend waren und uns unterstützt haben.
Das war superwichtig für die Kinder.
Und natürlich geht auch wieder ein extra Dankeschön an die Fotografen Rainer Schimunek und Thomas Lehmann für die meisterlichen Fotos.
Und natürlich bekommt Cornelia Lehmann noch ein Dankeschön für den leckeren Kuchen.
Das letzte Dankeschön bekommt der Co. Trainer Andreas Kuhn für seine Unterstützung beim bändigen der Kids und der göttlichen Unterstützung.

Habe fertig.

Dirk Höhne

siehe auch Pressearchiv

  F1-Junioren
F1 ist Staffelsieger
06.06.2016

Die Jungs von unserer F1 haben heute den Staffelsieg in der Kreisliga Staffel 2 perfekt gemacht. Mit einem 6:0 Sieg beim Schöndorfer SV sicherten sie sich den "Meistertitel" denkbar knapp vor den punktgleichen Kickern des FC Empor Weimar. Das bessere Torverhältnis gab letztlich den Ausschlag, hier hatte der VfB über die Saison mit 111 Treffern die Nase vorn.
Zum Sieg gab es passende T-Shirts und auch gleich eine große Meisterfeier auf dem Parksportplatz an der Kegelbahn.
Jungs, wir sind stolz auf Euch! Und ein dickes Danke an die beiden Trainer Lars Schauerhammer und Andreas Wolter!

Vielen Dank auch an Axel Klemens für die professionellen Siegerfotos!


Hinten v.l.: Lars, Leander, Marko, Theo, Fiete, Lennard, Andreas
Vorne v.l.: Julian, Justin, Justin, Julian, Niklas
es fehlen: Richard, Luis und Lukas

 

  E2-Junioren
E2 gegen Zottelstedt/ Gegner ist nicht angetreten.
01.06.2016

Leider gibt es diesmal nichts zu schreiben was eines Spielberichtes würdig wäre. Unser Gegner Zottelstedt hat uns am Sonntagmorgen eiskalt stehen lassen ohne uns über eine Spielabsage zu informieren. Wir haben es erst durch das DFB Net erfahren. Ist das nicht nett. Wir sind alle am Sonntagmorgen umsonst aufgestanden. 
Auch Nach mehreren Nachfragen wegen eines kurzfristigen Nachhole Termins stellte sich heraus  das kein Interesse bestand. Schisser. Wahrscheinlich hatten Sie nicht ihre Topmannschaft zusammen.
Für uns bedeutet es dass dieses Spiel 2:0 für uns gewertet wird. Uns fehlen wichtige Tore im Spiel um Platz eins. So bleibt uns für den kommenden Sonntag nur übrig die Ärmel hochzukrempeln und zu kämpfen bis zum Umfallen. Der SC 03 wir uns nichts schenken im Spiel um Platz eins.

Aber wir spielen mit Herz und Verstand und hoffen auf den Fußballgott. Das er diesmal den richtigen belohnt.

Dirk Höhne

  E2-Junioren
Street soccer
01.06.2016

Fairpaly Soccer Turnier in Erfurt am 20.5.+29.5.16

Es gibt aber auch noch etwas schönes zu berichten vom Wochenende. Vier Kicker unserer Mannschaft haben beim Fairplay Soccer Turnier teilgenommen. Johannes, Finn, Teve und Vincent haben unsere Mannschaft würdig vertreten. Am 20.5. haben Sie am Vorrauscheid teilgenommen und einen tollen dritten Platz belegt. Glückwunsch Kollegen. Somit hatten Sie sich für das Landesfinale am 29.5.Qualifiziert. Dort haben Sie es bis ins Viertelfinale geschafft. Das ist doch toll. Um ein Haar wären Sie noch über die Fairplaypunkte eine Runde weiter gekommen und im Bundesfinale gelandet. Vielleicht beim nächsten mal. Herzlichen Glückwunsch an die vier Bengels. Habt ihr gut gemacht.  

Street soccer turnier Erfurt – wir sind weiter!

 3 Minuten Spielzeit, 15 Mannschaften in der AK 6-10 Jahre, gespielt wurde in drei Gruppen und für uns sind Johannes, Finn D., Vincent und Teve gestartet. Alle Mannschaften sind unter eigenen Namen gestartet, einige waren auch aus Schulklassen o.ä. zusammengewürfelt, die meisten aber aus Vereinen. Gespielt haben immer drei Spieler, es gibt keinen Torwart.

 Spiel eins: Sehr starker Gegner als erstes: Lok Erfurt II. Gestartet sind Johannes Vincent und Teve. Beide Mannschaften spielten sehr sortiert, für beide Seiten gab es gleichermaßen Chancen. Johannes hat viele Schüsse toll am Tor pariert, die Gegner waren sehr oft sehr gefährlich. Aber in einem schönen Spielzug kam Teve zum Schuss, abgefälscht, aber  der Ball ist sachte ins Tor gekullert. Super Start!

 Zweites Spiel war gegen grün-weiß Hochstädt. Wieder ein starker Gegner. Beide Mannschaften waren mit Chancen und Spiel gleich auf. Wir laufen diesmal mit Vincent, Teve und Finn auf. Chancen auf beiden Seiten am Anfang. Aber dann ein ganz tolles Tor von Finn. Hervorragend. In der zweiten Hälfte gibt es noch viele Chancen für Torschüsse für Finn und Teve. Vincent hält den Kasten hinten super sauber. Zum Schluss bleibt es beim eins zu null. Die Stimmung ist wunderbar.

 Dann eine echt lange Pause von fast einer Stunde…. Wir spielen draußen fangen etc…

 Drittes Spiel endlich gegen Eisenberg. Ein total überlegenes Spiel von unserer Seite mit ganz vielen Chancen. Ein wunderschön geschossenes Tor von Johannes, aber leider Abschuss von 10 cm hinter der Mittellinie - also ungültig. Glücklos null zu null. Vincent, Finn und Johannes haben alle tolle Schüssel gemacht, die regelmäßig genau an den Pfosten gingen...

 Nun recht zügig Spiel vier auf dem Außenplatz, die Krönung: gegen die Starkickers ebenfalls ein sehr überlegenes Spiel. Es ging sofort los. Johannes ein Tor,  Teve gleich noch ein Tor und noch ein zweites, Johannes noch ein Tor und es waren wohl kaum 1,5 Minuten um. Dann ein bisschen Pause, aber es wurde nicht wirklich gefährlich. Auch Finn griff regelmäßig an. Und kurz vor Schluss konnte Johannes noch zweimal den Ball ins Tor zirkeln. Ein super faires Spiel. Und den Gesichtern war es anzusehen wie froh die vier waren, sie konnten gar nicht oft genug Bodycheck machen danach...

 Damit waren wir Gruppensieger! Als einzigen von den 15 Mannschaften in unserer Altersklasse ohne Gegentreffer – besonders Johannes, Vincent und Finn haben – ohne sich abzusprechen – immer das Tor zugehalten. Toll anzusehen.

 Also ab ins Halbfinalspiel gegen Real Madrid – ein extrem schnelles Spiel von den Gegnern aus und wir kamen sehr schnell in Bedrängnis. Plötzlich stand es schon 0:3. Aber dann haben Johannes und Vincent jeweils noch geschafft, den Ball in das gegnerische Tor zu bringen. Diesmal haben wir sogar einmal gewechselt, so dass jeder mal drin war. Super Leistung insgesamt.

 Dann also Spiel um Platz 3 gegen die erste Mannschaft von Lok Erfurt. Das Ziel war klar: die vier wollen nächsten Sonntag wieder spielen! Klares Ziel – super gespielt, aber sehr schwer. Zum Glück konnten die Jungs den Kasten wieder sauber halten. Und in den letzten 30 Sekunden haben dann Johannes und Teve nochmal abziehen und treffen können: 2:0 – Überglücklich!! Auf der anderen Seite leider schwere Tränen.

Frank Scholwin

Fotos vom Turnier

  Hainturmfest 2016 30.05.2016

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Positive Stimmung trotz Niederlage
30.05.2016


Im letzten Spiel der Saison verlor die SG Empor Weimar / VfB Oberweimar gegen die SG FC Einheit Rudolstadt mit 1:4(0:2). Im letzten Spiel der Playoffs hatte sich das Team noch einmal viel vorgenommen, doch bereits nach acht Minuten gingen die Gastgeber in Führung und konnten wenig später schon auf 0:2 erhöhen(14.).

Die SG hielt kämpferisch dagegen, konnte aber zunächst nur für wenig Entlastung sorgen. Dies gelang erst in der zweiten Halbzeit. Nach einer taktischen Umstellung konnten die Weimarer für mehr Offensivdruck sorgen. Das Mannschaft drängte die Gäste in die eigene Hälfte und erarbeitete sich mehrere Chancen. Nach toller Vorarbeit von Ben Sterner sorgte Cornelius Rische für den verdienten Anschlusstreffer(66.).

Ein Doppelschlag der Gäste(75.,78.) nahm der SG dann wieder etwas Wind aus den Segeln und mit den schwindenden Kräften waren nur noch wenige gute Kombinationen möglich. Die Rudolstädter waren am Ende zwar die verdienten Sieger, aber die SG Empor Weimar / VfB Oberweimar lieferte eine kämpferisch und auch spielerisch gute Leistung ab.

Nach dem Staffelsieg und den vier Partien in den Playoffs beendet das Team die Saison damit auf dem dritten Platz der Kreisoberliga Mittelthüringen.  Für die Mannschaft, von denen nur zwei Akteure bereits in der Vorsaison A-Junioren spielten, ist dies eine respektable Leistung.

Für die SG VfB Oberweimar/Empor Weimar spielten:
Johannes Kloth – Arno Backhaus, Marvin Metze (46. Nico Nitschke), Kevin Worek, Julian Wecker (63. Jonas Thiele), Cornelius Rische, Sebastian Döhmen, Kiril Schreider, Moritz Günther, Jann-Paul Willing (51. Carlo Eberlein),Ben Sterner

Tore: 0:1 Rische (66.) 

Hannes Waldenburger


SG Kicker Jonas Thiele behauptet den Ball vor seinem Gegenspieler 

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Eine starke Halbzeit reichte nicht zum Punktgewinn
26.05.2016

Stadtilm(hw) - Im letzten Aufeinandertreffen mit der SG FSV BW 90 Stadtilm in den Play-Offs waren die A-Junioren erneut mit 3:1(1:1) unterlegen. Die Weimarer A-Junioren gingen hoch konzentriert in die Partie und setzten die Gastgeber gezielt unter Druck. Bereits nach wenigen Minuten konnte Ben Sterner im Nachsetzen den Ball am Torwart vorbeispitzeln, doch der Ball konnte kurz vor der Linie noch geklärt werden(10.). Nach 16 Minuten gelang den Jungs durch einen Ballgewinn im Mittelfeld und einen gut ausgespielten Gegenangriff der Führungstreffer.
Trotz des Ausgleichstreffers der Gastgeber in der 22.Minute, blieb die SG VfB Oberweimar /Empor Weimar ein gleichwertiger Gegner. Die Mannschaft überzeugte mit Zweikampfstärke und gutem Kombinationsspiel und brachte die gegnerische Defensive mehrfach in Bedrängnis.
Nach dem Seitenwechsel ließen bei der SG Weimar die Kräfte nach. Nach Ballverlusten in der Defensive versuchte die Mannschaft die individuell spielstarken Gäste in der Defensive stets zu doppeln. So konnten zwar hochkarätige Chancen der Gastgeber unterbunden werden, doch kostete dies wichtige Energie, die dann im Aufbauspiel fehlte.
Nach dem Führungstreffer von Stadtilm zeigte sich die Mannschaft weiter kämpferisch. Der Einsatz wurde am Ende nicht mit einem Punktgewinn belohnt und mit der letzten Aktion des Spiels erzielten die Gäste den Treffer zu 3:1 Endstand.
Das letzte Spiel der Saison bestreitet das Team am kommenden Sonntag, den 29.05. um 14.00 Uhr auf dem Weimarer Lindenberg. Gegen die SG FC Einheit Rudolstadt will sich die Mannschaft nochmal mit einem positiven Ergebnis von der Saison 2015/2016 verabschieden.

Für die SG VfB Oberweimar/Empor Weimar spielten:
Mark Freyer – Arno Backhaus, Marvin Metze, Kiril Schreider, Julian Wecker (60. Tobias Brückner) – Carlo Eberlein, Jonas Thiele, Cornelius Rische (80. Sebastian Döhmen), Moritz Günther – Ben Sterner, Jann-Paul Willing

Tore: 0:1 Sterner (16.)

Hannes Waldenburger

  Tag des Mädchenfußballs 24.05.2016

Wie auch in den vergangenen Jahren führt der VfB Oberweimar in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Mittelthüringen und dem Stadtsportbund einen Tag des Mädchenfußballs als Turnier von Grundschulmannschaften durch.
Diese traditionsreiche Veranstaltung findet am Freitag, den 27.05.2016 zwischen 09.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Lindenberg statt.


Tag des Mädchenfußballs 2015

  E1-Junioren
Das Unmögliche möglich gemacht!
23.05.2016


VfB Oberweimar 1. - FSV Martinroda 1. 6:5 (2:4)

Arvid – Karlo, Anselm – Paul, Justin, Ludwig – Kasi, Arthur
eingewechselt: Saleh, Tristan, Friedrich, Raphael, Viktor

An diesem sonnigen Morgen kam zum dritten Mal in dieser Saison der FSV Martinroda auf den Lindenberg. Als Staffelprimus hatten wir theoretisch nicht viel zu erwarten, auch weil die letzten beiden Spiele mit 0 Punkten und 1:17 Toren nicht gerade erfolgreich verliefen. Es waren 13 Spieler anwesend und mit dieser Kapelle, das sei bereits vorweggenommen, haben wir an diesem Spieltag ein kleines Wunder geschafft! 
Martinroda begann wie gewohnt druckvoll und mit ansehnlichem Kombinationsfussball, auch weil wir ihnen wieder mal den 2. oder 3. Pass herschenkten. Das ist in dieser Liga wirklich hohes Niveau. Dementsprechend gefährlich wurde es vor unserem Tor und wir schrammten schon in den ersten Minuten ein ums andere Mal. Was diesmal aber völlig anders lief: die Jungs warfen sich in jeden Ball und blockten einige Schüsse ab. Dann kam es zu einem Eckball für uns, den Ludwig in den Rückraum auf den heranstürmenden Karlo brachte. Dieser nahm das Ding mit vollem Risiko und netzte überraschend zum 1:0. Dann ging es weiter: die Gäste spielten sich teilweise überragend durch unsere Abwehr, glichen aus und gingen in Führung. Kurz nachdem zwei Jungs verletzungsbedingt rausmussten, schlug das Dreieck Justin, Kasi und Arthur zu und glichen aus. In dieser Schwächephase ließen wir uns im Umkehrschluss noch zwei einschenken und gingen mit 2:4 in die Halbzeitpause.
Was danach passierte war einfach nur geil! Kasi setzte in Minute 27 einen Verteidiger unter Druck, eroberte den Ball und spielte in quer auf Arti, der zum 3:4 einschob. Dieses Tor schien uns mächtig zu motivieren, denn nun standen wir clever im Raum, gewannen brenzlige Zweikämpfe und spielten gefährliche Pässe in die Schnittstellen. Der FSV schien nach seinen drei Wechseln moralisch und spielerisch zu schwanken (sie machten zwar noch ein Tor, doch daraus zogen sie keinen Nutzen). Saleh kam nach einem Durchbruch in der Mitte an den Ball, ging ins 1vs1 mit dem Torhüter und spitzelte die Kugel ins Eckige. Nur noch 4:5! Es war spannend und jeder war voll dabei. Plötzlich schlug erneut die Stunde des Arthur Mönnig. Er tanzte durch die Zentrale und vernaschte gleich drei Gegenspieler. Am Ende hatte er die nötige Coolness, auch den letzten Mann mit einer einfachen Täuschung aus dem Rennen zu nehmen und den Ball aufs Toreck zu schießen. Viktor fälschte noch unhaltbar ab und so wurde ihm der Treffer anerkannt, womit er in seinem 1. Spiel direkt einen Scorepunkt bekommt.
Nun war es passiert: das Unentschieden war schon ein Riesending, doch dann wurde Raphael am Zehner gelegt und wir erhielten den Freistoß in aussichtsreicher Position. Ludi nahm sich ein Herz und brachte den Ball aufs Tor. Bude! 6:5! Wahnsinn! Unfassbar groß war die Freunde, vor allem, als der Schiri dann das Spiel beendete.
Wie konnten wir das Spiel gewinnen? Sicherlich war es zu 50% Formsache, doch es schien, als wären die Spieler vom Kopf her sehr wach und aufmerksam gewesen. Auch wenn hier nicht alles perfekt lief (Aufdrehen, Kommandos, Voraussdenken, Stellungsspiel usw.), war es doch sehr erfolgreich. Hinten machte Anselm heute ein starkes Spiel, weil er gefühlt 20 Torschüsse abblockte und viel arbeitete. Nachdem Ludi auf rechts ein paar Probleme hatte, war seine Verteidigung nacher umso besser. Sein Tor krönte die ansteigende Leistungskurve. Justin, Arthur und Kasi waren hervorragend drauf. Justin verteilte die Bälle technisch gut; Arthur war wie immer bärenstark am Ball, torgefährlich und bissig; Kasi war im Prinzip überall, ärgerte jeden Gegenspieler und setzte Nadelstiche. Außerdem bereitete er zwei Tore vor. 
Fazit: Man brauch nicht viel zu schreiben. Es war das Beste, was die Jungs bisher abgelifert haben! Solche Spiele werden für immer in Erinnerung bleiben.

Tore: 2x Arthur Mönnig, 1x Karlo Sommer, 1x Saleh Almasri, 1x Ludwig Herzog, 1x Viktor Jost

Paul Linstedt


  E2-Junioren
3 : 1 Sieg der E 2 gegen Union Weimar Nord
23.05.2016

Hallo Fußballfreunde

Noch 3 Spieltage bis Saisonende und diesen Samstag waren wir zu Gast bei Union Weimar Nord.
Glücklicher Wiese durften wir auf dem Rasenplatz vom Vimaria Stadion denn der Hartplatz ist dort echt schrecklich. Vom Tabellenplatz des Gegners wollten wir uns nicht blenden lassen sondern das Spiel bestimmen. Der Gegner mobilisiert seine Kräfte und wartete mit viele älteren Spielern auf. Wo die wohl plötzlich herkamen.  Das sollte das Spiel etwas schwieriger gestalten. 
Es war ein Spiel mit vielen Emotionen und echt tollen Spielzügen. Das zuschauen macht echt Spaß.
Wir spielten also munter drauf los und ließen den Ball schön in den eigenen Reihen laufen. Die erste Chance hatte dann Henri gleich in der 2. ten Minute mit einem Satten Pfostenschuss.  Es sollte die die erste Chance unter vielen weiteren werden die leider nicht im Tor landeten.  In Punkto Spielfluss hatte der Gegner nicht viel zu melden. Er verlagerte sich aufs Kontern.  Wir deckten eng und spielten schnell nach vorne und erarbeiteten uns viele Chancen. Der Gegnerische Torwart wurde berühmt geschossen oder der Pfosten wurde getroffen. Henri, Johannes, Valentin und Finn waren mehrfach Einschussbereit. Der Gegner war frustriet und wurde ruppig. Mit gestreckten Bein traten sieh Johannes auf die Brust. Unverschämtheit.
Überraschender Weise macht Union mit ihren ersten Torschuss ein Tor. Unser Torwart Lasse war da machtlos. Ein satter Schuss vom Strafraum ins untere Eck.
Aber es dauerte nur eine Minute und der Ausgleich war da durch Finn Dauke. Endlich wurde das tolle Kombinationsspiel belohnt. Vincent und Valentin bereiteten zusammen das Tor vor. Toll gemacht.
Und weiter blieb der Gegnerische Torwart der beste Spieler von Union und stand schwer unter Druck. Kurz vor der Halbzeit erlöste uns Henri einem satten Schuss ins Eck zur 2:1 Führung. Vorraus gegangen war wieder eine Kombination über Valentin und Vincent.
In der zweiten Halbzeit kamen mit Teve Turbo, Lennard, Ludwig und später Paul 3 frische Spieler.
Die frischen Spieler machten mächtig Tempo und hatten gute Möglichkeit. Teve schoss knapp vorbei, beim zweiten Schuss stand ein Abwehrspieler mit im Tor und konnte rette.  Valentin traf den Pfosten. Lennards Schüsse wurden pariert oder landeten an der Querlatte. Union blieb aber gefährlich mit schnellen Kontern.  Zum Glück erlöste uns Johannes mit einem Alleingang  alla Messi zur 3:1 Führung. Mensch das war ein Wahnsinns Dribbling Bürschchen. Dann kam noch Paul für Valentin und er durfte das erste mal die Kapitänsbinde übernehmen. Er sah sehr stolz aus. Vincent wurde dann noch um sein schönes Tor betrogen. Sein satter Distanzschuss aus 20m ging an die Unterkante Latte. Der Ball prallte schräg nach hinten und wieder aus dem Tor. Ein echtes  Wembley Tor.
Naja der Vereinsschiedsrichter wollte es nicht gesehen haben. Schade.
Das Spiel ging „nur“ 3:1 für uns zu Ende wohl auch weil Union an diesem Tag den Glückskäfer am Tor befestigt hatte.
Die Zuschauer und Fans sahen eine tolles Spiel an diesem sonnigen Tag. Unsere Jungs hatten viel Spielverständnis und waren mit viel Spielwitz unterwegs. Habt ihr gut gemacht. Vielen Dank für dieses tolle mitreißende Spiel.

Mitgespielt haben:
Finn, Johannes, Valentin, Henri, Oskar, Jakob, Vincent, Teve, Lennard, Ludwig und Paul

Torschützen: Finn Dauke, Henri Halbhuber, Johannes Kuhn

 

Vielen Dank geht auch an den Fotografen Rainer Schimunek und Cornelia Lehmann für den leckeren Kuchen nach dem Spiel. Ihr seid immer gerne Willkommen.

Dirk Höhne
Trainer E 2

  E1-Junioren
Neues Mannschaftsfoto
22.05.2016

Hier ist das aktuelle Mannschaftsfoto unserer E1-Junioren mit neuen Trikots:


stehend v.l.: Arvid, Raphael, Justin, Tristan, Ludwig (C), Philipp, Paul (TR)
kniend v.l.: Karlo, Saleh, Friedrich, Paul, Arthur, Anselm, Kasimir, Viktor
Fehlend: Felix

  F1-Junioren
Packendes Derby der F-Junioren
22.05.2016

Einen Tag nach dem DFB-Pokalfinale traten unsere Nachwuchskicker beim Lokalrivalen auf dem Lindenberg an. Und obwohl alle am Vorabend mit einer der beiden Top-Mannschaften mitgefiebert und bestimmt nicht viel Schlaf bekommen haben, entwickelte sich ein schnelles und spannendes Derby.  

Unser Tabellenführer von der Falkenburg wurde dabei zunächst kalt erwischt: durch 2 Kontertore führte der SC schnell mit 2:0, doch bis zur Pause konnte der spielerisch überlegene VfB zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Wiederanpfiff führten jedoch einige Nachlässigkeiten in der Abwehr zu einem 5:2 Vorsprung des SC, während der VfB auf der Gegenseite reihenweise Großchancen liegen ließ. Doch in einem fulminanten Schlussspurt schafften unsere kleinen Kicker tatsächlich noch den Ausgleich und knacken nebenbei auch die 100-Tore-Marke in dieser Saison. 

Und am nächsten Samstag haben es die Jungs selbst in der Hand: beim Spitzenspiel gegen Empor Weimar - wieder ein Derby - können sie für die Vorentscheidung in der Kreisliga Staffel 2 sorgen.

  Opel Family Cup 19.05.2016

Liebes VfB-Mitglied, liebe Eltern,

auch in diesem Jahr findet wieder der Opel Family Cup auf dem Lindenberg statt. Am 12.6.2016 geht es in gemischten Teams mit Eltern, Großeltern, Kindern und Geschwistern um den gemeinsamen Spaß am Kicken. Das Ganze wird in diesem Jahr etwas größere Dimensionen als bisher annehmen, viele Vereine haben ihre Teilnahme zugesagt und es soll ein richtiges Fussballfest mit Bratwurst, Gulaschkanone und Kaffee und Kuchen werden :-)

Wir wollen als Verein VfB Oberweimar wieder mindestens zwei Mannschaften stellen. Wer also Lust und Laune hat mitzuwirken: bitte die Teilnahmevorraussetzungen anschauen und einfach kurzfristig bei mir ( frank.vdweth@vfb-oberweimar.de ) melden.

Im Vorfeld des Family Cups findet am kommenden Montag, 23.5.2016, ein Benefizkonzert im Köstritzer Spiegelzelt statt. Das Schauorchester Weimar präsentiert ein musikalisches Erlebnis mit Werken von Johann Strauß, Bert Kaempfert, Glenn Miller, James Last und noch vielen mehr. Die Pause wird gefüllt mit einer Tombola, bei der unter anderem ein handsigniertes Borussia Dortmund Trikot, einen handsignierten Fußball, jeweils mit 2 Eintrittskarten für den Signal Iduna Park sowie eine Reise für 2 Personen nach Berlin verlost werden. Zusätzlich kann man sich natürlich auch kulinarisch vom Spiegelzelt verwöhnen lassen.

Sämtliche Erlöse dieses Abends fließen in den großen Spendentopf des „Opel Family Cups 2016“ und werden anschließend an die beteiligten Vereine ausgeschüttet. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von Euch die Weimarer Vereine und damit natürlich auch den VfB unterstützen würden.

Karten gibt es in der Tourist Information Weimar und an der Abendkasse zum Preis von 21 Euro.


Sportliche Grüße,
Frank von der Weth
VfB Oberweimar e.V.

  E2-Junioren
Turnierbericht vom Vieselbacher Pfingstturnier
18.05.2016

Hallo Fußballfreunde,

An Pfingst Sonntag waren wir zum gut organisierten Vieselbacher Pfingstturnier geladen. Ein Turnier mit hochkarätigen Gegnern aus der Kreisoberliga. Dass es an diesem Tag schwer werden würde hatte ich mir schon im Vorfeld gedacht. Aber leichte Gegner hatten wir ja schon zur Genüge. Wir suchen starke Gegner.
Also die Gegnerischen Mannschaften bestanden aus zumeist älteren, starken Spielern.
Wir hatten gut zu tun um hier mithalten zu können. Erschwerend kam hinzu das unsere Truppe aus müden Kriegern bestand die etwas Anlaufzeit brauchten.
Gespielt wurde in 2 Gruppen a 5 Mannschaften. Alle Platzierungen wurden ausgespielt.
Unser erstes Spiel ging gegen den späteren Turniersieger Borntal Erfurt. Da ging gleich die Post ab. Und unsere müden Krieger waren ganz schön gefordert. Offensiv ging nicht viel da wir mehr mit dem Verteidigen beschäftigt waren. Zum Glück hatten wir Henri im Tor. Er hielt den Kasten mit mehreren tollen Paraden sauber und rettete uns das 0:0 über die Zeit.
Das zweite Spiel ging gegen den dicken Brocken RWE. Wir rotierten in der Aufstellung und probierten einiges aus. Aber der gewünschte Effekt blieb aus. Die Kicker von RWE waren unseren müden Kriegern diesmal überlegen. Sie waren einfach wacher und einen Ticken schneller.
3-mal bestraften Sie unsere Abwehrfehler…einfach Schlaffehler mit Toren. Und ein Tor gab es noch als Bonus oben drauf. Also 4:0 verloren.
Das dritte Spiel ging gegen den Gastgeber Vieselbach. Wir rotierten wieder in der Aufstellung und weckten die Jungs. Und siehe da, es ging doch. Es kamen ein paar gute Spielzüge zusammen. Lennard flitzte über rechts und Finn über links. Und wir gingen tatsächlich in Führung durch Finn. Dann kam der Regen und der Boden wurde rutschig und das Spiel unkontrollierbar. Chancen auf beiden Seiten. Vieselbach schaffte den Ausgleich glücklich durch abgefälschten Schuss. Endstand 1:1
Das letzte Spiel der Vorrunde ging gegen Heiligenstadt, Tabellenführer aus der Kreisoberliga. Und dass unsere Jungs mithalten können zeigten Sie uns diesmal ordentlich. Tolle Angriffe auf beiden Seiten. Unsere Jungs kämpften endlich. Auch der kleine Thadeus ging ordentlich in die Zweikämpfe.
Das Spiel stand auf des Messers Schneide, aber es wollte kein Tor fallen. Also blieb es beim 0:0 Endstand. Mit 3 Unentschieden und einer Niederlage in der Vorrunde kommt man natürlich nicht weit in der Tabelle. Also spielten wir um Platz 7 gegen Büßleben.
Und da holten wir endlich unseren ersten Sieg im Turnier. Aber nicht in der Regulären Spielzeit, sondern im Neunmeter Schießen. Henri konnte einen von 3 Neunmetern halten und wir verwandelten alle 3 Neunmeter sicher. Also im Endergebnis belegten wir den 7. Platz.
Turnierfazit: In der Kreisoberliga weht ein anderer Wind Sachen Spielhärte und Einsatzfreude. Hier muss man auch mal die Krallen zeigen und die Zähnen zusammen beißen können. Da werden wir sicher noch nachlegen müssen. Aber wir sind Konkurrenzfähig. Wir haben an diesen Tag einiges gelernt. Und nach den letzten drei Spielen war auch der Trainer zufrieden. Gut gemacht Jungs.

Beim Turnier waren dabei: Henri, Finn, Johannes, Jakob, Bruno, Vincent, Valentin, Thadeus, Ludwig, Lennard, Utz, Oskar,

Anbei gib es noch ein paar Fotos vom Turnier von Thomas Lehmann. Vielen Dank.

Dirk Höhne

  F1-Junioren
0:1 nach großem Kampf!
16.05.2016

Unsere F1 hat heute das Pokalfinale des KFA Mittelthüringen mit dem knappsten aller Ergebnisse verloren: 0:1 gegen Germania Ilmenau. Unsere Pokalfinalisten trafen auf einen starken Gegner, der in der ganzen Punktspiel-Saison noch keinen Gegentreffer bekommen hat. Und auch der VfB biss sich an der sicheren Abwehr die Zähne aus, so dass letztlich ein Treffer der Ilmenau für den Pokalsieg reichte.

Danach flossen einige Tränen, aber nach Übergabe der Silbermedaille und einer Runde (alkoholfreiem) Sekt plus Gummibärchen - zusammen mit den vielen mitgereisten Eltern, Großeltern, und Geschwistern - kehrte der Spaß und der Stolz auf das Erreichte zurück zu unseren jungen Kickern.

Jungs, wir sind stolz auf Euch! 

Und einen Titel könnt Ihr ja noch nach Oberweimar holen: mit 2 Punkten Vorsprung in der KL Staffel 2 habt Ihr alle Trümpfe der Hand!

Im Medienarchiv gibt es einige Fotos vom Pokalspiel

siehe auch Pressearchiv

  F1-Junioren
Pfingstmontag ist Finaltag!
12.05.2016

Am 16. Mai trifft unsere F1 im MTH-Kreispokal-Finale auf den SV Germania Ilmenau. Anpfiff ist um 9:00 Uhr im Jahnstadion in Arnstadt. Anschließend finden die Finals der älteren Jahrgänge statt, es ist also ein großer Fussball-Feiertag.

Unterstützt unsere Jungs durch festes Daumendrücken oder Anfeuern vor Ort!

siehe auch Pressearchiv

  E2-Junioren
RB Leipzig vs Karlsruhe
10.05.2016

Hallo Fußball Eltern und Kinder

Am Sonntag den 8.5.16 besuchten unsere E 2 Junioren vom VfB Oberweimar das Aufstiegsspiel der 2. Bundesliga.
"RB Leipzig vs Karlsruhe"
Gedacht als Belohnung für die tolle Saisonleistung unserer E 2 Junioren erlebten die Kinder ein absolutes Superevent. Lange geplant und dann mit dem Aufstiegsspiel ein echtes Highlight, wenn nicht sogar das Ereigniss des Jahres. Die Kinder haben sich riesig gefreut und den besonderen Tag wirklich genossen. Im Stadion hersschte absolute Aufstiegs-Atmosphäre.
Wir freuen uns auf die nächsten 4 Wochen bis zum Saisonende und sehen hoffentlich viele spannende Spiele.

Wir werden diesen Tag wohl lange nicht vergessen.
Wir danken allen Sponsoren die diesen besonderen Tag für unsere Kinder möglich gemacht haben.

Hier gibt es viele schöne Bilder als Erinnerung.

siehe auch Pressearchiv


Dirk Höhne
Trainer E2 Junioren

  E1-Junioren
Sehr solide Leistung im Zusammenspiel
09.05.2016

An diesem sonnigen Morgen gastierte die Fortuna aus Großschwabhausen bei uns auf dem Lindenberg. Mit nur acht Spielern waren wir, wie vergangenes Wochenende, am Rande der Vollzähligkeit. Dennoch boten wir so ziemlich das Beste auf, was wir zu bieten haben. Der Gegner kam leicht verspätet, sodass alles etwas hektisch zu ging, aber das Spiel konnte pünktlich begonnen werden.

Die ersten zehn Minuten waren etwas verschlafen. Schon der 2. Pass ging in die Füße des Gegenspielers, sodass man sich fragen muss, ob die Jungs wirklich wach waren. Das fehlt generell noch. Man hat den Eindruck, dass die Konzentration über die volle Spielzeit nicht aufrecht erhalten werden kann, zumindest auf dem höchstmöglichen Niveau. Dadurch nimmt man sich viele Optionen (frühzeitiges Freilaufen, 1. Ballkontakt, Passschärfe, taktische Entscheidungen usw.). Die Technik ist in den meisten Fällen gar nicht das Problem.

Aber das Endergebnis spricht auch eine eindeutige Sprache. Die Fortuna kam überhaupt nicht ins Spiel und überließ uns die Initiative. Wir wurden von Minute zu Minute stärker und spielten kreativ nach vorn. Der Torabschluss hinkte dem Auf- und Übergangsspiel jedoch hinterher und der gegnerische Torhüter durfte sich auszeichnen und konnte viele Bälle abwehren. Doch in der 14. Minute eröffnete Justin den Torreigen, indem er nach einer starken Aktion den Ball kontrollierte und per Volley in die Maschen haute. Das hatte einen Hallo – Wach Effekt und sorgte nun für gut vorgetragene Angriffe über alle Seiten. Philipp reihte sich in die Torschützenliste ein und hatte hohe Spielanteile auf der rechten Seite. Kasi war wie immer bärenstark: hohes Tempo mit und ohne Ball, willensstark im 1:1, 1:2 und sogar auch 1:3 und nicht zu vergessen abschlusssicher. Da gabs heute wenig zu kritisieren. Arthur ackerte und hatte eine dermaßen enge Ballführung, dass der Gegenspieler häufig ins Leere lief. Außerdem fand er den richtigen Mix aus Eigensinnigkeit und Teamgeist. Hinten waren Tristan und Anselm auf ihrem Posten und hatten einen eher ruhigen Tag, genauso wie Ludwig im Kasten, der ordentlich mitspielte. Zur Halbzeit tauschte er mit Justin, um neue Reize im taktischen Lernprozess zu setzen.

Insgesamt muss man festhalten: ohne „Big Schwab City“ zu nahe zu treten, sie konnten uns heute wenig entgegensetzen und die Spieler sahen wenig Gründe, ihre geistige Wachheit auf höchstem Niveau zu behalten. Da fehlt eben noch dieser absolute Wille, jede Aktion in höchstem Tempo und mit der saubersten Technik konzentriert zu Ende zu spielen. Dennoch war es ein ansehnliches Spiel mit toll herausgespielten Toren. Besonders erwähnenswert war das letzte Tor von Arthur. Nachdem er am Hüter gescheitert war und am Boden lag, stützte er sich plötzlich ab und netzte den zurückspringenden Ball per Flugkopfball ein. Grandios!

Ludwig – Tristan, Anselm – Paul, Justin, Philipp – Kasi, Arthur
eingewechselt: -

Tore: 5x Kasimir Scheffel, 2x Justin Brantl, 1x Philipp Emes, 1x Arthur Mönnig, 1x Ludwig Herzog

Paul Linstedt

  E2-Junioren
4 : 0 Sieg der E 2 gegen Ettersburg
oder: Spielintelligenz siegt gegen die Treter von Ettersburg
02.05.2016

Hallo Fußballfreunde,
Sonntag hatten wir den SV Ettersburg zu Gast auf der Falkenburg. Es war wieder einmal eine Wonne auf dem Roten Rasen spielen zu dürfen. Und einige Spieler machten schmerzhafte Erfahrungen mit dem harten Untergrund. Der Boden machte uns heute sehr zu schaffen. Er war sehr hart und schwer zu bespielen. Was vielleicht auch an den fehlenden Möglichkeiten liegt darauf zu trainieren. Aber eigentlich will das ja keiner. Aber nicht nur der Untergrund sollte heute das Spiel schwieriger gestalten. Der Gegner war aggressiv eingestellt wahrscheinlich auch weil die Jungs von Ettersburg von ihren beiden Brüllaffen Trainern scharf gemacht wurden ordentlich dazwischen zu hauen. Diese Anweisung war deutlich zu hören. Der Junge Schiedsrichter war sichtlich damit überfordert. Das Treten von Ettersburg wurde nicht gepfiffen dafür wurde Körpereinsatz als Foul gewertet. Selbst wenn die Kinder weinend am Boden lagen gab es keinen Freistoß. Merkwürdig für ein Heimspiel. Eigentlich hätten wir Ettersburg für diese Treter Vorstellung deutlicher bestrafen müssen, denn spielerisch mithalten konnten Sie keinesfalls. Sie waren froh wenn Sie den Ball hinten rausballern und sich befreien konnten. Ich glaube über die Gesamte Spielzeit hatte Ettersburg einen Torschuss auf unser Tor und das auch nur durch einen Freistoß. Das spricht für unsere gute Abwehr. Chancen hatten wir heute genug aber es haperte ein wenig an der Chancenverwertung. Ein hohes Spielergebnis war aber sowieso nicht Ziel des Spiels. Wir waren froh dass wir ohne Verletzte das Spielfeld verlassen konnten. Auf das nach dem Spiel normalerweise stattfindende Neunmeter Schießen verzichteten wir lieber… Aufgrund der Unfairness des Gegners. Traurig was die Eltern unserer Jungs mit ansehen und sich anhören mussten. Denn selbst die Eltern wurden von den Brüllaffen Trainern von Ettersburg verbal attackiert. Ich hätte nicht gedacht dass es so etwas noch gibt. Der negative Einfluss der Trainer wird auf die Spieler wieder gespiegelt. Achja, kommen wir auch noch kurz zum Spielgeschehen. Heute etwas schwach die Mannschaftsfülle. 10 Spieler waren zur Verfügung, In der ersten Hälfte spielten Finn, Johannes, Valentin, Lennard, Oskar, Jakob, Vincent und im Tor heute als Kapitän Henri. Gleich vorneweg unser Torwart war heute wenig geprüft aber er spielte schön mit und blieb fehlerfrei. Diesmal haben wir auch nicht die ersten Minuten verschlafen. Wir sind sofort gut gestartet und hatten viel Ballbesitz. Der Gegner stand dicht gestaffelt vorm Tor und machte das einschiessen schwierig. Es gab aber dennoch hochwertige Chancen. Finn, Johannes, Valentin, Lennard, Vincent und Jakob hatten gute Schussmöglichkeiten. Man kann sagen fast jeder konnte sich mal ausprobieren. Nachdem sich Johannes durch die Abwehr durchgeackert hatte schaffte es Lennard Sohr im Gewühl den Ball über die Torlinie zu schieben.
1:0 Endlich. Das Zweite Tor kam wenig später. Nach Vorlage von Johannes konnte Valentin Egerer Einschießen zum 2:0. Tolles Zusammenspiel. Das 3 :0 machte dann Johannes Kuhn alleine. Er konnte einen Abstoß abfangen und schob den Ball überlegt ins Eck. In der zweiten Hälfte kamen mit Ludwig und Bruno zwei frische Spieler in die Abwehr. Vincent rückte auf den Flügel vor. Da machte sich bezahlt. Vincent hatte mit Valentin und Johannes zusammen einige schöne Kombinationen. Das sah echt toll aus. Leider haperte es an der Verwertung einiger dicker Chancen. Ganz still und heimlich haben Vincent und Ludwig eine neu Spielweise kennengelernt und das ganz ohne große Erklärung. Habt ihr gut gemacht. Johannes ackerte wie Valentin und Vincent unermüdlich. Vincent hat heute mächtig Kilometergeld verdient auf dem Flügel. Finn blieb heute etwas glücklos, ich vermute mal es lag auch daran das er noch angeschlagen war. Nicht schlimm Kollege du spielst sonst immer super. Auf unsere Kreativkräfte hatten es die Treter von Ettersburg abgesehen. Da wir das treten nicht üben, konnten wir da auch nicht mithalten. Aber wir schickten unseren Abwehr Gladiator Jakob ins Rennen gegen die Rammböcke. Er ließ sich das nicht mehr gefallen und ließ den Gegner an seinem kräftigen Body zerschmettern...ohne Treten. Ich muss jetzt mal sagen recht. Hast du gut gemacht. Achja das vierte Tor machte Johannes Kuhn. Im Alleingang umkurvte er mehrere Gegenspieler und schoss platziert in die Ecke.
Habt ihr gut gemacht Kollegen. Gekämpft und dazu noch super zusammen gespielt. Glückwunsch.
Was gibts noch zu sagen zum Spiel? Das nächst mal schaue ich mir die Pässe vom Gegner genauer an.
Und zum Schluss noch ein Dankeschön an Cornelia Lehmann für den leckeren Kuchen. Den konnten wir gut als Nervennahrung gebrauchen. Und natürlich geht noch ein Dankeschön an Thomas Lehmann für die tollen Fotos vom Spiel.

Torschützen:
1x Valentin Egerer
1x Lennard Sohr
2x Johannes Kuhn

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  E-Juniorinnen
2. Platz beim Landesturnier in Schmölln
01.05.2016

Am 30.04.2016 fand in Schmölln bei erstmals gutem Wetter das 7. Turnier statt.

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar : SV 09 Arnstadt                    1:0
VfB Oberweimar : SG Moorental/BSC Apolda 1:0
VfB Oberweimar : SV Schmölln                         0:3
VfB Oberweimar : SG Lok Erfurt/ASV Erfurt    0:0
VfB Oberweimar : 1. FFV Erfurt                         0:0
VfB Oberweimar : 1. FFC Saalfeld                     2:0
VfB Oberweimar : FC Einheit Bad Berka           1:0

Torschützinnen: Freya Krause (2), Vanessa Nawert (2), Josephine Enderl (1)

Spielbericht:
Beim letzten Turnier hatte ich den Spielbericht mit fehlendem Glück begonnen. Diesmal lachte uns das Glück der Tüchtigen. Mit 5 Toren haben wir 4 Siege eingefahren und nur die obligatorische Niederlage gegen die Schmöllnerinnen kassiert. Überhaupt die Niederlage gegen Schmölln, unsere Mädchen haben einen tollen Kampf geliefert und kurz vor Schluss dem Tabellenersten fast den ersten Gegentreffer eingeschenkt. Einen Konter mit Torabschluss von Freya konnte die Torhüterin  nur außerhalb des Strafraums mit der Hand klären. Den fälligen Freistoß zirkelte Vanessa um die Mauer, doch die Torhüterin konnte den Ball noch an den Pfosten lenken. Die ersten beiden Spiele mit verdienten aber knappen Siegen gaben uns diesmal Selbstvertrauen. Gegen die Erfurter Mannschaften hatten wir wie baim letzten Turnier hochkarätige Chancen, aber leider keinen Treffer zu verzeichnen. Vanessa, Helena Haaré und Anna Platt hielten gut ihre Plätze im Mittelfeld und bereiteten viele Chancen für unsere Stürmer vor. Neben Freya stürmten mal Clara Seidel, Laura Jung, Josephine oder Aliya Häublein.  In der Abwehr standen neben der souveränen Hannah Winkler meist Aliya oder Johanna Scherf. Die beiden  Mädchen kämpfen super und spielen inzwischen auch die Bälle immer sicherer zu ihren Vorderleuten. Im Tor fühlt sich Leonie Höland von Mal zu Mal wohler. Besonders hat mir übrigens gefallen, wie Clara und Aliya Doppelpässe in der Spitze gespielt haben. Es fielen deshalb zwar noch keine Tore, aber es zeugte von Selbstvertrauen und sah gut aus. Gut sahen auch die beiden Treffer von Freya aus, einmal Volley aus der Drehung und zum Schluss im Sprint an der Gegnerin vorbei und im spitzen Winkel ins lange Eck. Dieser letzte Dreier bescherte uns für dieses Turnier 14 Punkte und damit Platz 2 und entschädigte für die Chancen zu den einfachen Toren, die Freya diesmal ausließ. Den vorgenannten Treffer hat übrigens Helena mit letzter Kraft und einem tollen Pass vorbereitet. Sie fremdelte sonst heftig mit ihrer Position im Mittelfeld und gibt ihrem Trainer hoffentlich für die Zukunft recht, dass sie dort für die Mannschaft am Besten ist. Josephine hat übrigens auch ein tolles Tor per Heber geschossen. Es war sicher nicht so beabsichtigt, aber gefreut haben wir uns alle mächtig.

Einen großen Dank an alle Mädchen und gute Besserung an die
angeschlagenen Kämpferinnen Hannah, Leonie und Helena.

André Stalph, Trainer E-Mädchen

  E1-Junioren
Deutliche Niederlage im Pokalhalbfinale...
24.04.2016

Halbfinale hieß das Event des Sonntagmorgens und der Kunstrasen erstrahlte im Sonnenlicht und lud zum munteren Fußballspielen ein. Wir hatten wieder eine ordentliche Truppe beisammen und von Nervosität oder gar Angst war nichts zu spüren. Eines war auch klar: wer gegen Martinroda in deren aktuellen Form besteht, der wird auch Pokalsieger.

Wer das Ergebnis sieht, der muss im Grunde nicht weiterlesen, denn wir hatten nicht den Hauch einer Chance, zumindest was den spielerischen und technischen Part betrifft. Ganz ehrlich: Alle Spieler des Gegners waren agil, beweglich, körperlich aggressiv und zeigten ausgewachsene Bewegungen am Ball – plus waren sie heute augenscheinlich in Topform. Wir wollten defensiv viele Beine in den Weg stellen und uns auf das Zentrum konzentrieren. Vorne sollte Kasi die Bälle irgendwie unter Kontrolle bringen und dann den Turbo zünden.

Leider hat nichts davon funktioniert und ich habe als Trainer zum letzten Mal den Fehler begangen, gegen einen starken Gegner die Betontaktik zu bemühen, denn sie klappt einfach nicht. Man gerät hinten unter Druck, weil die gesamte Mannschaft dann glaubt, Defensive sei das Wichtigste. Kasi war selten auf seiner Position zu sehen, bei Flügelangriffen rückten wir trotzdem raus und rissen unsere Verteidigungslinie auseinander und das Spiel im Mittelfeld fand nicht statt. Als wir eine zweite Spitze brachten, ergaben sich direkt zwei Torgelegenheiten. Das nächste Spiel wird taktisch dann mehr in Richtung Risiko gehen und sicherlich anders laufen.

Dennoch spielte Martinroda auch einfach richtig stark. Selbst zu dritt konnten wir einzelne Spieler nicht stoppen, egal wie wir anliefen. Sie verstanden es Anspielstationen in allen Freiräumen zu schaffen und diese in Drucksituationen auch zu bedienen. So wurden wir einfach ausgespielt und kamen dann nicht hinterher. Jeder Spieler hatte mehrere Körperfinten drauf, ob im Stand mit Gegner im Rücken oder im vollen Dribbling. Es war egal.

Zu Beginn konnten wir noch ein bis zwei Torchancen herausarbeiten, doch insgesamt hatten wir maximal vier oder fünf Gelegenheiten. Martinroda brauchte seine Einspielzeit und als es dann lief, schossen sie uns in der 2. Halbzeit ab. Wenn dann auch noch Fehler gemacht werden, kann man sich über das Ergebnis nicht wundern. Das Spiel gegen Kromsdorf sollte uns dann wieder motivieren, mehr für den Erfolg zu tun.

Tore: Fehlanzeige

 

Paul

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Wichtige Erkenntnisse im ersten Platzierungsspiel
24.04.2016


Im ersten Spiel der Playoff-Runde, in der die ersten vier Plätze der Kreisoberliga ausgespielt werden, mussten sich die A-Junioren der SG FSV BW 90 Stadtilm mit 1:3(0:0) geschlagen geben. Trotz der Niederlage bot das Mannschaft eine gute Leistung.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein hochklassiges Spiel mit zwei gut gestaffelten Mannschaften und tollen Aktionen auf beiden Seiten. Die SG Weimar zeigte in dieser Phase, dass sie in der Lage ist, auch mit spielstarken Mannschaften mitzuhalten. Im Vergleich zum Testspiel beider Mannschaften im Oktober letzten Jahres, bewiesen die A-Junioren erneut, welche tolle Entwicklung sie durchgemacht haben. Beim damaligen Aufeinandertreffen waren die Weimarer spielerisch deutlich unterlegen. Diesmal, mit fast der gleichen Aufstellung wie damals, war die SG Weimar ein ebenwürdiger Gegner.
Nach einer offenen ersten Halbzeit wurde der SG Weimar in der zweiten Halbzeit, die individuelle Unkonzentriertheit zum Verhängnis. Nach einem Fehlpass und anschließenden Foulspiel in Strafraumnähe gelang den Gästen durch einen direkt verwandelten Freistoß der Führungstreffer(52.).
Die A-Junioren bewiesen Kampfgeist und schafften den Ausgleich(76.). 
Nach dem 1:1 fehlte dem Team die nötige Ruhe, den Ball trotz der abnehmenden Kräfte, sicher in den eigenen Reihen zu behaupten. In der Schlussphase wurden zwei Abspielfehler im Spielaufbau direkt bestraft und die Gäste sicherten sich den ersten Sieg der Platzierungsspiele.
Am Ende eine unglückliche Niederlage, die dem Team dennoch Mut machen sollte.Besonders in der ersten Halbzeit hatte die Mannschaft sehr gut als Einheit funktioniert. In der zweiten Halbzeit fehlten lediglich Kraft und Konzentration, um den Gästen bis zum Schluss Paroli zu bieten.
Für die SG Empor Weimar /Oberweimar spielten:
Johannes Kloth, Arno Backhaus, Marvin Metze, Kevin Worek, Julian Wecker (63. Malte Zimmermann), Kiril Schreider, Sebastian Döhmen, Jonas Thiele, Moritz Günther, Carlo Eberlein, Ben Sterner


Tore für die SG: 1:1 Günther(76.)

Hannes Waldenburger

  E1-Junioren
Experimente in der ersten Hälfte verhindern deutlicheres Ergebnis
19.04.2016

Justin – Karlo, Tristan, Anselm – Paul, Ludwig, Arvid – Saleh
eingewechselt: Felix, Philipp, Kasi, Raphael, Friedrich


Am Sonntagmorgen gastierte der SV Tonndorf als aktuell Zehnter der Tabelle in Weimar. Wie immer bei Heimpartien gab es im Vorfeld Probleme mit dem elektronischen Spielbericht und so wurde ein papiernes Ebenbild verwendet. Es waren viele Spieler anwesend und so wurde entschieden, eine etwas andere Startelf und Formation zu wählen, auch weil der Gegner auf dem Blatt durchaus schlagbar erschien.

Wir begannen nicht voll konzentriert und schnell wurden unsere Schwächen offensichtlich: die Grundordnung hat in Ilmenau besser als diesmal funktioniert, was aber daran lag, dass das Verteidigen mit drei Abwehrspielern gegen einen anrennenden Gegner besser läuft, da die Kompaktheit der Schlüssel ist. Das Problem an diesem Sonntag war das Aufbauspiel. Unsere Spieler schienen nicht in der Lage zu sein, vernünftig und sauber aus einer kontrollierten Defensive das Spiel zu eröffnen, vor allem da das Spiel ohne Ball in dieser Situation noch nicht optimal klappt. Auch im Zentrum wurden viel zu viele Bälle verloren, sodass unsere Spitze zu selten eingesetzt wurde. Wenn doch, dann fehlten Saleh die technisch - taktischen und athletischen Möglichkeiten, die Arthur letzte Woche an den Tag gelegt hatte, um ein Tor zu erzielen. Ganz abgesehen vom Nachrücken des ganzen Teams – fand selten bis gar nicht statt. Saleh war dadurch allein gelassen und wirkte etwas verloren auf seiner Position.

Der SV aus Tonndorf nutzte unsere Schwächen durchaus klug aus und spielte sich ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor, auch wenn die Angriffe nicht konsequent genug vorgetragen wurden. Zum Glück war Justin wieder auf dem Posten und hielt die Null. Es war auch ein Spiel für das Verteidigen in Unter- und Gleichzahl, das unsere Recken ansprechend meisterten. Sie verzögerten sehr gut in Unterzahl und isolierten den Gegner am Flügel. Auch die Zweikampfführung war ordentlich. Es gab auf beiden Seiten Chancen mit leichtem Plus bei uns.

Zur Halbzeit wurden einige Stellschrauben gedreht (neue Grundordnung und drei Wechsel). Mit dem Ergebnis des schnellen Führungstreffers durch Kasi, der sofort Vollgas gab. Pauls Einsatz in der Doppelspitze bescherte uns den zweiten Treffer, der super heraus gespielt wurde. Die Eröffnung begann bei Karlo, der eine klasse Partie ablieferte. Technisch wieder auf hohem Niveau und athletisch topfit initiierte er Angriffsspielzüge, löste enge Drucksituation mit einer einzigen Ballmitnahme in den Raum und gewann viele Zweikämpfe. Philipp kam ebenso gut ins Spiel, denn er suchte häufig den Gegnerkontakt am Flügel und kam dadurch zu Vorstößen in den gegnerischen Strafraum. So wollen wir spielen: mit Risiko im Angriff durch Andribbeln des Gegners, Pass in den Strafraum und Torabschluss. Und genauso fiel immerhin einer der Treffer.

Dennoch hätte mehr drin sein müssen, wenn die 1. Hälfte nicht so verschlafen gewesen wäre. Tonndorf gelangen noch Angriffe in Halbzeit Zwei, wovon einer sehr gefährlich war und einen Treffer zur Folge hätte haben müssen. Aber die 2:0 Führung ging so voll in Ordnung.

An diesem Tag war ein wenig Probieren angesagt und wichtig war auch, dass die „Leistungsträger“ mal eine Halbzeit draußen geblieben sind. Als sie hereinkamen, waren sie sofort voll da und einsatzbereit. Und wir haben das Spiel im 3-3-1 System nochmals erproben können. Das sind am Ende die wichtigeren Erfahrungen, die man im Jugendfussball aus einem Spiel mitnehmen sollte, statt dem Ergebnis. Da auch dieses stimmte, war das Spiel ein Erfolg.

Tore: 1x Kasimir Scheffel, 1x Paul Nieswandt

Paul Linstedt

  E2-Junioren
10 : 1 Sieg der E2 Junioren gegen Niederzimmern
19.04.2016

Heute war mal wieder so ein Fußballtag den man lange in Erinnerung behält.
Wir waren heute zu Gast in Niederzimmern und wir wussten, dass auch dieser Gegner nicht zu unterschätzen war. Bei uns stand Lasse im Tor. Davor als Abwehrriegel Jakob, Utz und Vincent. Im Mittelfeld starteten Finn links außen, Thadeus rechts außen und als Mittelfeldmotoren sollten Valentin und Johannes für Gefahr sorgen. Aber wie es so manchmal ist. Das Spiel beginnt, Niederzimmern startet energisch und mit dem ersten Schuss rutschte der nasse Ball Lasse durch die Hände und trudelte in unser Tor.
Doch wer gedacht hätte, dass dies unsere Spieler verunsichern sollte, der lag ganz falsch.
Unsere Mannschaft brauchte noch 5 Minuten um sich zu finden und dann legten sie los wie die Feuerwehr. Im Minutentakt rollte eine Angriffswelle nach der anderen in Richtung Niederzimmerer Tor. Nach einem solchen Angriff konnte der Torwart aus Niederzimmern den Ball nur noch abklatschen lassen und in dem Moment war Valentin mit dem Kopf zur Stelle 1:1. Das löste den Knoten komplett. Schon wenige Minuten später nagelte Johannes einen harten Schuss nach Zuspiel von Thadeus an die Latte. Den zurückprallenden Ball versengte wiederum Valentin eiskalt in den Maschen. Keine Abwehrchance für den gegnerischen Torwart. 1:2
Kurz darauf, nach einer kurzen Ecke von Thadeus und Johannes, schnappte sich Johannes den Ball, umkurvte einige Gegenspieler in der Niederzimmerer Abwehr  und schoß zum 1:3 ein. 
Nun war Finn an der Reihe. Einen mißglückten Abschlag vom Niederzimmerer Torwart fing Finn ca 18 Meter vor dem gegnerischen Tor ab und schoß direkt aus dieser Distanz unhaltbar zum 1:4 ein. Tolles Tor. 
Doch man darf auch nicht vergessen, dass die Spieler aus Niederzimmern immer wieder auch gefährliche Konter fuhren und nicht zu unterschätzen waren. Aber unser Abwehrblock um Jakob, Vincent und Utz stand wie eine Mauer. Ganz große Leistung von den dreien. 
Aus einem dieser Konter von Niederzimmern, konnten wir einen Gegenkonter inszenieren und nach starkem Pass von Thadeus konnte Valentin , der sich super freigelaufen hatte, den Torwart überwinden. 1:5 
Dann war verdiente Pause. In der Pause kam für Thadeus dann Henri ins Spiel und für Finn konnte sich Ludwig das erste mal offensiv ausprobieren. Nach dem Wiederanpfiff brauchten unser Jungs ein, zwei Minuten bis sie sich wieder sortiert hatten und dann ging die Post wieder ab. Und wie sie sich durch die gegnerischen Reihen durchspielten war Klasse anzusehen und hatte schon richtig hohes Niveau. 
Das Mittelfeld gehörte eindeutig uns. Johannes und Valentin fingen fast alles ab. Nach tollem Pass von Johannes genau in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr schnappte sich der  freigelaufene Valentin den Ball und lies dem Torwart zum vierten mal keine Chance. 1:6 
Nach dieser Aktion kam Finn noch einmal zum Einsatz für Vincent, der viel gelaufen war und tolle Doppelpässe mit Henri und vorher Thadeus gespielt hatte. Ganz starke Leistung von Vincent. 
Valentin nahm nun die Position von Vincent in der Abwehr ein und Finn spielte im Mittelfeld neben Henri. Und diese beiden zeigten, dass sie genauso starke Pässe spielen können. Finn bediente Henri mustergültig und Henri hammerte den Ball unhaltbar direkt unter die Latte. 1:7 
Das machten sie ein paar Minuten später gleich noch einmal, doch dieses mal scheiterte er am Querbalken. 
Doch wie gesagt waren die Spieler aus Niederzimmern nicht zu unterschätzen. Immer wieder versuchten sie sich in unseren Strafraum reinzuspielen und waren immer mal gefährlich. Bei einer solchen Situation kam der Ball zu einem freistehenden Spieler aus Niederzimmern, der auch direkt auf unser Tor schoß. Doch wir hatten ja noch Lasse im Tor und in Manuel Neuer Manier parierte er diese 100%ige Chance von Niederzimmern. Der Dank seiner Mitspieler war über den ganzen Platz zu hören. Absolute Klasse. Fast im Gegenzug startet Finn eine Konter und nach einem sehenswerten Zuspiel von Henri, umkurvte Finn den Torwart und schoß zum 1:8 ein. 
Dann ging es weiter in die eine Richtung. Dieses mal bediente Valentin den gestarteten  Johannes mustergültig, der dann den Torwart ausgeguckt hat und überlegt abschloss. 1:9 Ab diesem Zeitpunkt ging es wieder nur  noch in Richtung Niederzimmerer Tor. 
Ludwig hatte eine große Chance auf dem Fuß, aber leider scheiterte er am nicht schlecht spielenden Niederzimmerer Torwart. Den Schlußpunkt setzte dann noch einmal Johannes, der nach einem Zuspiel von Utz nochmal zu einem Solo startete und zum 1:10 Endstand mit dem rechten Außenrist den Ball ins Torspitzelte. Eigentlich hat Ludwig auch noch ein Tor geschossen (ich hätte es dir so gegönnt), aber der Schiedsrichter hat den Treffer aberkannt, da der Torwart seine Hand schon auf dem Ball hatte. Naja, beim nächsten mal. 
Abschließend muss ich sagen, dass dieses Spiel eine glänzende Mannschaftsleistung war und alle Spieler eine super Leistung abgeliefert haben. Nicht nur die Torschützen haben zu diesem Erfolg beigetragen, sondern auch ein glänzend aufgelegter Torwart und eine Bärenstarke Abwehr.
Jungs macht weiter so. Ein großes Lob an alle. Es macht super viel Spaß euch zuzusehen.

Ein besonderer Dank an die mitgereisten Eltern und Fotografen, für tolle Bilder, leckeren Kuchen, Hilfe beim Ausfüllen der Papiere und den vielen Beifall. Das ist für unsere Kinder soooo wichtig.

Torschützen:
4 x Valentin Egerer
3 x Johannes Kuhn
2 x Finn Dauke
1 x Henri Halbhuber

Andreas Kuhn

  E-Juniorinnen
6. Turnier der Landesserie der
17.04.2016

Am 16.04.2016 fand in Erfurt das 6. Turnier der Landesserie der E-Mädchen statt. Es haben 9 Mannschaften teilgenommen. Wir belegten mit 8 Punkten und 6:8 Toren insgesamt den 5 Platz.

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar :  1. FFV Erfurt    0:1
VfB Oberweimar :  SG Moorental/BSC Apolda 0:1
VfB Oberweimar :  SV 09 Arnstadt 3:0
VfB Oberweimar :  FF USV Jena 1:1
VfB Oberweimar :  FC Einheit Bad Berka 0:0
VfB Oberweimar :  SV Schmölln 0:4
VfB Oberweimar :  SG Lok Erfurt /ASV Erfurt 0:1
VfB Oberweimar :  SV Blau-Weiß Greußen 2:0

Torschützinnen. Freya Krause (4), Vanessa Nawert (1) und Laura Jung (1)

Spielbericht:
Leider stand uns an diesem Tag das Glück nicht zur Seite. Entgegen den Spielergebnissen hatten wir bis gegen Schmölln alle Spiele in unserer Hand und hätten Sie gemessen an den Chancen gewinnen müssen. Ob gegen Jena, die beiden Erfurter Mannschaften oder Moorental. Sie alle hatten jeweils nur eine Torchance und die haben sie genutzt. Deshalb rede ich vom fehlenden Glück, weil sonst auch mal am Ball vorbeigetreten oder das Tor verfehlt wird. Unsere Mädchen haben zielstrebig nach vorn gespielt. Sie sind manchmal in den Zweikämpfen zu vorsichtig. Dies trifft nicht auf Helena Haare zu. Sie agiert da sehr selbstbewusst und hat ihre neue Rolle im Mittelfeld gut angenommen. Freya hat sich in der Spitze sehr gut  bewegt, viele Anspiele erhalten und wenn sie vor allem in den ersten zwei Spielen ihre Chancen genutzt hätte, wären wir toll ins Turnier gestartet. Trotzdem ein großes Kompliment an sie wie auch an ihre Sturmpartnerin Laura. Es war ihr bestes Turnier in der Saison.  Vanessa agierte diesmal etwas zu verhalten. Sie kam mit dem Platz nicht klar. Bei ihr liegt meine Messlatte höher und ich muss mich da bremsen. Aber natürlich hat sie unser Spiel auch gestern belebt und mit Übersicht Freya regelmäßig bedient. Als Dritte im Mittelfeld spielte erstmals Aliya Häublein. Ihr fehlte natürlich noch ein wenig Ruhe und Übersicht, aber bis zum vierten Spiel war sie voll dabei. Danach suchte sie ihre Aufgabe auf dem Platz. das ging aber gegen Bad Berka und Schmölln mehreren Mädchen so. Ausnehmen möchte ich unsere Torhüterin Leonie Hölland. Sie hielt unsere Niederlage gegen Schmölln mit mehreren tollen Paraden in Grenzen. Die Abwehrarbeit teilten sich Hannah Winkler und Johanna Scherf. Bei Hannah kann ich nur loben, zweikampfstark und mit Übersicht hielt sie unser Spiel am Laufen. Johanna wird ihr dabei eine immer bessere Stütze. Sie ist flink und lernt schnell, mit Gefahrensituationen umzugehen. Alles in allem können wir es das nächste Mal nur besser machen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die Leistung der Mannschaft im nächsten Turnier auch in den Ergebnissen
ausdrückt.

André Stalph, Trainer

  E1-Junioren
Gute Einzelleistungen gegen einen starken Kontrahenten
11.04.2016

Germania Ilmenau 1. – VfB Oberweimar 1. 4:2 (1:2)

Justin – Kasimir, Ludwig, Anselm - Paul, Karlo, Philipp – Arthur
eingewechselt: Felix, Arvid

Mal wieder gings früh in die Ferne, namentlich nach Ilmenau an die hervorragende Sportanlage „Am Hammergrund“. In Ilmenau muss man sich immer auf gute Mannschaften gefasst machen, daher war vor allem die Vorbereitung und die Einstellung auf den Gegner und das gewissenhafte Einspielen des Teams entscheidend.
Die Jungs hatten doch gehörigen Respekt vor dem Tabellenzweiten. Wie sich nach kurzer Zeit herausstellen sollte auch zu Recht, denn Ilmenau konnte in allen Mannschaftsteilen mit guten Spielern aufwarten. Die ließen das Bällchen schon sehr professionell zirkulieren und auch das 1vs1 hatten sie drauf... oder wir nicht? Ein bisschen von beidem. Unser Verhalten in jenen Situationen war heute eher schwach. Man stelle sich ein kopfloses Hühnchen vor und schon hat man eine ungefähre Vorstellung. Spaß beiseite, denn das müssen wir halt noch vernünftig erlernen. In Unterzahlsituationen allerdings haben wir uns verbessert. Dennoch muss man sagen, dass die Spieler dem Gegner alles entgegen geworfen und seine Offensivbemühungen v.a. im Angriffsdrittel effektiv gestört haben.
Doch das Zepter hatte Ilmenau über nahezu die gesamte Spielzeit klar in der Hand, denn sie waren technisch und spielerisch einfach besser. Unsere offensiven Spielanteile bestanden diesmal aus Befreiungsschlägen, spektakulären Alleingängen von Kasi über die linke Seite (bei denen er mal drei, mal fünf Gegenspieler stehen ließ), sehr kurzen und fehlerhaften Kombinationen oder Dribblings in den Fuß des Gegners.
Zwei Spieler hatten heute mächtig viel Spaß daran, die Ilmenauer zu ärgern. Arthur war in einer Bombenstimmung. Er kontrollierte in der 8. Minute ein eigentlich nicht verwertbares, hohes Zuspiel, wurschtelte sich am Verteidiger vorbei und tunnelte den Torhüter... und machte völlig überraschend das 0:1. Wahrscheinlich hat er dabei noch zwei Tritte abbekommen. Zehn Minuten später ein ähnliches Bild: langer Ball aus der Verteidigung, Ballkontrolle Arthur, Fahnenstangendribbling über rechts, Tritte einstecken und das Tor machen. Einfach stark der Junge! Er entwickelt sich immer mehr zum Arbeitstier mit Torriecher.
Der andere Spieler, der heute im Mittelpunkt stand, war Justin. Er absolvierte sein 1. Pflichtspiel im Torhüterdress und bewies schon in der 2. Spielminute, dass sein Trainer ihm vertrauen kann. Die Glanzparade eines Torschusses aus der Nahdistanz ließ seine Vorderleute staunen und fortan hielten sie Vieles von seinem Kasten fern. Natürlich sitzen da noch keine tortwartspezifischen Techniken, aber Justin bewies Mut und hielt, was er halten konnte. Seine Eröffnung konnte sich auch sehen lassen, den nur ganz wenige Bälle kamen postwendend zurück.
Leider konnten wir das Oberwasser nach dem 2. Treffer nicht aufrecht erhalten und Ilmenau spielte uns fortan an die Wand. Durch unsere heutige kompakte Defensive muss man erst mal durchspielen. Es folgte der Ausgleich für Ilmenau, die Führung und am Ende das 4:2.
Auch wenn einzelne Spieler angesprochen wurden, es haben alle gekämpft und geschwitzt und alle verdienen Anerkennung, denn sie haben Einsatz gezeigt, sind aber unter ihren spielerischen Möglichkeiten geblieben. Auch die Defensive blieb gerade bei den letzten Gegentreffern nur Zuschauer. Daran muss noch gearbeitet werden.

Tore: 2x Arthur Mönnig

Paul Linstedt

  E2-Junioren
4 : 1 Sieg gegen Berlstedt
11.04.2016

Hallo Fußballfreunde

Diesen Samstag durften wir das erste mal wieder nach der Winterpause auf der Falkenburg spielen.
Es ging gegen Berlstedt, eine für ihre ruppige Spielart bekannte Truppe. Diesmal waren Sie für ihre Verhältnisse zahm. Wir waren aber trotzdem auf der Hut.
Offensiv spielten Finn, Johannes, Lennard und Henri. Defensiv spielten Bruno, Jakob und Vincent und unser Torwart war heute Lasse.
Überraschender Weise gehörten die ersten 5 Minuten dem Gegner. Wir waren noch zurückhaltend, vielleicht auf zu ängstlich wegen der Grobmotoriker aus Berlstedt  und noch auf der Suche nach unseren Positionen. Aber so nach und nach nahmen wir das Zepter in die Hand und erspielten uns Feldforteile. Dann gelangen auch die ersten Kombinationen und Plötzlich war das erste Tor da. Bruno Stein nahm sich ein Herz und schoss aus der Distanz unhaltbar für den Torwart ins Tor zur 1 : 0 Führung. So langsam wir der Bruno noch ein Torjäger.  
Per  Doppelschlag innerhalb weniger Minuten brachen wir Berlstedt das Genick.
Unser Spielmacher und Kapitän für diesen Tag Johannes Kuhn  konnte sich stark durchsetzen und zum 2 : 0 einschießen. Wir übernahmen das Spielzepter und ließen den Ball laufen. Und nach klugen Pass von Jakob konnte Finn Dauke sich stark durchsetzen und zum 3:0 einschießen. Toller Spielzug. Jetzt waren wir dick im Geschäft und hatten noch einige hochkarätige Chancen.
2 mal gingen Lennards harte Schüsse Zentimeter am Tor vorbei. Und auch Finn, Johannes und Henri hatten noch Chancen.
In der zweiten Halbzeit kamen mit Thadeus und Oskar  und später noch Paul drei frische Spieler. Und es dauerte genau 30 Sekunden und dann war der Ball schon wieder für uns im Netz. Nach einem tödlichen Pass von Johannes in den Lauf von Finn Dauke  vollstreckte er  im Turbotempo zum 4:0. Uns viel erstmal die Kinnlade runter vor erstaunen. Auch danach spielten wir munter weiter und sahen einige schöne Kombinationen. Doppelpässe zwischen Lennard und Thadeus und tolles Spielverständnis zwischen Finn und Johannes.  Wir hätte auch noch ein paar Törchen nachlegen müssen. Thadeus, Finn und Lennard hatten hochwertige Chancen. Aber die größte Chance hatte noch Oskar. Nach Querpass durch den Strafraum konnte er frei vorm Tor stehend schießen. Leider traf er den Ball nicht richtig und so ging der Ball am Tor vorbei. Puh der musste rein. Das hier noch mehr Tore drin waren merkten auch unsere Abwehrspieler und Sie drängten mit in die Offensive. Leider ein bisschen auf Kosten der der Verteidigung. Wir fingen uns ein paar gefährliche Konter ein.
Aber unser Torwart Lasse war stets auf dem Posten. Gut gemacht Bursche.
In der letzten Spielminute passierte es dann trotzdem. Durch Stellungsfehler in der Abwehr kam der Gegner zum Anschlusstreffer der Gleichzeitig das Endergebnis war.

Was kann man noch zum Spiel sagen? Manchmal macht man sich einfach zu viele Sorgen vor einem Spiel und sollte die Jungs einfach spielen lassen.  Das haben unsere Jungs auf jede Fälle wieder ganz toll gemacht. Es war bestimmt kein einfacher Gegner.  Unsere Jungs haben durch Kluges Spielen einen wichtigen Sieg eingefahren. Glückwunsch Kollegen.

Ein paar Bilder vom Spiel gibt es auch. Aufgenommen von Rainer Schimunek. Vielen Dank.

Torschützen:
2 x Finn Dauke
1 x Johannes Kuhn
1 x Bruno Stein

Dirk Höhne
Trainer E 2

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
In der Offensive fehlten die Ideen
10.04.2016


Im letzten Spiel der regulären Saison mussten die A-Junioren die dritte Niederlage hinnehmen. Beim SV Legefeld verlor das Mannschaft mit 0:2(0:1). In Sachen Motivation und Einsatz hatten sich die Jungs nichts vorzuwerfen. Alle Spieler überzeugten mit einer guten Laufleistung und energischem Zweikampfverhalten. Besonders Innenverteidiger Marvin Metze wuchs über sich hinaus und lieferte seine beste Saisonleistung ab.
Die beiden Gegentore fielen unglücklich und in der Folge von einfachen Ballverlusten. Die SG hatte besonders in der Schlussphase einige Chancen, die allerdings keinen Vorteil brachten. Gemäß der Spielanteile wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, doch in der Offensive fehlten der SG Weimar die Ideen, um die gut stehende Defensive der Heimmannschaft und den schwer bespielbaren Platz auszuhebeln.
Trotz der Niederlage konnten sich die A-Junioren nach zwölf Spieltagen den Staffelsieg sichern und qualifizierten sich so für die Play-offs. In den kommenden Wochen darf sich die SG daher mit den besten beiden Mannschaften der Kreisoberliga Staffel 2, der SG FC Einheit Rudolstadt und der SG FSV BW 90 Stadtilm messen.

Für die SG Empor Weimar /Oberweimar spielten:
Florian Eitner, Arno Backhaus, Marvin Metze, Julian Wecker(43. Jann-Paul Willing), Kiril Schreider, Sebastian Döhmen, Cornelius Rische, Jonas Thiele(76. Moritz Günther), Malte Zimmermann (27. Kevin Worek), Ben Sterner

Hannes Waldenburger


Aufgrund einer verlorenen Wette traten die A-Junioren ihre Reise zum Auswärtsspiel in Legefeld in feinem Zwirn an. 

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
A-Junioren können jeden Gegner schlagen
03.04.2016


Im Nachholspiel gegen die SG Wachsenburg /Haarhausen konnte die Mannschaft einen deutlichen 4:0(1:0) Sieg einfahren und sich für das Unentschieden im Hinspiel (1:1) revanchieren. In der Liga konnte die Mannschaft somit gegen jeden Gegner mindestens einen Sieg einfahren. Entgegen dem Resultat war der Spielverlauf weniger deutlich und die Gäste spielten bis zum Schluss gut mit.
Das Mannschaft erwischte einen optimalen Start. Nach Hereingabe von Nico Nitschke sorgte Ben Sterner schon nach 60 Sekunden für das Führungstor. Durch schnelles Kombinationsspiel und viel Laufarbeit besaßen die A-Junioren in der ersten Phase des Spiels viel Ballbesitz.
Die Gastgeber brauchten etwas um ins Spiel zu kommen, waren spielerisch aber durchaus in der Lage den Ausgleichstreffer zu erzielen. Bei zwei hochprozentigen Chancen der SG Haarhausen war Torwart Johannes Kloth zur Stelle bzw. stand der Querbalken im Weg.
Nach dem Seitenwechsel war die Partie zunächst weiter offen. Durch eine effektive Chancenverwertung konnte die SG Empor Weimar / VfB Oberweimar den Vorsprung ausbauen. Das 2:0 erzielte B.Sterner nach Vorarbeit von Jonas Thiele(55.).
Durch die Einwechslungen von Cornelius Rische, Julian Wecker und Tobias Brückner konnte das Team den Druck bis zum Schluss aufrechterhalten. Nach dem 3:0 von C.Rische(67.) krönte B.Sterner seine erneut gute Leistung krönen und erzielte mit dem 4:0(83.) sein 13.Saisontor.
Mit dem Sieg springen die A-Junioren erstmals in dieser Saison auf den ersten Tabellenplatz vor, ob sie diesen auch im letzten Spiel verteidigen können, wird das Auswärtsspiel in Legefeld, am kommenden Sonntag zeigen.

Für die SG Empor Weimar /Oberweimar spielten:
Johannes Kloth, Arno Backhaus, Marvin Metze, Kevin Worek, Kiril Schreider, Sebastian Döhmen, Jann-Paul Willing(51. Cornelius Rische), Jonas Thiele(59. Julian Wecker), Moritz Günther, Nico Nitschke(68. Tobias Brückner), Ben Sterner

Tore für die SG: 1:0, 2:0 Sterner(1.,55.), 3:0 Rische(67.), 4:0 Sterner(83.) 

 

Hannes Waldenburger


Die Defensivabteilung um Innenverteidiger Kevin Worek blieb zum dritten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer.

  E-Juniorinnen
5. Turnier Landesserie E-Mädchen in Jena am 19.03.2016
24.03.2016

Unsere Mannschaft hat die Grippewelle noch nicht hinter sich gelassen. Bei 4 Krankmeldungen haben wir uns mit 7 Spielerinnen dem Turnier in Jena gestellt. Wie schon im Herbst taten wir uns schwer, gegen die schwächeren Mannschaften aus Bad Berka und Apolda Tore zu erzielen. Gegen die Erfurterinnen sahen wir ein rasantes Spiel mit dem besseren Ende für unsere Gegnerinnen, auch wenn Freya nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich kurz vor Schluss noch den Ausgleich auf den Fuß hatte. Im nächsten Spiel verloren wir unsere Anna wegen einer Handverletzung (gute Besserung). Trotzdem waren wir in den nächsten Spielen in Unterzahl noch bissiger und sahen uns gegen Lok Erfurt und Jena einem Sieg näher. Mit einer riesigen Kraftanstrenung haben wir gegen den Tabellenersten aus Schmölln unser bestes Saisonergebnis erzielt, nur eine Chance und leider ein Tor zugelassen. Man muss aber erwähnen, dass Schmölln aus Kulanz auch wie wir nur mit fünf  Feldspielerinnen antrat und wir daher nicht in Unterzahl spielten.

Unsere Mädchen haben eine tolle Leistung abgelegt. Freya offenbarte als Konterstürmerin enorme Qualitäten. Es hätten statt 3 auch 6 Tore für sie sein können. Wir müssen nur gegen unsere Nachbarn im Kreis mal draußen punkten. Unsere Jüngsten Anna und Laura haben die Mannschaft wirklich unterstützt und viele Zweikämpfe gewonnen. Für Laura waren manchmal die Wege bis zum Tor noch zu lang und die Gegnerinnen zu schnell, aber kommt Zeit... Hannah war ein Fels in der Brandung, musste auch am meisten einstecken und traf doch oft die richtigen Entscheidungen. Einmal durfte sie im Sturm ran und hat die Möglichkeit auch gleich für ein Tor genutzt. An ihrer Seite wurde Johanna immer sicherer in der Verteidigung und hat sich zu einem Rückhalt der Mannschaft entwickelt. Vanessa fühlte sich diesmal wohl im Mittelfeld und gab einen u.a. schönen Pass auf Freya zum Ausgleich gegen Erfurt. Aliya hielt was zu halten war, war nur nicht selbst  immer im Tor zu halten und als sie ihren Trainer überredete, gegen FFV Erfurt draußen zu spielen, musste Laura die zwei Gegentore kassieren. Der Trainer sollte sich nicht reinquatschen lassen. Beim nächsten Mal sind alle wieder an Bord und dann rocken wir die Liga.

Dank noch einmal an alle Mitspielerinnen.

André Stalph, Trainer

siehe Pressearchiv
  E2-Junioren
10 : 0 Sieg der E 2 gegen Arnstadt 2
21.03.2016

Am Samstag waren wir zu Gast beim SV Arnstadt, dem derzeitigen Tabellen Schlusslicht. Wir wollten an die guten Leistung vom letzten Wochenende gegen Empor anschließen und voll Gas geben.
Vor allem konnten wir mit der Aufstellung experimentieren und neue Spielzüge üben. Wie das Spielergebnis zeigt haben die Jungs das super umgesetzt.
Die Jungs aus Arnstadt haben ja tolle Trainings und Spielbedingungen, Kunstrasenplatz und daneben noch 2 Rasenplätze. Irgendwas macht Weimar da falsch. Weimar ist Immer noch mit altmodischen Hartplätzen bestückt.
Von Anfang war klar wer heute der Platzhirsch war…Oberweimar. Uns gehörte der Ball und er wurde selten hergegeben. Heute mal von Beginn an mit Doppelflügelturbo aufgestellt fegten wir übers Spielfeld. Mit tollen Passstafetten rollte eine Angriffswelle nach der anderen aufs Gehäuse von Arnstadt. Offensiv spielten Finn, Johannes, Valentin, Teve Turbo. Defensiv spielten Bruno, Jakob, Oskar und unser Torwart war Maddox. Das Tor zum 1 : 0 markierte Finn Dauke für sich per Seitfallzieher. Nach tollem Pass von Johannes stand wiederum Finn Dauke goldrichtig und Schoss aus spitzen Winkel zum 2 : 0. Und nun ratet mal wer das Tor zum 3:0 machte…Finn Dauke. Sauberer Hattrick.
Vorbereitet wurde das Tor von Valentin der sich stark durchsetzte und aufs Tor schoss. Den Ball konnte der Torwart nur abklatschen und Finn astrein abstauben.
Kommen wir zum Tor Nr. 4. Das machte Jakob Simon per sauberen Distanzschuss. Da hat sich doch das spezielle Torschusstraining vom Freitag bezahlt gemacht. Mit Köpfchen geschossen…nicht draufgekloppt.
Und das 5 : 0 machte unsere Turbo Rennkanone Teve Scholwin per Torwart Tunnel. Aber was wären all diese Torschützen wenn Sie nicht ihre kleinen Gehilfen gehabt hätten. Johannes und Valentin waren unermüdlich in beiden Halbzeiten am dirigieren und Bälle verteilen. Toll gemacht, ihr seid megawichtig. Unsere Abwehr war in der ersten Hälfte nicht gefordert. Deshalb wurde Sie offensiv aktiver. Oskar hatte auch noch eine dicke Chance die leider an den Pfosten ging. Halbzeit.
In der zweiten Hälfte kamen mit Thadeus, Lennard und Henri 3 frische Spieler. Da dauerte es ein paar Minuten bis sich wieder Spielfluss einstellte aber dann gings nochmal richtig rund. Schönes Kurzpassspiel und Passstafetten. Der Gegner wurde Schwindlig gespielt und war am Ende mit den 10 Gegentoren gut bedient. Denn wir ließen auch jede Menge Chancen liegen. Das erste Tor der zweiten Hälfte machte übrigens Henri Halbhuber zum 6:0 per knackigen Schuss aus 10 m Entfernung. Er musste sich vorher zwar etwas Warmschiessen aber dann traf er gleich doppelt.
Denn Henri Halbhuber markierte das 7:0 per Abstauber. Henri verpasste auch noch knapp einen Hattrick denn er schoss aus Nahdistanz an den Pfosten.
Und nun kommen wir zu Thadeus Ramm. Endlich aus dem Winterschlaf erwacht und zurückgekehrt zeigte er seinen guten Torriecher mit den nächsten beiden Toren. Nach harten Schuss von Henri konnte der Torwart den Ball nicht festhalten und Thadeus konnte abstauben zum 8:0
Und das nächste Tor machte er alleine. Der Pass kam von Johannes und Thadeus konnte aus spitzem Winkel einschießen zum 9:0. Zu guter Letzt konnte sich Lennard Sohr in die Torschützenliste eintragen nach Vorarbeit von Johannes. Lennard nagelte den Ball aus 15 m in die Maschen zum 10:0. Eigentlich hätte auch noch Oskar ein Tor machen müssen. Nach Querpass von Henri stand er frei am langen Pfosten. Aber der Ball ging knapp daneben. Ohje davon wirst du träumen. Macht nix der Nächste ist drin.
So, was gibst noch. Unser Torwart hatte wenig zu tun und hielt einige Schwätzchen mit den Fans und der kranke Vincent war sein bester Gesprächspartner. Alte Tratsch Taschen.
Das war zwar nicht unbedingt ein schwieriger Gegner für uns aber ein Gegner zum Experimentieren. Die dicken Brocken kommen noch und der schwerste Gegner kommt am Schluss. Erst dann wird abgerechnet. Die vielen mitgereisten Fans sahen auf jede Fälle ein sehr schwungvolles Spiel unserer Jungs. Trotz der viele Tore immer wieder torhungrig und gierig unterwegs. Das hat Spaß gemacht euch zuzuschauen. Am Schluss gabs noch einen leckeren Kuchen von Geburtstagskind Johannes Kuhn.
Und die tollen Fotos kommen heute von Rainer Schimunek und Andreas Kuhn. Vielen Dank.

Torschützen:
3 x Finn Dauke
2 x Henri Halbhuber
2 x Thadeus Ramm
1 x Jakob Simon
1 x Teve Scholwin
1 x Lennard Sohr

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
A-Junioren erkämpfen sich den Derbysieg
20.03.2016

Als Tabellenführer kam der TSV Kromsdorf ins Wimaria Stadion. Zwei Mal trafen beide Mannschaften in dieser Saison bereits aufeinander. Im dritten Anlauf gelang der SG Empor Weimar / VfB Oberweimar endlich der prestigeträchtige 3:2(1:2) Sieg gegen den Rivalen.
Die Partie begann zunächst wenig optimistisch. Nach nur fünf Minuten lag die Mannschaft schon mit zwei Toren zurück. Bei zwei langen Bällen war die Abwehr der Heimmannschaft jeweils einen Schritt zu spät(3., 4.).

Trotz des schnellen Rückstandes hielt die Mannschaft die Motivation hoch. Der schnelle 1:2 Anschlusstreffer durch Ben Sterner war das Startsignal für tollen Kombinationsfußball(10.). Die A-Junioren beherrschten das Spielgeschehen und erarbeiteten sich weitere Chance. Der Tabellenführer aus Kromsdorf konnte nur noch reagieren und lange Bälle wurden von der SG direkt abgefangen.

Der Ausgleichstreffer blieb zunächst aus. Nach dem Seitenwechsel ließen die A-Junioren nicht locker. Kromsdorf stand tief in der eigenen Hälfte und überließ der Heimmannschaft die Spielgestaltung. Der 2:2 Ausgleichstreffer in der 71.Minute war lange überfällig.

In der Schlussviertelstunde kamen auch die Kromsdorfer nochmal zu Offensivaktionen. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch – die Spannung blieb hoch. Die SG überzeugte in dieser Phase des Spieles zwar weniger spielerisch, in Sachen Kampfgeist verdienten sich die Nachwuchskicker aber Bestnoten.

Kurz vor Schluss versetzte SG Stürmer B.Sterner sein Team in Jubelstimmung. Nach einer Hereingabe von Malte Zimmermann bringt B.Sterner den Ball im Strafraum unter Kontrolle und erzielte mit seinem dritten Tor, den umjubelten Siegtreffer für seine Farben(89.).

Nach dem Sieg kletterte die Mannschaft wieder auf den zweiten Tabellenplatz, der die Qualifizierung für die Playoffs bedeuten würde. In den verbleibenden zwei Spielen will die Mannschaft diesen unbedingt verteidigen.

Für die SG Empor Weimar /Oberweimar spielten:
Florian Eitner, Arno Backhaus, Marvin Metze, Kevin Worek, Kiril Schreider, Sebastian Döhmen, Cornelius Rische, Carlo Eberlein(83. Jonas Thiele), Moritz Günther, Ben Sterner, Jann-Paul Willing(53. Malte Zimmermann)

Tore: 1:2, 2:2, 3:2 Sterner(10. ,71. ,89.)


Hannes Waldenburger


Die A-Junioren feiern ihren Sieg und Dreifachtorschützen Ben Sterner

  Schnuppertag 16.03.2016

  Schnuppertag 16.03.2016

In unserem Medienarchiv gibt es nun auch einige Fotos vom Schnuppertag

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Das Derby kann kommen!
13.03.2016


Gegen den Tabellenletzten der Kreisoberliga besaßen die A-Junioren über die gesamte Spieldauer die Kontrolle. In der ersten Halbzeit ließen die Jungs den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und erarbeiten sich erste Möglichkeiten. Kurz vor dem gegnerischen Tor wurden allerdings mehrfach gute Torchancen nicht genutzt. Apolda blieb harmlos und hatte nur mit einem Fernschuss die Möglichkeit, ein Tor zu erzielen. Kurz vor der Halbzeit gelang der wichtige Führungstreffer durch Carlo Eberlein(40.).
weiterlesen...

  E2-Junioren
6 : 0 Derbysieg gegen Empor Weimar
13.03.2016

Am Samstag kam im Derby gegen Empor Weimar ein anspruchsvoller Gegner. Aber unsere Jungs waren heute super aufgelegt und ließen Empor keine Chance. Im Gegensatz zum Hinspiel hatte sich Empor deutlich verbessert. Sie waren sehr laufstark. Aber wir waren Spielstärker und ebenfalls laufstark. Wir haben unseren Gegner nicht unterschätzt und sind nicht halbherzig ins Spiel gegangen.
weiterlesen...

  C-Juniorinnen
1. NOFV-Meisterschaft für C-Juniorinnen
07.03.2016

Unsere Mädels schlugen sich achtbar bei der erstmalig ausgetragenenen Meisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes.
Immerhin zwei Unentschieden konnten gegen FC Energie Cottbus und dem Magdeburger FFC erkämpft werden.

Für unseren kleinen Verein ist allein schon das Erreichen des Finalturniers als Landesmeister von Thüringen eine herausragende Sache.

Hier gibt es einen Bericht vom NOVF

 

Pl.Platz Mannschaften Sp.Spiele Tordiff. Pkt.Punkte
1. 5 7 15
2.
Blau-Weiß Berolina Mitte
5 5 10
3.
Magdeburger FFC
5 1 7
4.
FC Energie Cottbus
5 -3 5
5.
Radebeuler BC
5 -5 3
6.
VfB Oberweimar
5 -5 2

siehe auch Pressearchiv I und Pressearchiv II

  E2-Junioren
7 : 0 Sieg der E 2 gegen Union Weimar Nord
07.03.2016

Hallo Fußballfreunde,

Die Rückrunde hat begonnen, endlich. Das lange Warten hat ein Ende, endlich können wir wieder kicken. Die Jungs sind Mega Heiß. Das sah man heute gleich von Anfang an. Mit voller Power waren wir auf dem Spielfeld unterwegs. Viel Ballbesitz und schöne Spielzügen kennzeichneten dieses Spiel. Für dieses Spiel hatten wir gerade mal 9 Spieler zur Verfügung. Die restlichen Jungs befinden sich im Feldlazarett zur Grippebehandlung. Gute Besserung. Aber diese 9 Jungs zeigten gutes Zusammenspiel und Spieldominanz. Trotz der wenigen Spieler konnten wir etwas experimentieren und rotieren. weiterlesen...

  Mädchen Minis
Hallenlandesmeisterschaft der F-Juniorinnen in Bad Berka am 06.03.2016
06.03.2016

Als frisch gekürter Kreismeister sind wir mit großen Erwartungen nach Bad Berka gefahren. Krankheitsbedingt mussten Anna und Charlotta jedoch zu Hause bleiben. In Bad Berka erwarteten uns die Mannschaften aus Bad Berka, Moorental, Saalfeld, Erfurt und Greußen.
Gleich im ersten Turnierspiel traten wir gegen die Mädchen aus Bad Berka an und verloren unglücklich mit 1:0 durch die einzige Torchance von Bad Berka. Wir spielten uns zu wenige eigenen Möglichkeiten heraus und konnten somit keinen Ausgleichtreffer erzielen. Gegen Saalfeld waren wir spielerisch unterlegen, konnten die zahlreichen Schüsse auf unser Tor ganz gut abwehren, verloren jedoch ebenfalls 1:0. Im dritten Spiel wollten wir es unbedingt besser machen. Wir stellten unsere Mannschaft ein wenig um, lagen aber leider nach wenigen Minuten 1:0 hinten. Wir drückten die Greußener Mädchen immer mehr in ihre Hälfte, erspielten uns viel gute Torraumszenen und Laura konnte nach ihrer Einwechslung in die Spitze endlich unseren ersten Treffen im Turnier landen. Der Siegtreffer lag Josephine und Alea mehrmals auf den Füßen, aber leider fiel kein weiteres Tor. Im vierten Spiel gg. ASV Erfurt knüpften wir an das vorherige Spiel an, erspielten uns wiederum viele Tormöglichkeiten und -schüsse, aber der Ball ging leider nicht hinter die Torlinie. Dafür hielt Celine das Tor sauber und in der Abwehr standen Greta, Jonna und Louisa ganz stark.
Im letzten Spiel gg. den Spitzenreiter aus Moorental wollten wir so wenig wie möglich Gegentreffer zulassen. Das gelang uns wunderbar bis zur 7. Minuten, als den Moorentaler ihr einziger Treffer gegen uns glückte. Mit 2 Punkten erspielten wir den 6. Platz
Als Fazit bleibt, dass wir eine Turniermannschaft waren, uns von Spiel zu Spiel steigerten und unsere mitgereisten Eltern uns toll anfeuerten. Mit mehr Toren wäre auch eine bessere Platzierung möglich gewesen. Aber allen Mädchen hat es Spaß gemacht, Laura Jung wurde als eine von mehreren besten Spielerinnen ausgezeichnet und mit einer Medaille der TFV-Bestenermittlung im Gepäck fuhren wir nach Weimar zurück.

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar gegen
- FC Einheit Bad Berka   0:1
- 1. FFC Saalfeld  0:1
- SV Blau-Weiß Greußen   1:1
- ASV Erfurt   0:0
- SG Moorental/BSC Apolda   0:1

Silke Stalph

  C-Juniorinnen
C-Juniorinnen spielen um die 1. Futsal-Meisterschaft des NOFV
05.03.2016

Am Sonntag, den 6. März 2016 ist es soweit:
Unsere C-Juniorinnen kämpfen um die 1. Futsal-Meisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes. Es wurden die Meister seiner sechs Mitgliedsverbände Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach Sandersdorf (Sachsen-Anhalt) eingeladen.
Damit trifft unser Team von Trainerin Stephanie Vopel auf folgende Gegner:

  • 1. FC Neubrandenburg 04 II (MVP)

  • SV Blau-Weiß Berolina Mitte (BFV)

  • FC Energie Cottbus (FLB)

  • Magdeburger FFC (FSA)

  • Radebeuler BC (SFV)

Alle Sportfreunde, die nicht direkt vor Ort dabei sind, können sich im NOFV-Liveticker über das Turnier informieren.

Wir drücken die Daumen!

  A-Junioren bereit für den Rückrundenstart 28.02.2016


Im letzten Testspiel der Rückrundenvorbereitung trotzten die A-Junioren dem Verbandsliga Team aus Waltershausen ein torreiches 5:5(3:1) Unentschieden ab. Das Team des FSV Waltershausen war der erwartet spielstarke Testspielgegner. In der Defensive der SG wurden Fehler im Spielaufbau und Ungenauigkeiten im Passspiel direkt bestraft. Die drei Gegentore in Halbzeit eins resultierten deshalb aus Fehlern im Spielaufbau und wurden von den Gastgebern jeweils eiskalt ausgenutzt.
In Sachen Kombinationsspiel und Zweikampfführung waren beide Mannschaften ebenwürdig und die SG konnte einige gute Offensivaktionen vortragen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer hielt die Mannschaft im Spiel.
In der zweiten Halbzeit ließen bei den Gastgebern die Kräfte nach und die Weimarer Truppe nutzte die sich bietenden Räume für schnelle Gegenstöße. Durch eine tolle Moral und ein variables Offensivspiel konnte die Mannschaft am Ende ein verdientes Unentschieden erzielen.

Für die SG Empor Weimar /Oberweimar spielten:
Florian Eitner, Arno Backhaus, Marvin Metze, Kevin Worek, Kiril Schreider, Sebastian Döhmen, Cornelius Rische, Malte Zimmermann, Carlo Eberlein, Moritz Günther, Ben Sterner

Tore:
1:1 Zimmermann(23.), 3:2 Günther(60.), 4:3 Rische(68.), 5:4 Sterner(73.), 5:5 Döhmen(85.)

 

Hannes Waldenburger

  E-Juniorinnen
Hallenkreismeistertitel für unsere Mädchenteams
28.02.2016

Am 28.02.2016 fanden in Saalfeld die Hallenkreismeisterschaften für die E-, D- und C- Juniorinnen statt.

Hier ist der Bericht für die E-Mädchen:

Von den fünf angemeldeten Mannschaften fanden vier den Weg in die Grüne Mitte Saalfelds. Wir spielten eine Doppelrunde gegen die Mädchen der SG Moorental/BSC Apolda, vom FC Einheit Bad Berka und dem 1. FFC Saalfeld. Wir gewannen 5 von 6 Partien, spielten einmal Unentschieden und gewannen den Titel mit 16 Punkten und 13:1 Toren vor Moorental und Bad Berka. Unsere Mädchen haben ihre Favoritenrolle gut angenommen und jedes Spiel dominiert, sich Chancen herausgespielt und letzlich die notwendigen Tore erzielt. Türöffner war diesmal aber mehrmals Vanessa Nawert mit tollen Fernschüssen. Sie holte sich mit 8 Toren die Torschützenkrone, daneben organisierte sie neben einer überragenden Hannah Winkler die Abwehr. Nur einmal entwischte ihnen eine Spielerin und auch wenn unsere Torhüterin Leonie Höland gut reagierte, mussten wir im Nachschuss den Treffer hinnehmen. Im zweiten Spiel stand es 0:1 gegen uns und wir drehten das Spiel mit klugen Pässen von  Freya Krause und unermüdlichemEinsatz unserer Stürmerinnen Klara Seidel, Josephine Enderl und Helena Haaré. Helena erlitt leider bereits im ersten Spiel eine Fußverletzung, humpelte sich  noch durch zwei Partien und übernahm dann den Part im Tor. Gratulation für die Mannschaft!

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar: 1. FFC Saalfeld              5:0 und 0:0
VfB Oberweimar: SG Moorental/Apolda    2:1 und 2:0
VfB Oberweimar: FC Einheit Bad Berka     2:0 und 2:0

Torschützinnen: Vanessa Nawert (8), Freya Krause (4) und Josephine
Enderl (1).

Die C- und D-Mädels haben den Titel ebenfalls nach Weimar geholt. Wir können wie in den vergangenen 2 Jahren behaupten, die Nachwuchsarbeit bei den Mädchen im KFA Mittelthüringen zu dominieren.

Silke Stalph

Foto: Vanessa Nawert und Freya Krause

  Alte Herren
Ü35-Hallenkreismeisterschaft
27.02.2016

Unsere "Edlen" Herren nahmen am 20. Februar 2016 an der Hallenkreismeisterschaft teil. Am Ende belegte das Team den 5. Platz.

Vom Turnier in Kranichfeld gibt es noch einen Spielbericht vom KFA


Philippe Durand, Frank von der Weth, Peter Hedt, Burkhard Lauer, Lutz Schwabe, Jörg Kölpin, Normen Dunker
Klaus Grether, Steffen Friedrich, Andreas Wolter, Matthias Krause, Michael Dörre

  E2-Junioren
2 : 1 Sieg der E 2 gegen Bad Berka E 1
22.02.2016

Nach dem eisigen Spiel am Samstag gab es am Sonntag zum Glück ein wärmeres Spiel auf dem Kunstrasenplatz von Bad Berka. Diesmal trafen wir auf die E 1 Mannschaft von Bad Berka. Ein schwerer Brocken. Sie hatten einige ältere Spieler in ihren Reihen. Aber unsere Jungs ließen sich nicht unterkriegen. Wir konnten gut mitspielen. Valentin war heute unser Spielmacher und er war Top Form. Offensiv spielten auch Thadeus, Lennard und Teve. Defensiv spielten Utz, Jakob und Vincent und unser Torwart war Lasse. Beide Mannschaften spielten sehr engagiert. Durch das Zentrum kamen wir selten durch. Aber über die Flügel waren wir gefährlich. Teve flitze unermüdlich den Flügel rauf und runter.
Aber Chancen waren Mangelware. Distanzschüsse von Valentin, Jakob, Teve und Vincent gingen knapp am Tor vorbei oder wurden gehalten. Der Gegner hatte meist Chancen wenn uns Spielfehler unterliefen. Aber Sie konnten kein Tor in der ersten Hälfte erzielen.
So ging es 0:0 unentschieden in die Pause.
In der Halbzeit wurde Henri eingewechselt für Lennard und die Mannschaft wurde umgestellt. Mehr als einen Wechselspieler hatten wir diesmal nicht. Teve kam jetzt über den linken Flügel und konnte toll mit Valentin zusammenspielen. Das veränderte das Spiel. Wir wurden sicherer in den Kombinationen und im Vorwärtsgang. Henri, Teve , Valentin und Lennard hatten gute Schussmöglichkeiten. Aber das erste Tor machte Bad Berka. Sie nutzten ein Schläferstündchen unserer Abwehr eiskalt aus. Das schockte uns nicht. Wir spielten weiter und wurden belohnt. Valentin konnte sich durchsetzen und aufs Tor schießen. Der Schuss wurde abgefälscht und landete in den Maschen zum 1:1. Tolle Moral Jungs. Das war aber noch nicht der Schlusspunkt. Teve und Valentin drückten sehr stark aufs Gegnerische Tor und wollten die Entscheidung. Und Sie wurden Belohnt. Utz konnte den freistehenden Valentin anspielen. Er konnte sich gegen 2 Gegner durchsetzen und am Torwart vorbeispitzeln. Danach gab es nochmal ein aufbäumen des Gegner. Aber unsere starke Abwehr um Utz, Vincent und Jakob bleiben standhaft. Und unser Torwart Lasse konnte den letzten gefährlichen Schuss entschärfen. Toll gemacht Jungs. Das war ein sehr starker anspruchsvoller Gegner. Und ihr habt alles gegeben. Schließlich hatten die Jungs am Vortag schon ein Spiel absolviert.
Bilder gibt’s diesmal nicht da kein Fotograf anwesend war. Dafür gabs einen leckeren Kuchen von Teve.Danke.

Torschütze: 2 x Valentin Egerer

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  E2-Junioren
Erwachen aus dem Winterschlaf
22.02.2016

Hallo Fußballfreunde

Unsere E 2 Jungs sind aus dem Winterschlaf erwacht. Wir konnten endlich wieder etwas kicken. Als kleine Aufwärmübung spielten wir gegen unsere F 1 Kicker. Der Spielstart war etwas schwierig da wir kurzfristig vom Vimaria Stadion auf den Lindenberg ausweichen mussten. Dadurch hatten wir kaum Aufwärmzeit. Im eisigen Klima des Lindenbergs mussten sich die Jungs ordentlich bewegen um nicht anzufrieren. Das setzten die Jungs auch sofort um und spielten wild und schnell wie die Feuerwehr.
Hoher Ballbesitz war das Hauptthema. Die Jungs erarbeiteten sich Feldvorteile und drückten ín die Gegnerische Hälfte. Aber noch waren wir im Abschluss zu ungenau. Erst Bruno Stein konnten mit einem hohen Distanzschuss ala Sonntagsschuss den Torreigen eröffnen zum 1:0. Nicht zu vergessen ist das Bruno ein Abwehrspieler war. Das nächste Tor machte Valentin Egerer durch energisches Nachsetzen zum 2:0. Der nächste Tor machte Johannes Kuhn in Torjägermanier zum 3:0. Und das auch unsere Abwehrspieler Torgefährlich sind zeigt Vincent Höhne beim 4:0.
Das unsere Gegner auch ein Wörtchen mitzureden hatten zeigten Sie beim Anschlusstreffer zum 4:1.
Nicht schlecht.
In der ersten Halbzeit spielten offensiv Henri, Johannes, Valentin, Lennard. Defensiv spielten Bruno, Jakob, Vincent und Maddox im Tor.
In Halbzeit Zwei kamen mit Turbo Teve, Jan-Gabriel, Thadeus und Ludwig 4 frische Spieler. Teve Scholwin legte auch gleich los wie die Feuerwehr und es dauerte nicht lange bis er sein Törchen bekam zum 5:1. Die zweite Halbzeit war bei unseren Jungs sogar noch besser aber auch wilder. Wir ließen aber auch einige hochkarätige Chancen liegen. Das nächste Tor machte wieder Valentin Egerer ala Abstauber zum 6:1. Und zum Schluss durfte noch Jan-Gabriel Grosew sich in die Torschützen Liste eintragen. Er hatte später noch 2 dicke fette Chancen. Eine ging an die Querlatte und die andere entschärfte der Torwart. Den Schlusspunkt setzte dann wieder unsere jungen Gegner. Der eine Nachlässigkeit in der Abwehr ausnutzte zum 7:2 Endstand. Jaja unsere F1 Junioren können auch Fußball spielen und waren so frech uns 2 Tore einzuschenken.
Nach dem Abpfiff flitzten alle in die Kabinen zum aufwärmen und um den Schneesturm zu entfliehen.
So sind denn unsere Jung wie immer heiss auf dem Platz zurückgekehrt und haben tolles Spielchen gezeigt. Dankeschön.
Besonderen Dank geht noch an unseren Spieler Utz Schneider. Er half bei den F 1 Junioren aus das Sie personell unterbesetzt waren.
Anbei gibt’s noch ein paar Bilder als Erinnerung von Rainer Schimunek und Thomas Lehmann. Danke.
Und noch eine Danke geht an Tante Tötrchen „Cornelia Lehmann“ für den leckeren Kuchen danach.

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E2

Hier gibt es noch einige Fotos.

  In eigener Sache 19.02.2016

Für alle Sportfreunde, die mit einem Smartphone oder Tablet-PC unserer Internetseiten aufrufen, gibt es ab sofort eine speziell für diese Geräte angepasste Version unserer Homepage.
Beim Aufruf unserer Seiten mit einem Gerät, auf dem die Betriebssysteme Android bzw. Apple OS laufen oder bei dem die Bildschirmbreite kleiner als 800 Pixel ist, wird man automatisch auf die mobile Ansicht weitergeleitet.
Nutzer von Tablett-PCs mit einer Bildschirmbreite größer 400 Pixel können anschließend selber entscheiden, ob sie bei der mobilen Version bleiben oder ob sie wieder zur "normalen" Desktop-Ansicht wecheln wollen.

Diese Interneteiten befinden sich noch in einer Experimentierphase.
Ich würde mich über Rückmeldungen freuen: Was ist bereits akzeptabel  und was muss noch verbessert werden?

Gruß Wolfram

 

  2. Familientag des VfB Oberweimar 14.02.2016

Am 13.2.2016 fand in der Weimarer Asbachhalle unser 2. VfB Familientag statt. In 8 bunt gemischten Teams (jung und alt, Mädchen und Jungs, Fussballer oder nicht) ging es mit jeder Menge Spaß um den „Europameister 2016“. In einem spannenden Endspiel setzte sich schließlich Spanien knapp mit 2:1 gegen die Farörer Inseln durch ;-) weiterlesen...

  äüö 12.02.2016
  Mädchen Minis
F-Juniorinnen holen sich Hallenkreismeisterschaft
08.02.2016

Unsere Madels setzten sich in Kranichfeld gegen Teams aus Apolda, Saalfeld und Bad Berka erfolgreich durch und wurden Hallenkreismeister.

Gratulation!!

siehe auch Pressearchiv

  C-Juniorinnen
Futsalmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes
29.01.2016

Mit dem Gewinn der Hallenlandesmeisterschaften haben sich unsere C-Mädchen für die erstmals ausgespielte Futsalmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes qualifiziert. Das Tunrier findet am 05. März 2016 in Sandersdorf-Brehna qualifiziert.

Für alle Fans, die sich dieses Highlight nicht entgehen lasssen wollen:
Sandersdorf-Brehna liegt in der Nähe von Wolfen und ist gut über die A9 Richtung Berlin erreichbar.

Der ganze Verein drückt die Daumen!!

  C-Juniorinnen
Landesmeistertitel
25.01.2016

In Bad Berka wurden am letzten Sonntag (24.01.2016) die Hallenlandesmeister C-Mädchen ermittelt.

Die C-Mädchen des VfB Oberweimar holten sich unter Ihrer Trainerin Stephanie Vopel den Titel und ließen dabei namhafte Klubs wie den FFV Erfurt und FFC Gera hinter sich. In der Vorrunde spielten sie gegen ESV Lok Meiningen 0:0, FSV Einheit Eisenberg 1:0 und 1. FFC Saalfeld 2:0. Nach schwachem Spiel in der ersten beiden Vorrundenpartien setzte es einen gehörigen Rüffel der Trainerin und fortan lief es. Im Halbfinale schlugen die Mädchen den FSV Eintracht Stadtlengsfeld mit 2:0 und im Finale die Mannschaft aus Gera mit dem gleichen Ergebnis. Emilie Schauerhammer wurde mit 4 Treffern Torschützenkönigin und auch Laura Stiebritz legte ab dem dritten Spiel los und stärkte unser Angriffsspiel.  Ein großes Lob auch an Sarah Werner für ihre extrem gute Abwehrleistung. Dank ihr und unserer Torhüterin Ronja Scholwin blieb die Mannschaft ohne Gegentreffer. 

André Stalph

siehe auch Pressearchiv


hinten links nach vordere Reihe rechts: Trainerin Stephanie Vopel, Franziska, Schrepel, Laura Stiebritz, Jessica Prüfer, Nele Thöne, Marie Langner, Emilie Schauerhammer, Ronja Scholwin und Sarah Werner

weiterlesen...
  Neues aus der Pampersliga 25.01.2016

Dank der Initiative von Philippe Durand gibt es beim VfB Oberweimar jetzt eine Abteilung für die ganz kleinen Talente.

Klasse Aktion!!

  E-Juniorinnen
Hallenlandesmeisterschaft
25.01.2016

Am 24.01.2016 fanden in Bad Berka die Hallenlandesmeisterschaften für die E- und C-Juniorinnen statt.

Die E-Mädchen schlugen sich achtbar und verpassten nur knapp den Einzug ins Halbfinale.  Sie spielten in der Vorrunde gegen den ASV Erfurt 0:0,  den FFV Erfurt 0:2 und schlugen die Spg Moorental/BSC Apolda mit 1:0 und die Mädchen aus Großschwabhausen auch mit 1:0. Die die Erfurter Mädchen des FFV gegen den ASV nur mit der zweiten Mannschaft antraten, blieb uns nur das Spiel um Platz 5, dass wir ebenfalls mit 1:0 gegen den FC Einheit Bad Berka gewannen. Wie  auch in der Freiluftsaison fehlen uns die Tore, denn wir hätten auch die ersten beide Spiele gewinnen können, Chancen gab es. Unsere Abwehrcheffin Vanessa Nawert öffnete mit dem schönsten Tor des Tages von der Mittellinie doch noch unseren Torreigen und Helena Haaré schoss die beiden anderen Tore. Den Titel holten sich verdienter Maaßen die Mädchen vom SV Schmölln vor dem USV Jena.


André Stalph

siehe auch Pressearchiv I und Pressearchiv II

  F1-Junioren
Vorrunden zur Hallenkreismeisterschaft
19.01.2016

F1 hat das Finale der HKM knapp verpasst. Zwar kein Spiel verloren, drei Unentschieden haben aber nicht zum Weiterkommen gereicht.

Glückwunsch an die E1 zum Erreichen der Finalrunde. Wermutstropfen ist, dass das Turnier in den Ferien stattfindet. Es gibt bereits einige Absagen von den Eltern.

  E2-Junioren
3. Platz bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Bad Sulza
11.01.2016

Neues Jahr, neues Glück. Endlich begann für uns die Hallensaison. Und das gleich mit der HKM. Wir reisten nach Bad Sulza als klarer Außenseiter. Unsere anderen Gegner hatten größtenteils ältere Spieler in ihren Reihen. Eigentlich wollten wir ja auch nur unsere neue schicken Trikots vorführen und ein bisschen Spaß haben. Also wir hatten ein Menge Spaß bei unseren Spielchen. Die Jungs hatten ein paar Problemchen mit dem klitzekleinen Futsal Bällchen. Aber ansonsten war alles schick. Mit dabei waren: Lasse Schmidt, Ludwig Lehmann, Jakob Simon, Vincent Höhne, Johannes Kuhn, Valentin Egerer, Thadeus Ramm, Finn Dauke, Lennard Sohr und Henri Halbhuber. Alle Jungs waren heute in überragender Form. Spielverrückt, einsatzstark und besonders als Team stark. Wir erspielten gegen die anderen Mannschaften 2 Siege, 1 Unentschieden und leider eine Niederlage.

weiterlesen...

  E1-Junioren
E1 – Junioren fast ohne Probleme zum Turniersieg
05.01.2016

Die Jungs der E1 gewannen am 28.12. ein Freundschaftsturnier in Großschwabhausen (GSH – Cup). Die Vorrunde wurde ohne Probleme souverän als Erster beendet. Dabei wurde Umpferstedt mit 4:1, der TSV Magdala mit 8:0 und der SV Lobeda 77 mit 9:0 besiegt. Die Jungs waren sehr gut drauf und fielen durch körperliche Härte, Spielwitz und Torriecher auf.

weiterlesen...

  E-Juniorinnen
Freundschaftsturnier in Großschwabhausen für die E-Mädchen am 30.12.2015
04.01.2016

Die E-Mädchen des VfB Oberweimar sind in der Nachbarschaft unterwegs gewesen und haben am 30.12.2015 in Großschwabhausen an einem Freundschaftsturnier teilgenommen. Wir hatten nach der Absage der Mannschaft aus Bad Berka noch 2 Gegnerinnen. Es wurde schnell klar, dass uns gegen die Mädchen aus Moorental und Großschwabhausen die Favoritenrolle zukam. Wir schlugen beide Mannschaften in Hin- und Rückrunde, teilweise deutlich (9:0, 3:0, 3:2 und 5:0). Gegen die Mannschaft aus Moorental trugen sich im ersten Spiel fast alle Mädchen in die Torliste ein. Vor allem Helena Haaré hatte deutlich Spaß an ihrer Stürmerrolle. Auch Leonie Höland, erstmals dabei, fügt sich super in die Mannschaft ein. Der Trainer stellte in den übrigen Spielen oft auf den Positionen um. Das erschwerte im Folgenden manchmal den Spielfluss, aber wir wollten ja auch Erfahrungen sammeln. Im dritten Spiel übertrieb es der Trainer. Vanessa Nawert wollte auch einmal in den Sturm. Das ging nach hinten los, ohne unsere Abwehrchefin lagen wir flott nach 2 Kontern zurück. Also schneller Wechsel der Positionen und Hut ab vor der Moral.
Wir drehten das Spiel noch und Vanessa bekam ihr Tor mit einem tollen Schuss aus dem Rückraum. Nach dem Turnier durften Helena und Freya Krause mit jeweils 6 Treffern noch die Krone der Torschützinnen im Neunmeterschießen ermitteln. Helena hatte knapp die Nase vorn. Ein großer Dank an alle Mädchen, die mit viel Spaß und Einsatz mitspielten und viele Grüße Hannah, Johanna und Anna, die leider krank daheim bleiben mussten oder die Welt sahen.

Wir hatten also einen schönen Jahresabschluss und wünschen den anderen Mannschaften gleiches.

André Stalph

  D1-Junioren
Erfolge in Großschwabhausen
31.12.2015

Hallenturniere in Großschwabhausen erweisen sich dieses Jahr als Garant für Erfolge unserer Nachwuchsteams.
Jetzt haben auch noch unsere D1-Junioren ein Turnier Ihrer Alterklasse gewonnen.

In Finale wurde Bontal Erfurt mit 4:0 geschlagen. Zusätzlich wurde Julius Rische als bester Torschütze ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch


Julius Rische als bester Torschütze

  F1-Junioren
Unsere F1-Junioren gwinnen Hallenturnier in Großschwabhausen
30.12.2015

Die zahlreichen sportlichen Erfolge unseres Vereins kurz vor Jahresende haben unsere F1-Junioren mit dem Gewinn des GSH-Hallenfußball-Cups in Großschwabhausen angeschlossen. Herzlichen Glückwunsch an das Team vom Trainerduo Lars Schauerhammer und Kevin Rathgeber.

Vorrunde:

Oberweimar - Arnstadt 1:0
Zwätzen - Oberweimar 1:0
Oberweimar - Magdala 2:1

Halbfinale:
Oberweimar - Naumburg 4:0

Finale:
Oberweimar - Zwätzen 1:0

Weitere Infos gibt es in einem Presseartikel von der Thüringer Allgemeinen über das Turnier

  D-Juniorinnen
Hallenturnier in Großschwabhausen
30.12.2015

Wir haben am 27.12. an einem Hallenturnier in Großschwabhausen.
Es waren Franziska Höhn, Josi Maschke, Finja Pester, Anna Schneider und Lilith Sänn.
Neben Gastgeber Großschwabhausen waren noch Moorental, Bad Berka und der spätere Sieger Ruhla am Start.
Fast planmäßig verloren wir unser erstes Spiel gegen die Gastgeber trotz einer Führung mit 1:3. Nach ungefärdeten Siegen gegen Moorental (3:0) und Bad Berka (4:2) kam das schwerste Spiel zum Schluss.
Unsere Mädchen steigerten sich von Spiel zu Spiel. So gingen sie selbstbewusst in das Spiel gegen Ruhla. Ohne die Möglichkeit zum Wechseln legten unsere fünf Mädchen eine super Mannschaftsleistung hin. Das Tor zum verdienten 1:1 Ausgleich, der gleichzeitig der Endstand war, erzielte Lilith nach einer fantastischen Einzelleistung.

Michael Dörre

Unser nächster Einsatz folgt am 03.01.2016 in Apolda.

Weitere Infos gibt es in einem Presseartikel von der Thüringer Allgemeinen über das Turnier

  Frohe Weihnachten 24.12.2015

Der VfB Oberweimar wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
A-Junioren sind Vize-Hallenmeister 2015/16
21.12.2015

Bei der Hallenkreismeisterschaft des KFA Ostthüringen reichte es aber Ende zwar nicht zum Turniersieg, aber der zweite Platz war für die Mannschaft dennoch ein Erfolg.


In der Vorrunde hatte sich das Team als Gruppenerster durchgesetzt. In der Endrunde traf man dann auch auf drei Gegner aus der zweiten Kreisoberliga-Staffel. Mit zwei Unentschieden und drei Siegen fehlte im letzten Spiel nur ein Tor für den Gesamtsieg.


Die ersten beiden Spiele gegen die SG FC Einheit Bad Berka und die SpG SG Haarhausen wurden ohne Gegentor mit 1:0 und 3:0 gewonnen.  Im dritten Turnierspiel erkämpfte sich die Junioren ein Unentschieden gegen den späteren Turniersieger, den TSV Bad Blankenburg.


Nach einem 4:0 Sieg gegen die SG SV Fortuna Frankendorf musste im letzten Turnierspiel gegen die SG FSV BW Stadtilm ein Sieg her. In einem umkämpften Spiel ging der aktuelle Tabellenführer der Kreisoberliga Staffel 2 in Führung. Mit einer tollen Leistung kämpften sich die A-Junioren wieder heran und erzielten 18 Sekunden vor dem Ende sogar den 2:1 Führungstreffer, der den Turniersieg bedeutet hätte. Mit dem letzten Angriff gelang Stadtilm aber der Ausgleichstreffer.


Für die SG VfB Oberweimar bedeutet dies am Ende den zweiten Platz, der trotz der Enttäuschung nach dem letzten Spiel, eine große Leistung der gesamten Mannschaft war.


Bei der Hallenkreismeisterschaft waren folgende Spieler am Ball:


Florian Eitner Sebastian Döhmen, Carlo Eberlein, Malte Zimmermann, Arno Backhaus, Jann-Paul Willing, Ben Sterner, Kiril Schneider, Nico Nitschke, Kevin Worek , Julian Wecker und Jonas Thiele

 

Beste Grüße

Hannes Waldenburger

  C1-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Unsere C1-Junioren sind Hallenkreismeister!
21.12.2015

Unsere C1-Junioren erkämpften sich den Hallenkreismeistertitel.
In der Finalrunde konnte sich das Team von Jörg Heuchel und Michael Schwitalla gegen SG FSV BW Stadtilm, SG BSC Apolda, G SV Stahl Unterwellenborn und TSV Kromsdorf 2. durchsetzen.

Herzlichen Glückwunsch!

Im Pressearchiv steht ein schöner Presseartikel von der Thüringer Allgemeinen über die Hallenkreismeisterschaft

weiterlesen...

  falscher Newsletter 20.12.2015
Liebe Sportfreunde,

am Samstag habe ich versehentlich einen alten Newsletter noch einmal versendet.
Bitte benutzt die Löschtaste. Der richtige Versand erfolgt noch vor Weihnachten.

Für die entstandenen Verwirrungen möchte ich mich entschuldigen.

Gruß Wolfram
  Weihnachtsturnier des Stadtsportbundes 20.12.2015

Am 17. Dezember fand das diesjährige Weihnachtsturnier des Stadtsportbundes in der Asbach-Turnhalle statt. Die Veranstaltung wurde wieder vom VfB Oberweimar organisatorisch abgesichert.
weiterlesen...

  Neue Telefonnummer 14.12.2015


Ab sofort ist Kevin Rathgeber unter folgender neuen Handynummer zu erreichen:
0174 / 1988972


  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Hallenkreismeisterschaft
14.12.2015

Unsere A-Junioren setzen Ihre Erfolgsserie fort und belegten beim Vorrundenturnier zur Hallenkreismeisterschaft in Großschwabhausen den 1. Platz.

Das Finale wird am kommenden Samstag (19.12.) in Rudolstadt ausgetragen. Wir drücken die Daumen.

  Schließzeiten Sporthallen 08.12.2015


 

Die Abteilung Sportverwaltung der Stadt Weimar weist darauf hin, dass die Sporthallen in den Weihnachtsferien vom 23.12.2015 bis 03.01.2016 geschlossen sind.

 



  E2-Junioren
Fußballkrimi auf der Falkenburg
07.12.2015

Hallo Fußballfreunde

Lange haben wir darauf gewartet und viel wurde darüber geredet…über das Spitzenspiel gegen den SC 03 Weimar. Sie sind derzeit unsere ärgsten Verfolger und das nicht zu unrecht. Sie haben eine starke Truppe und das mit nahezu alles Jahrgang 2006 Spieler. weiterlesen...

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
A – Junioren erarbeiten sich gute Ausgangsposition für 2016
30.11.2015

A – Junioren erarbeiten sich gute Ausgangsposition für 2016

Im letzten Spiel des Kalenderjahres konnten sich die A-Junioren bei der SG FC Einheit Bad Berka mit 2:1(1:0) durchsetzen und haben sich damit für die Hinspiel-Niederlage revanchiert. Mit seinem ersten Saisontor brachte Cornelius Rische seine Mannschaft mit 1:0 in Führung(33.). Auch beim zweiten Tor war C.Rische beteiligt, als er mit einer Flanke in den Strafraum, Teamkollege Ben Sterner in Szene setzte(55.). Der Anschlusstreffer der Gastgeber kurz vor dem Ende, hatte keinen Einfluss mehr auf den Spielausgang(84.).
weiterlesen...

  E2-Junioren
5 : 0 Sieg der E 2 gegen Zottelstedt
29.11.2015

Hallo Fußballfreunde

Am Samstag waren wir zu Gast in Zottelstedt. Auf Grund des schlechten Wetters stand das Spiel bis kurz vor Anpfiff auf des Messers Schneide. Aber das Wetter sollte an diesem Tag nicht nur das einzige Problem werden.  Die Gegnerische Mannschaft wurde verstärkt durch 6 ältere Spieler  und Zottelstedt spielte sehr aggressiv. Es war schon traurig anzusehen wie Sie unsere Jungs in die Beine traten. Einige unsere Jungs lagen am Boden. Thadeus musste ich schon nach 15 min vom Platz nehmen aufgrund unnötiger Härte des Gegners. Ich war mächtig sauer. Aber unsere Jungs haben die richtige Antwort gegeben und Zottelstedt mit 5 Toren bestraft.
Die erste Halbzeit war schwierig für uns. Wir hatten nicht nur mit dem gefrorenen Boden zu tun sondern auch mit vielen Treter Attacken von Zottelstedt. Das Aufbauspiel gestaltete sich schwierig,
Die Jungs gaben ihr Bestes waren aber nur bis zum Strafraum gefährlich. Es gab auch einige sehenswerte Spielzüge aber wie gesagt war der Boden gefroren und machte das Genaue Zuspiel schwierig. Rechts offensiv spielten Thadeus und Valentin. Links offensiv spielten Johannes und Oskar. In der Abwehr spielten Bruno, Jakob und Vincent. Unser Torwart Maddox lieferte heute eine sichere Leistung ab und hielt seinen Kasten sauber. Er musste einige Male zugreifen. Die letzten 10 min hatten wir dann auch noch 5 dicke Torchancen die alle ganz knapp am Tor vorbei gingen. Oskar,  Johannes, Valentin, Thadeus und Lennard hatten gute Schusspositionen.
Zottelstedt war vor allem über Konter gefährlich und hatte dadurch auch einige Chancen.
In der Halbzeit wurde die Mannschaft eingeschworen der Agressiven Spielweise des Gegners gegenzuhalten und mit vollen Power zu spielen. Auch kamen in der Zweiten Hälfte mit Henri, Teve und später noch Paul, 3 frische Spieler. Und dann ging die Post ab. Teve schaltete seinen berühmten Turbo ein und fegte den rechten Flügel runter. Unsere Abwehr kümmerte sich um den Spezialtreter von Zottelsedt. Und Johannes fütterte die Offensiv Kräfte. Zottelsedt hat dann wiederum den Fehler gemacht und Teve zweimal umgetreten. Das weckte einen schlafenden Löwen Namens Teve Scholwin. Der war daraufhin mit Doppelturbo und 120 % unterwegs und gab die richtige Antwort. Die 1: 0 Führung durch Teve Scholwin. Eine wahre Gladiatoren Leistung. Der Bann war gebrochen. Ab da lief es leichter für uns.
Wieder ein Angriff über den rechten Flügel von Teve. Der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Lennard Sohr schoss aus spitzen Winkel zur 2:0 Führung. Spätestens ab da hatten wir das Spiel im Griff. In echter Torjäger Manier  konnte Henri Halbhuber als nächstes  ein Doppelpack für sich verbuchen mit dem 3:0 und 4:0. Die Angriffsmaschine lief wieder rund und die Agro Nr. 7 von Zottelstedt  war ausgeschaltet. In der zweiten Hälfte stand unsere Abwehr um Valentin, Vincent, Paul und Jakob sehr gut und war sehr Zweikampfstark. Und in der Schlussminute konnte noch einmal Lennard Sohr ein Törchen machen zum 5:0 Endstand.
Was kann man noch zu dem Spiel sagen. Die Jungs sind wieder etwas gewachsen, nicht körperlich sondern mental. Sie konnten sich gegen einen körperlich stärkeren Gegner durchsetzen und ihre gesamte Spielstärke ausspielen. Dem gebürt Respekt. Das war bestimmt kein einfaches Spiel für unsere Kicker. Ich konnte eure Power spüren Jungs. Ganz große Klasse. Weiter so.

Viele Grüße

Dirk Höhne

  Achtung Platzsperre beachten! 20.11.2015

Datum: 20. November 2015 um 09:47
Betreff: Platzsperre
Sehr geehrte Sportfreunde,

durch den Regen der vergangenen Tage sind die Hartplätze im Wimaria Stadion momentan nicht zugänglich und können somit, lt. Aussage von Herrn Giese, nicht für den morgigen Spielbetrieb vorbereitet werden (siehe Bilder im Anhang). Aus diesem Grund werden die Plätze im Wimaria Stadion am Samstag, dem 21.11.2015 für den gesamten Spielbetrieb gesperrt.

Wir bitten Sie dies zu beachten und an die jeweiligen Trainer weiterzuleiten.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte unter folgender Telefonnummer an Herrn Giese:
0174 / 3471002

  E2-Junioren
Revanche geglückt - 5 : 2 Sieg der E 2 gegen GW Blankenhain
15.11.2015

Hallo Fußballfreunde

Dieses Wochenende war eigentlich Pokalwochenende. Da wir im Pokal schon vorzeitig duschen gegangen waren nutzen wir das freie Wochenende für ein Freundschaftsspiel gegen Blankenhain. Nicht ohne Hintergedanken wurde der Gegner gewählt. Wir hatten im August schon einmal ein Freundschaftsspiel gegen Blankenhain. Das hatten wir deutlich mit 3: 9 verloren. Ich wollte unsere Entwicklung testen. Diesmal haben wir uns nicht vernaschen lassen. Wir haben ein schönes Tänzchen mit dem Ball aufgeführt. Gerade die erste Halbzeit war schwer beeindruckend wie die Jungs miteinander spielten und wie viele Torchancen sich die Jungs erarbeiteten. Links offensiv  spielten  Turbo Finn und  Johannes. Rechts offensiv zauberten Thadeus, Lennard und Vincent zusammen.
Defensiv spielten Bruno, Jakob und Vincent. Bereits  in der ersten Minute hatte Finn eine dicke Chance. Wo der Junge nur seine Energie hernimmt.  Keine Minute später zappelte schon der Ball im Netz. Lennard Sohr hatte wieder mit einem Raketenschuss zugeschlagen. Johannes war heute die Wilde Hilde im Mittelfeld. Er war überall. Thadeus ist ja ein Ballzauberer und spielt sich jetzt auf dem rechten Flügel ein. Er macht sich dadurch flexibler. Vincent war eigentlich in der Defensive eingeteilt. Aber er war immer wieder so offensiv das er viele gefährliche Angriffe einleitete und selbst auch Torgefährlich war. Auch Jakob rückte immer wieder nach vorne und suchte den Torabschluss.
Bruno als Abwehrkanone war heute nicht zu überwinden. Er hatte nahezu 100% Zweikampfwerte bei der Balleroberung. Und Maddox konnte durch gutes heraus laufen und Übersicht glänzen.  Das 2 : 0 machte übrigens Johannes Kuhn mit einem Knaller ins Eck. Zwischenzeitlich hatten wir mal wieder viele Chancen liegen gelassen. Wir scheiterten immer wieder am besten Blankenhainer Spieler…dem Torwart. Beim 3 : 0 war er machtlos. Per kurzen Steilpass von Johannes konnte  Finn Dauke, im Eiltempo, den Ball Blankenhainer Kasten unterbringen, zum 3 : 0. Von Blankenhain kam in der ersten Hälfte nicht viel.
Halbzeit. Mit Turbo Nr. 2 – Teve, Henri und Paul kamen drei frische Spieler.  Von Teve sah man gleich nur die Turbospur.  Im Affenzahn fegte er übers Spielfeld. Henri war zwar nicht so schnell aber stets gefährlich mit scharfen Schüssen. Er blieb leider heute glücklos. Und Paul in der Abwehr hatte alle Hände voll zu tun. Blankenhain wurde stärker. Nachdem Sie merkten das Sie nicht durch unser Mittelfeld durchbrechen konnten versuchten Sie unser Mittelfeld mit langen Bällen zu überspielen. Aber bevor der Anschlusstreffer von Blankenhain kam holten wir uns eine fette Regendusche ab.
Innerhalb von 30 Sekunden bis auf die Knochen Nass zu sein ist echt Toll. Spielunterbrechung für 10 min. Nach dem Regen war der Platz wie Schmierseife und rutschig. Ich wechselte nochmal Finn und Thadeus ein für Lennard und Vincent und stellte die Mannschaft um. Trotzdem fingen wir uns 2 unnötige Gegentreffer ein die in die Kategorie Glückstore gehören. Danach schlug noch einmal unsere Offensive zu. Thadeus Ramm konnte einen Abstauber im Tor unterbringen zum 4:2. Und Johannes ist ja zum Glück immer Torhungrig. Er konnte in der Schlussminute den Tormann tunneln zum 5 : 2 Endstand. Alles in allem war das wieder eine ganz starke Vorstellung unserer Jungs.
Unsere Jungs haben prima miteinander gespielt. Bravo. Ihr könnt auf euch stolz sein.
Ganz am Rande muss auch noch der erstklassige Schiedsrichter Andreas Kuhn erwähnt werden. Bei seinem ersten Schiri Einsatz war er sehr professionell unterwegs. Vielleicht sollte er über eine Schiri Laufbahn nachdenken. Ganz großes Dankeschön. Und das Letzte Dankeschön bekommt der Fotograf Rainer Schimunek für die geschossenen Erinnerungsfotos. Kaum ist er aus Australien zurück steht er schon wieder auf dem Platz um die Jungs zu bewundern. Lohnt sich ja auch immer.

 

Torschützen:
1 x Lennard Sohr
1 x Finn Dauke
1 x Thadeus Ramm
2 x Johannes Kuhn

Dirk Höhne
Trainer E 2

  E-Juniorinnen
4. Turnier Landesturnierserie E-Mädchen in Saalfeld
15.11.2015

Nachdem wir vor 2 Wochen das 3. Turnier wegen mehrerer Krankheitsfälle ausfallen lasten mussten, fehlte uns klar Spielpraxis. Schon im ersten Spiel dominierten wir unsere Nachbarinnen aus Bad Berka, ohne aber zwingende Chancen herauszuarbeiten. weiterlesen...

  Sportmeile im Atrium 09.11.2015

Am 7. November fand im Atrium die diesjährige Sportmeile statt, an der sich 28 Vereine aus unserer Stadt beteiligten.
Der VfB Oberweimar war ebenfalls präsent. weiterlesen...

  F2-Junioren
Knappe Niederlage
09.11.2015

Diesmal konnte unsere Mannschaft zwei Neuankömmlinge zu begrüßen, einmal Utz aus der E2 und Josephine von den F-Mädchen. Und dann wurde es auch schon Ernst gegen die Jungen aus dem Ilm-Kreis. Das Spiel wurde intensiv über Zweikämpfe geführt und ergab keine Chancen für beide Mannschaften. Leider schafften es unsere Gegner mit dem ersten Schuss kurz vor dem Halbzeitpfiff auch den Führungstreffer zu erzielen. Der Ball war für Josephine leider unhaltbar. Unsere Kinder ließen aber den Kopf nicht hängen. In Halbzeit 2 stand Aliya im Tor und musste leider auch gleich einen Gegentreffer hinnehmen. Wir konnten aber bald wieder ins Spiel eingreifen. Malte, Laura und Utz erkämpften sich die Bälle und starteten ihre Angriffe. Leider ist der Platz doch noch sehr groß für die kurzen Beine. Dann aber schaffte es Aaron, einen tollen Pass auf Utz zu spielen und der Junge haut ihn so was von sicher ins rechte Eck. Wir versuchten es noch mal, aber die zweite Halbzeit war plötzlich kürzer als die erste und so gewannen wir nur an Erfahrung.
Dank auch an Antek und Samuel in der Abwehr, die sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen konnten.

André Stalph

  E2-Junioren
1 : 1 Unentschieden der E 2 gegen Einheit Bad Berka
09.11.2015

Für unser Spielfreies Wochenende wurde kurzerhand ein Freundschaftsspiel organisiert.  Wie spielten gegen den fast kompletten älteren Jahrgang  von Bad Berka. Und das ohne unsere drei wichtigen Mittelfeldmotoren.
Ohne Torwart und mit gerade mal 8 Spielern reisten wir nach Bad Berka. Wir mussten daher etwas improvisieren und experimentieren.  Meine Wahl für den Torwart viel auf Finn. Und er machte seine Sache echt prima. Eine echte alternative falls nochmal Torwart Notstand entsteht. Toll gemacht.
Auf dem linken Flügel spielten Thadeus und Oskar. Und auf dem rechten Flügel spielten Lennard und Vincent. Der Abwehrblock bestand aus Ludwig, Jakob und Bruno.
Gegen die ätere Mannschaft von Bad Berka hatten unsere Jungs alle Hände voll zu tun. Wir sahen trotzdem ein sehr anspruchsvolles, spannendes Spiel unserer Jungs. Unser Jungs mussten sich voll reinhauen um gegen die älteren Jungs von Bad Berka Stand zu halten.  Unser Abwehrblock musste Höchstleistung bringen. Was unsere beiden guten Außenverteidiger Ludwig und Bruno nicht mehr schafften räumte dann Jakob gnadenlos weg oder Finn im Tor schnappte sich den Ball. Lennard in der offensive ackerte unermüdlich und war eine wichtige Anspielstation und Oskar verteilte die Bälle, aber vor allem waren wir über die Flügel gefährlich. Entweder flitze und trickste Thadeus über links oder Vincent donnerte den rechten Flügel runter. Vincent hatte dann auch die größte Chance. Nach tollen Sololauf von Thadeus stand Vincent Schussbereit vorm Tor. Aber der gute Torwart konnte noch parieren…aber nicht den Ball festhalten. Das nutze Lennard Sohr. Er setze nach und konnte den Ball im Tor unterbringen zur 1:0 Führung.
Thadeus hatte dann noch eine dicke Chance. Nach tollen Steilpass, ich glaube von Oskar, ging er allein auf den Torwart zu. Aber der Gegnerische Torwart war echt gut und konnte mal wieder parieren. Zur Halbzeit waren die Jungs schon ganz schön kaputt. Da hätten ein paar frische Wechselspieler sicher gut getan. Aber da wo keine Wechselspieler sind muss man sich halt durch beißen.
Die Zweite Halbzeit mussten unsere Jungs ganz schön kämpfen um den Druck Stand zu halten. Teilweise kam der Gegner mit drei Stürmern. Wir wurden sehr tief in unsere Hälfte gedrückt.  Die Jungs von Bad Berka kamen jetzt auch zu großen Chancen. Aber entweder gingen die Bälle knapp am Tor vorbei oder Finn im Tor schnappte sich den Ball. Auch zwei Pfostenschüsse waren dabei. Also über mangelndes Glück konnten wir uns nicht beklagen. Wir waren nur noch gelegentlich über Konter richtig gefährlich. Thadeus, Lennard und Vincent hatten noch ein paar dicke Chancen. Aber der gute gegnerische Torwart kratze die Bälle noch aus den Ecken.
5 Minuten vor Schluss schaffte dann Bad Berka noch den Ausgleich durch einen Distanzschuss. Da war selbst der gute Finn machtlos. So ging da Spiel gerecht unentschieden zu Ende. Unsere Jungs waren sichtlich erschöpft, hatten sich aber den Respekt der älteren gegnerischen Mannschaft erkämpft. Ganz tolle kämpferische Leistung von euch…von allen.
Als Belohnung gab es nach dem Spiel einen leckeren Schokoladenkuchen von Cornelia Lehmann. Danke…Wir genehmigten uns alle etwas von der köstlichen Nervennahrung nach diesen Spannenden Spiel. Die konnten wir gut gebrauchen.

Und wieder einmal vielen Dank für die vielen schönen Erinnerungsbilder vom Spiel von Thomas Lehmann.

Dirk Höhne

  D-Juniorinnen
3. Platz in Meiningen
08.11.2015

Wir waren heute mit den D-Juniorinnen in Meiningen.
Am Ende sind wir Dritte geworden.
Zwei Tore von Friederike Winkler und Linda Prohl reichten für acht Punkte bei 2:1 Toren im Laufe des Turniers. Für Linda war es nicht nur das erste Tor sondern auch ihr erster Pflichtspieleinsatz!!!
Bis zum letzten Spiel waren wir sogar noch in der Lage das Turnier zu gewinnen. Leider trafen unsere Mädchen zweimal den Innenpfosten und der Ball drehte sich   auf  der anderen Seite des Tores uns aus. Unglaublich!
Dieses Spiel verloren wir leider mit 1:0.

Michael Dörre

 

  E2-Junioren
Sieg in Ettersburg
03.11.2015

Nach den Herbstferien hatten wir am Sonntag unser nächstes Punktspiel. Der Tag begann frostig aber mit dem Spielstart kam die Sonne herraus. Passend zu dem schönen Wetter sahen wir ein schönes Spiel unserer Jungs. Durch viel Ballbesitz und schöne Spielzüge ergaben sich auch viele Torchancen. Unsere Abwehr war Bombensicher und das Mittelfeld sehr Zweikampfstark. Und unser Torwart Lasse war zum Glück selten beschäftig aber einmal musste auch er richtig eingreifen. Ansonsten glänzte er mit Übersicht und guten Zusammenspiel. In der ersten Spielhälfte wirbelten auf dem rechten Flügel Thadeus und Valentin, während auf dem linken Flügel Johannes und Finn flitzten. Die Abwehr bestand aus Utz, Jakob und Vincent. Die ersten 10 min des Spieles war unsere Findungsphase. Nichts Zwingendes. Aber dann nahmen wir das Spiel in die Hand und dominierten über den Rest des Spieles.
Entweder erarbeiteten sich Johannes und Finn dicke Torchancen oder Valentin und Thadeus sorgten für Gefahr vorm gegnerischen Tor. Viele viele Chancen wurden liegengelassen.
Erst Johannes Kuhn konnte mit einem harten Schuss aus dem Rückraum den Bann brechen zur 1 : 0 Führung. Die 2 : 0 Führung besorgte dann Thadeus durch energisches Nachsetzen. Wir mussten dann schon vor der Halbzeit wechseln da Valentin den Ball ins Gesicht bekam. Auch Lennard hatte gleich eine dicke Chance genauso wir Vincent mit einem Distanzschuss. Wenn nur die Hälfte der Chancen genutzt wurden wären hätten es noch 5 Tore mehr sein müssen in der ersten Spielhälfte.
In der zweiten Hälfte kamen mit Paul, Henri und Teve noch 3 neue frische Spieler. Wir tranken noch etwas Zielwasser und dann gab es auch einen ordentlichen Torreigen. Die erste dicke Chance hatte gleich Henri mit einem Pfostenschuss. Auch Teve schaltete auf dem rechten Flügel seinen berühmten Turbo ein und war selten zu bremsen. Teve Scholwin konnte durch sein unermüdliches Ackern ein Doppelpack für sich verbuchen zum 3:0 und 4:0. Weiter ging es mit Chancen im Minutentakt.
Henri, Lennard Johannes und Teve waren sehr Präsent in der Offensive. Das nächste Tor markierte dann Johannes Kuhn zum 5:0 durch eine tolle Einzelleistung. Dann kam endlich Lennard Sohr in gute Schussposition. Da lässt er sich natürlich nicht 2xmal bitten und nagelt den Ball in die Maschen 6:0.
Und den Schlusspunkt setzte dann nochmal Johannes Kuhn mit einem überlegten platzierten Schuss ins Eck zum 7 : 0. Ich glaub das war sein erstere 3 er Pack. Aber ein gutes Spiel findet nicht nur in der Offensive statt. Vincent, Paul, Jakob Utz und später nochmal Valentin haben heute in der Deffensive super verteidigt und noch besser das Spiel geöffnet ohne den Ball nach vorne zu kloppen. Ganz großartige Leistung.
Jakob hatte noch einen speziellen Freund gefunden beim gegnerischen Stürmer mit dem er sich schöne Zweikämpfe lieferte. Toll gemacht Jungs. Das war wieder mal ein richtig tolles Spiel von euch. Weiter so. Ihr könnt auf eure Leistung stolz sein. Und vielen Dank an unsere mitgereisten Fans und für den leckeren Kuchen von Cornelia Lehmann. 

Und das Letzte Dankschön geht an den Fotografen Thomas Lehman für die geschossenen Fotos.


Dirk Höhne
Trainer E 2

  C2-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Ein runder Geburtstag
28.10.2015

Am 27. Oktober hatte Sportfreund Michael Willfurth seinen 60. Geburtstag.
Aus diesem Anlass überreichte Vorstandmitglied Matthias Bauch ein kleines Präsent im Namen des Vereins.

Michael Willfurth gehört zu den engagierten Sportfreunden, ohne die ein ehrenamtlicher Verein wie der VfB Oberweimar nicht funktionieren würde. Aktuell ist er Trainer unserer C2-Junioren.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

  E1-Junioren
Neues Mannschaftsfoto
25.10.2015

Hier ist das aktuelle Foto unserer E1-Junioren:


Trainer


Paul Linstedt



Jan Bulland
  C1-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Unsere C1-Junioren
25.10.2015

Von unseren C1-Junioren gibt es auch ein neues Foto:

  Frauen (SG VfB Oberweimar)
Neues Mannschaftsfoto
25.10.2015

Das Foto wurde am 18. Oktober 2015 beim 3:0-Sieg unserer Frauen gegen Frohndorf/Orlishausen aufgenommen:

  In eigener Sache 02.10.2015
Hallo Sportfreunde,

bis zum 18.10.15 bin ich im Urlaub und kann in dieser Zeit unsere Internetseiten nicht aktualisieren.
Alle Spielergebnisse, Spielberichte und sonstige Informationen werde ich natürlich nachträglich einarbeiten.

Gruß Wolfram
  E2-Junioren
6 : 0 Sieg der E 2 Junioren gegen Niederzimmern
28.09.2015

Hallo Fußballfreunde

Am Samstag hatten unsere Jungs die Kicker von Niederzimmern zu Gast auf der Falkenburg.
Wieder einmal trafen wir auf einen Gegner der viele ältere und robuste Spieler in seinen Reihen hatte. Aber die Größe hat ja bekanntlich nichts mit Spielqualität zu tun.
Unsere Jungs läuteten das Wochenende mit einem Sieg für uns ein. Wir sahen ein wunderbares Spiel unserer Jungs mit tollen schnellen Spielzügen. Soviel Spielwitz ist natürlich fantastisch.
Ich muss unseren Kickern durchweg allen eine Glatte Eins als Note geben. Für die Kinder die noch keine Noten in der Schule bekommen bedeutet das….die Bestnote.
Heute haben wir mal wieder die Spieler neu durchgemischt. Thadeus und Valentin kamen mal über den rechten Flügel und zeigten uns wieder einmal ihre pure Spielfreude.Finn und Johannes kamen über den linken Flügel und machten mächtig Tempo. Heute im Abwehrblock waren Oskar, Jakob und Vincent. Sie waren eine sichere Bank und toll im Spiel öffnen. Und unserer Torwart Maddox zeigte heute eine fehlerfreie Spitzenleistung mit Blitzreflexen, Spielübersicht und super Ballkontrolle. Ganz Klasse Bursche.
Also in der ersten Halbzeit lief viel über den rechten Flügel über die Zauberer Thadeus, Valentin und Johannes. Aber das erste Tor für uns machte Finn Dauke. Er nutze einen Fehler in der Abwehr des Gegners, schnappte sich den Ball, flitzte aufs Tor und ließ dem Torwart keine Chance mit einem harten platzierten Schuss…1:0 Führung. Das nächste Tor für uns entstand nach einer Ecke. Der Torwart konnte nach einem harten Schuss den Ball nicht festhalten und Thadeus konnte ihn abstauben…mit dem linken Fuß zur 2:0 Führung für uns. Guter Tor Riecher.
Der Gegner kam selten zu uns vors Tor. Und wenn konnte man sich auf die Abwehr verlassen denn Sie räumte alles weg. Der Gegner hatte keine richtige Torchance außer mit Distanzschüssen. Aber Maddox im Tor war ja heute in Topverfassung.
In der Zweiten Halbzeit kamen mit Henri, Ludwig, Jan-Gabriel und Lennard 4 frische Spieler.
In der ersten Halbzeit wurde ja schon gut gespielt, aber in der zweiten Halbzeit wurde es noch einen ticken besser. Wahnsinn unsere Jungs. Ludwig wurde in der Abwehr ausprobiert und machte seine Sache Super. Henri auf dem linken Flügel legte gleich los wie die Feuerwehr. Lennard und Jan-Gabriel über rechts waren selten zu bremsen. So rollte denn eine Angriffswelle nach der anderen aufs Tor von Niederzimmern. Es wurde super kombiniert. Valentin und Lennard zeigten tolles Spielverständnis bei Doppelpässen. Allein Henri hätte locker 3 Tore schiessen können. Der Junge in seinem ersten Punktspiel machte eine super Figur.
Aber das nächste Tor machte unser Turbolader Johannes Kuhn. Er umkurvte gekonnt 2 Gegenspieler und schoss überlegt ins Tor zum 3:0. Wer war als nächstes dran. Lennard zeigte wieder einmal sein können als Torjäger und bescherte uns einen Doppelpack zum 4:0 und 5:0. Der Gegner war am Boden. Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal Johannes Kuhn in der Schlussminute zum 6: 0 Endstand. Solch ein Tolles Fußballspiel entsteht nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bravo Jungs… gut gemacht. Die Fans und die Trainer waren begeistert.

Die Torschützen:
2 x Lennard Sohr
2 x Johannes Kuhn
1 x Finn Dauke
1 x Thadeus Ramm

Anbei wieder ein paar tolle Erinnerungsfotos vom Spiel von Thomas Lehmann. Danke.
Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  E-Juniorinnen
2. Turnier der Turnierserie des Landes in Apolda
26.09.2015

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar : SV Schmölln 0:7
VfB Oberweimar : 1. FFC Saalfeld 2:0
VfB Oberweimar : SG Moorental/Apolda 1:0
VfB Oberweimar : SG Lok Erfurt/ASV Erfurt 0:2
VfB Oberweimar : 1. FFC Erfurt 1:0

Der VfB Oberweimar hat mit 9 Punkten und 4:9 Toren den dritten Platz hinter dem SV Schmölln und der SG aus Erfurt erkämpft. Die Klatsche gegen die Mädchen aus Schmölln hat uns natürlich deprimiert. Die ersten fünf Minuten konnten wir das Tor freihalten. Dann zerbröselte unser Widerstand, vier Treffer gingen unter die Latte und ließen unserer kleinen Laura Jung im Tor keine Chance. Zum Glück fanden die Mädchen in den nächsten Partien ihr Selbstvertrauen wieder und gewannen drei Spiele hochverdient. Im Spiel gegen die Erfurterinnen blieb langsam die Kraft weg und wir müssen noch etwas cleverer werden. Toll sind die zwei Tore von der kleinen Josephine Enderl, die Spielübersicht von Vanessa Nawert und der Einsatzwille aller Mädchen. Ein dritter Platz unser halben F-Truppe ist ein großer Erfolg.

André Stalph, Trainer

  E2-Junioren
Spielwitz siegt gegen körperliche Härte
21.09.2015

4 : 1 Sieg der E 2 gegen Berlstedt

Hallo Fußballfreunde
Am Sonntag waren wir nach Ballstedt aufgebrochen zur Revanche vom Pokalspiel das wir kürzlich knapp mit 3:2 verloren hatten. Mal abgesehen davon das die Berlstedter Kicker die Anstoßzeit vergessen hatten und uns mit einen viel zu harten Erwachsenen Spielball spielen lassen wollten, war der Tag spitze für uns. Wir haben uns ordentlich Revanchiert für das Treter- Pokalspiel.
An diesem Tag war es ein verdienter Arbeitssieg für uns. Denn gegen die bulligen Spieler von Berlstedt ist das spielen nicht immer leicht. Zudem waren viele ältere Spieler in den Reihen des Gegners. Die Berlstedter Kicker vielen durch 2 Sachen auf. Ersten haben Sie immer versucht ihre Bälle nach vorne in die Spitze zu hauen…wie Langweilig. Und zweitens fielen Sie wieder durch unnötige Härte auf. Ich Frage mich immer wer den Kindern sowas beibringt. Gerade das von hinten reintreten ist echt schrecklich.
Also durch unsere schnellen Spielzüge konnten wir eins um andere mal den Gegner knacken.
Die Mannschaft war neu aufgestellt. Mit Johannes und Valentin auf dem linken Flügel haben wir schön in die Trickkiste gegriffen. Die beiden harmonierten sehr gut und waren brandgefährlich. Und durch ihren tollen Kombinationen stand es verdient zur Halbzeit 2 : 0 für uns. Valentin Egerer konnten 2 mal ins Tor treffen. Einmal aus spitzen Winkel und noch einmal mit einem satten Schuss. Toll gemacht. Auch unser rechter Flügel war mit Lennard und Finn gut besetzt. Aber Lennard wurde an diesem Tag per Manndeckung aus dem Rennen genommen. Aber wenn die Kombinationen klappten ging auch dort die Post ab. Auch unser Abwehr um Utz, Jakob und Vincent standen sehr gut und konnten einige male gut das Spiel öffnen. Und unser Torwart Lasse konnte sich an diesem Tag einige male mit glänzenden Paraden auszeichnen. Gut gemacht…das war sehr wichtig für uns und für dich.
In der Zweiten Hälfte kamen 4 neue frische Spieler. Teve, Oskar, Paul und Bruno brachten frischen Wind. Teve und Paul gaben mächtig auf ihren beiden Flügeln. Und Bruno und Oskar hatten genug zu tun. Oskar musste leider nach 15 min wieder ausgewechselt werden da er den Tretern zum Opfer viel… wie einige andere unserer Kinder auch. Wir spielten jetzt fleißig über die Flügel. Und Teve und Paul konnten sich einige Male gut durchsetzen. Aber das letzte Fünkchen Genauigkeit fehlte zum Torerfolg. Es waren aber trotzdem schöne Spielzüge. In der 33 Minute startete Vincent Höhne von ganz hinten zu einem Sololauf den Flügel runter. Und konnte seinen harten Schuss auch noch im Tor unterbringen zur 3:0 Führung. Danach sah er erschöpft aus. Er hat sich aber bis zu Ende durch gebissen. Kurze Zeit später kam die Sonderleistung von Johannes. Nach einer tollen Einzelaktion in der 38 Minute konnte Johannes Kuhn den Ball in eiskalter Torjäger Manier in die Maschen donnern zur 4: 0 Führung. Spitze. Spätestens da war das Spiel erledigt. Bruno hatte aber noch eine Möglichkeit. Im Alleingang auf dem Weg zum Tor wurde er kurz vor dem Tor Schuss eingeholt. Schade Kleener.
Unsere Jungs schalteten danach einen Gang runter. Das ließ den Gegner die letzten 5 min nochmal stärker werden. Kurz vor Schluss fingen wir uns dann noch ein Freistoß Tor ein. Nicht Schlimm. Der Sieg war unser….Verdient.
Vielen Dank Jungs für das Schöne Spiel und vielen Dank für die vielen vielen Fans.
Das war tolle Fußball Stimmung.

Und natürlich vielen Dank an Thomas Lehmann für die tollen Erinnerungsfotos.

Viele Grüße
Dirk Höhne

.

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Erster Saisonsieg für A-Junioren in Frankendorf
20.09.2015

Im dritten Saisonspiel gelingt der erste Dreier. In der ersten Halbzeit des Spieles gegen die SG SV Fortuna Frankendorf waren die A-Junioren die spielbestimmende Mannschaft.

Die erste große Möglichkeit zur Führung ergab sich durch einen Foul-Elfmeter, welchen der Torwart der Gastgeber aber halten konnte. Kurz vor der Pause brachte Nico Nitschke sein Team, nach Vorarbeit von Carlo Eberlein mit 1:0 in Führung(39.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verlor die Mannschaft den Spielfaden und vernachlässigte die Defensivaufgaben. In dieser Phase hielt Weimars Torwart Florian Eitner sein Team mit guten Paraden im Spiel. Nach einem Foul im Strafraum entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß für die Weimarer. Doch auch diesen konnte die Mannschaft nicht verwandeln und erst nach zwei taktischen Wechseln und einem schönen Distanztor von Malte Zimmerman(70.) gewannen die A-Junioren die Spielkontrolle zurück.

Den Schlusspunkt der Partie setzte Kapitän Sebastian Döhmen mit seinem Treffer zum 3:0(89.) Endstand und damit verdienten Auswärtssieg für die A-Junioren.

Für die A-Junioren spielten:

Florian Eitner – Julian Wecker, Tobias Brückner (79. Marvin Metze), Kevin Worek, Moritz Günther – Carlo Eberlein(66. Kiril Schreider), Cornelius Rische, Sebastian Döhmen, Nico Nitschke (66. Jonas Thiele), Malte Zimmermann (76. Jann-Paul Willing) – Ben Sterner

Hannes Waldenburger 

 

  F2-Junioren
Mannschaftsfoto unserer F2-Junioren
20.09.2015

Hier sind unsere F2-Junioren:


Hinten: Antek. Gabriel Löwy (Co Trainer), Aliya, Laura, Anna, Aaron, Mattis, Harald Löwy (Trainer)
Vorne: Gabriel, Samuel, Lennard, Abdel

  D-Juniorinnen
Teilnahme am Benefix-Lauf
19.09.2015

Für unsere D-Juniorinnen und E3-Junioren gab es am 16. September ein besonders Trainingsprogramm:
Zusammen mit den Trainern Michael Dörre und Michael Stiebritz wurde am Benefix-Lauf im Wimaria Stadion teilgenommen. 
Hier waren 340 Teams mit 1.020 Läufern am Start und haben insgesamt 10538 Runden zurück gelegt. Das Ergebnis: 26.633,75 Euro als Spende an das Johannes-Landenberger Förderzentrum in Weimar. An dieser Schule arbeitet auch Trainer Michael Stiebritz.

Neben unserer Trainingsgruppe wurden noch viele Sportler mit VfB-Trainingsanzug gesichtet.

Klasse Aktion!!

  E3-Junioren
Teilnahme am Benefix-Lauf
19.09.2015

Für unsere D-Juniorinnen und E3-Junioren gab es am 16. September ein besonders Trainingsprogramm:
Zusammen mit den Trainern Michael Dörre und Michael Stiebritz wurde am Benefix-Lauf im Wimaria Stadion teilgenommen.
Hier waren 340 Teams mit 1.020 Läufern am Start und haben insgesamt 10538 Runden zurück gelegt. Das Ergebnis: 26.633,75 Euro als Spende an das Johannes-Landenberger Förderzentrum in Weimar. An dieser Schule arbeitet auch Trainer Michael Stiebritz.

Neben unserer Trainingsgruppe wurden noch viele Sportler mit VfB-Trainingsanzug gesichtet.

Klasse Aktion!!

  Frauen (SG VfB Oberweimar)
Mannschaftsfoto von unserem Frauenteam
19.09.2015

von unserem Frauenteam  kommt das nächste Mannschaftsfoto für die neue Saison:


  E2-Junioren
8 : 1 Sieg der E 2 Junioren gegen Arnstadt 2
14.09.2015

Hallo Fußballfreunde
Am Samstag fand auf der Falkenburg unser erstes Heimspiel statt. Es ging gegen Arnstadt 2, einem uns völlig unbekannten Gegner. Unsere Mannschaft war noch angeschlagen nach dem Mittwoch Spiel gegen die Treter Truppe von Berlstedt. Außerdem fehlten einige Spieler wegen anderer Verpflichtungen. Also sind wir mit gerade mal 9 Spielern angetreten. So konnten wir wieder experimentieren und rotieren. Umso überraschender war es das die Spielermischung optimal passte so das wir gegen Arnstadt klar mit 8 : 1 gewannen. Über die gesamte Spielzeit waren wir dominierend, gaben dem Gegner selten den Ball. Heute gab es Spielfreude satt.
Thadeus und Valentin auf dem linken Flügel haben toll zusammen gezaubert. Das war schon eine Augenweide. Die beiden haben nicht nur den Gegner schwindlig gespielt sondern auch den Trainer von Arnstadt verrückt gemacht. Der konnte gar nicht glauben wie 2 Spieler die ganze Abwehr zerpflücken können. Die beiden hatten ja massig Chancen. Die beiden haben ihre gute Leistung mit Toren unterstrichen. Thadeus mit 2 Toren und Valentin eigentlich auch mit 2 Toren, aber nur eins wurde angerechnet weil das 2 Tor mit einem Eigentor in Verbindung stand.
Und heute Jan-Gabriel und Finn auf dem rechten Flügel haben die Zuschauer ebenfalls schwer beeindruckt mit ihren Spielzügen. Sie waren sehr Ballsicher und schnell unterwegs und stets Tor gefährlich. Jan-Gabriel war nach langer Zeit wieder dabei und etwas nervös. Völlig zu unrecht, er kann perfekt mit dem Ball umgehen und hat in seinem ersten Spiel gleich 2 Tore gemacht. Das sagt doch alles. Und Finn(heute Kapitän) hatte heute den rechten Flügel für sich reserviert und so lange geackert bis er in der Schlussminute ein Tor geschossen hatte. Erst dann war er zufrieden. Toll. Und unsere Abwehrspieler um Utz, Jakob und Vincent waren Bombensicher und tolle Spielöffner. Sie haben sich prima untereinander verstanden und immer mit in den Angriff eingeschaltet mit tollen Vorstößen und Pässen. Jakob hat sogar bei einem Vorstoß ein Tor mit dem linken Fuß gemacht.
Die Jungs machten es mir heute sehr leicht, denn ich brauchte kaum etwas sagen. Das war auch gut denn der Trainer war mit Rüsselseuche und Kopfschmerzen ausgestattet. Danke Jungs.
Also zur Halbzeit stand es 3:0 für uns und da haben wir massig Chancen liegen gelassen...mal wieder.
In der Zweiten Hälfte waren wir Treffsicherer aber auch da haben wir eine Menge Großchancen liegen gelassen. Die Jungs hatten heute auf jede Fälle ihren Spiel-Spaß. In der zweiten Hälfte kam dann noch Maddox ins Spiel und auch er durfte noch ein bisschen flitzen und Spaß haben.
Wen haben wir noch. Unser Torwart Lasse war heute wenig beschäftigt aber gut gelaunt.
Und der Verletzte Johannes streifte an der Außenlinie auf und ab wie ein nervöser Tiger. Bald darfst du ja wieder.
Vielen Dank für das schöne Spiel.

Die Fotografin war diesmal Donata Grosew.



Dirk Höhne
Trainer E 2

  E-Juniorinnen
Mannschaftsfoto
13.09.2015

Hier sind die ersten Fotos von unseren E-Juniorinnen:

  E-Juniorinnen
1. Turnier E-Mädchen Landesturnierserie
13.09.2015

Am 12.09.2015 fand in Weimar das 1. Turnier der Turnierserie des Landes für die E-Mädchen statt.

Spielergebnisse des VfB Oberweimar:
VfB Oberweimar : FF USV Jena                 0:0
VfB Oberweimar : SV 09 Arnstadt              3:0
VfB Oberweimar : SG Moorental                0:0
VfB Oberweimar : SG ESV Lok Erfurt        0:0
VfB Oberweimar : FC Einheit Bad Berka     2:0
VfB Oberweimar : SV Schmölln                   0:5

Platz 4 mit 9 Punkten und 5:5 Toren

Torschützinnen: Helena Haaré, Hannah Winkler, Vanessa Nawert, Clara
Seidel, Celine Nawert

Spielbericht: Nach dem Weggang des Jahrgangs 2004 musste sich unsere Mannschaft neu finden und wurde durch mehrere F-Mädchen verstärkt. Sie bestritten ihr erstes Spiel gegen den Sieger der Vorsaison und waren entsprechend vorsichtig. Unser Team schaffte es, das Tor sauber zu halten und wurde in den nächsten Spielen mutiger. Gerade die Großen nahmen die Verantwortung an. Vanessa und Hannah ackerten im Mittelfeld und Helena wirbelte die gegnerischen Verteidigungen durcheinander. Mit ein bischen mehr Schussentschlossenheit wird sie sich in dieser Saison zu einer guten Stürmerin entwickeln. Auch die Kleinen, Laura im Tor und Anna-Sophie in der Abwehr, haben sich ein großes Lob verdient. Im vorletzten Spiel hat sogar unser Küken Celine ein Tor erzielt und für den Rest der Spielzeit gestaunt. Gegen die Mädchen aus Schmölln waren wir wie alle anderen Mannschaften machtlos. Sie stürmten mit ca. 30 : 0 Toren an die Spitze und werden sicher die Saison dominieren. Für unsere junge Mannschaft konnte der Start kaum besser verlaufen.

André Stalph, Trainer

  D2-Junioren
Neue Fotos
11.09.2015


Trainer


Uwe Hoffmann
Handy 0177 / 5290008
E-Mail uwe.hoffmann@vfb-oberweimar.de


Kai Zinecker
  E2-Junioren
3:2 Niederlage im Pokal gegen Berlstedt
11.09.2015

Hallo Fußballfreunde

Optimistisch fuhren wir nach Ballstedt zum Pokalspiel gegen Berlstedt. Wir dachten mit neuen Trainer hätte sich etwas positiv verändert in der Berlstedt Truppe. Weit gefehlt. Der Gegner fiel besonders durch körperliche Härte auf. Wir nutzten das Spiel um mit der Mannschaftsaufstellung zu experimentieren und zu rotieren. Z.b Konnte Maddox als Torwart mal draussen spielen. Und auch Junge und unerfahren Spieler kamen zum Einsatz. Dadurch waren wir in der ersten Hälfte etwas nervös im Spielaufbau. Auch die Laufwege waren nicht optimal. Einzig Finn machte auf dem linken Flügel mächtig Tempo und sorgte für Gefahr. Aber dafür haben wir uns ganz ordentlich verkauft. Wir lagen zwar zur Halbzeit 1:0 zurück aber nicht durch einen Tor aus einen Spielzug herraus sondern durch Stellungsfehler bei einer Ecke. Nicht schlimm. Mit der Verletzung von Jonas kam Lennard ins Spiel und wir hatten noch vor der Halbzeit den Ausgleich auf dem Fuß. Auch Valentin erarbeitete sich eine Großchance…aber auch die ging knapp vorbei.
Zur Halbzeit kamen 3 frische Spieler: Thadeus, Teve und Bruno. Damit begann eine viel bessere 2.te Halbzeit. Bruno, Lennard und Vincent harmonierten sehr gut auf der rechten Seite genau wie Valentin, Thadeus und Teve auf der linken Seite. Und Jakob als Abwehrchef war endlich Herr der Lage. Schöne Spielzüge waren zu sehen. Der Gegner wusste sich nur mit körperlicher Härte zu helfen. Also wir schafften den 1:1Ausgleich durch Lennard Sohrs Kopfballtor nach schöner Flanke von Vincent. Auch danach waren wir am Drücker. Thadeus war allein vorm Tor, aber er vergab die Großchance und schoss den Ball in die Wolken. Danach kam wieder eine unglückliche verpennte Ecke des Gegners. Unser Torwart konnte den Ball nicht festhalten und irgendwie wurde der Ball über die Linie befördert. Das war kein Grund zum aufhören. Also spielten wir weiter. Es gab noch einige Chancen aber nur Lennard Sohr konnte den Ball energisch unter die Latte donnern zum 2:2
Unglücklich war auch die erneute Führung für Berlstedt. Wir versuchten hinten raus zu spielen aber ein Missglückter Pass fand beim Gegner einen dankbaren Abnehmer. Der schoss aus der Distanz…mal wieder knapp unter die Querlatte. Die restlichen 5 Minuten rannten wir dann aufs Berlstedter Tor. Und Thadeus hatte in der letzten Minuten frei vorm Tor noch eine Großchance. Aber Thadeus wurde rabiat von den Beinen geholt. Für mich ein klarer 9 Meter da der Gegenspieler von hinten reingrätscht und den Spieler komplett umsenst beim Ball berühren. Sowas gehört ja sowieso nichts in den Kinderfußball . Aber einige Mannschaften halten Fair Play für nicht so wichtig wie wir. Wir sind mit 3 verletzten Spielern wieder nach Hause gefahren…das sagt doch alles. Unser kleenen Knöpfe mussten ganz schön einstecken.
Trotzdem wurde die Mannschaft gelobt gerade für die starke 2. te. Halbzeit und für ihren Fair Play.
Auf geht’s, am 20.9. spielen wir wieder gegen die Berlstedter Treter Truppe und da wollen wir uns die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Das heisst Rüstung anziehen und kämpfen bis zum umfallen.

Anbei noch ein paar Fotos von Cornelia Brückner und Ludwig Lehmann. Danke.

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  C2-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Unsere C2-Junioren
11.09.2015
Und hier ist schon das nächste Mannschaftsfoto. Es kommt von unseren C2-Junioren:

  F1-Junioren
Unsere F1
08.09.2015

Hier sind die Fotos unserer F1-Junioren:


Trainer


Lars Schauerhammer
Handy 0179 / 3209207
E-Mail lars.schauerhammer@vfb-oberweimar.de
  E2-Junioren
8 : 1 Derbysieg der E 2 Jungs gegen Empor Weimar
07.09.2015

Hallo Fußballfreunde
Zum Saisonstart trafen unsere E 2 Jungs auf Empor Weimar. Eigentlich eine starke Truppe. Aber an diesem Tag sehr schwach…oder wir so stark. Natürlich waren wir stark. Also wir haben gespielt wie die Feuerwehr…mit schnellen Spielzügen immer in eine Richtung, auf das Empor Tor.
Ich glaube aber auch durch ihre vielen neuen Spieler ist die Empor Truppe noch auf der Suche nach dem Weg. Wir werden im Rückspiel sehen wie sie sich entwickelt haben. Aber nun zum Spiel.
Glücklicherweise wurde das Spiel kurzfristig vom Hartplatz auf den Rasen verlegt. Das motivierte uns.
Und wir begannen bestimmend. Wir wollten den Ballbesitz, holten uns den Ball und ließen ihn in unseren Reihen tanzen. Viele glänzende Spielzüge über rechts, über links und dann wieder über das Zentrum. Das Spielverständnis war heute super. Ich kann das gar nicht alles im Einzelnen aufzählen. Da würde ich mir die Finger wund schreiben. An manchen Tagen läuft es einfach super. Teilweise wurde der Gegner schwindlig gespielt mit den schönen schnellen Spielzügen. Uns als Zuschauer blieb der Mund offen stehen vor Bewunderung.
Thadeus hat einen astreinen Hattrick gemacht. Wahnsinn. Vincent über den Flügel hat Sie alle vernascht. Wie wichtig die Vorlagengeber sind weiß Vincent am besten…er hat zwar kein Tor gemacht aber 4 Tore mit tollen Pässen vorbereitet. Spitze. Johannes als Mittelfeldmotor war ebenfalls eine Wucht. Johannes spielt ja immer so stark wie 2 Kicker zusammen. Und Lennard als Tormaschine läuft sich warm. Unser Abwehrblock nicht nur sehr sicher im Verteidigen sondern auch super im Spielaufbau. Und Maddox der Torwart war nicht gerade viel beschäftigt aber was er machte hatte Hand und Fuß.
Einzig die Torverwertung ließ wie immer zu wünschen übrig. Ich will gar nicht meckern, es stand ja schon zur Halbzeit 5:0 für uns. Aber da hätten mindesten nochmal 5 Bälle ins Netz gemusst. Naja wir arbeiten daran…schon länger. Haha
In der Zweiten Halbzeit kamen frische Spieler zum Austoben: Paul, Utz, Finn und noch zum Schluss der angeschlagene Teve. Empor war bedient und hatte sich tief in der eigenen Hälfte verschanzt. Das half ihnen aber auch nix. Finn spielte jetzt auf dem rechten Flügel und machte mächtig Tempo.
Alle waren irgendwie Torgeil. Das war verrückt. Mit einen Affentempo spielten sich die Jungs die Bälle zu und flitzten los. Auch Utz wollte ein Tor und wurde mit seinem unermüdlichen Arbeiten auch mit einem Tor belohnt. Finn hätte auch um ein Haar noch ein Tor gemacht…hätte er auch verdient gehabt. Und die beiden Spielmacher forderten auch ihren Lohn. Valentin und Johannes rannten solange auf das Tor bis ihre Torsehnsucht gestillt wurde mit je einem Tor für die beiden.
Bei so viel Offensivdrang unserer Spielmacher haben Sie wohl unseren Abwehrchef Jakob vergessen.
Jakob musste einige Male allein eingreifen und Konter unterbinden. Sehr gut gemacht.
Wie ich immer zu sagen pflege… die Abwehr ist megawichtig und Jakob ist der Boss.
Aber in der Schlussminute war auch er machtlos. Ein Konter führte zum Törchen für Empor…kleiner Schönheitsfehler. Ansonsten würde ich das Spiel „ PERFEKT“ nennen.
Vielen Dank an unsere Jungs für dieses wahrlich tolle Fußballspiel. Eure Trainer und Eltern sind sehr stolz auf euch.

Die Torschützen:
3 x Thadeus Ramm
2 x Lennard Sohr
1 x Utz Lindor Schneider
1 x Valentin Egerer
1 x Johannes Kuhn

Anbei wieder viele Fotos von unseren beiden Fotografen Rainer Schimunek und Thomas Lehmann. Vielen Dank.


Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  C1-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Das erste Mannschaftsfoto der neuen Saison
06.09.2015

Von unseren C1-Junioren kommt das erst Mannschaftsfoto:


Trainer


Michael Schwitalla
Handy 0179 / 7702463
E-Mail michael.schwitalla@vfb-oberweimar.de


Jörg Heuchel
Handy 0175 / 6144415
E-Mail joerg.heuchel@vfb-oberweimar.de
  E2-Junioren
Freundschaftsspiele
02.09.2015

Spielberichte vom 29.8. und 30.8.
2 x Niederlagen bei Testspielen gegen Blankenhain und Eintracht Erfurt

Hallo Fußballfreunde
Nach unserem kleinen Vorbereitungsmarathon beenden unsere Kicker das Sonntags Spiel mit einer Niederlage. Unsere Jungs und der Trainer waren danach ziemlich erschöpft. Hatten Sie doch in den letzten 3 Tagen 4 Trainings bzw. Spieleinheiten zu absolvieren. Freitag Training, Samstag Spiel und Training und Sonntag noch ein Spiel. Das gute war das wir während der 2 Spiele 17 verschieden Spieler einsetzen konnten und unsere Baustellen erkennen konnten.
Samstag spielten wir gegen den älteren Jahrgang von GW Blankenhain und verloren deutlich 3 : 9
Der Gegner war nicht nur Körperlich überlegen sondern auch technisch.
Eigentlich konnten wir am Anfang noch ganz gut mithalten. Wir spielten schön war aber im Abschluss nicht zwingend genug. Je länger das Spiel ging desto mehr stellte sich die körperliche Überlegenheit des Gegners heraus. Wir waren zu offensiv und fingen uns viele Konter ein. Einige harte Schüsse konnte unser Torwart nicht festhalten und so brauchte der Gegner nur abzustauben. So stand es zur Halbzeit bereits 1: 4 Zu allem Überfluss hauten Sie uns noch ein paar Sonntags Schüsse knapp unter die Querlatte. Das gute beim Spiel war das wir nie aufgehört haben zu Spielen und es geschafft haben dem älteren Jahrgang 3 Törchen einzuschenken. Was wir noch üben müssen ist: härteres Zweikampfverhalten und nach einem Ballverlust das Umkehrspiel. Aber wir konnten auch sehr viel ausprobieren. Zb. Zeigte Henri Halbhuber als neuer Spieler sein können. Sehr gut der Bursche. Und sein Bruder Lennard spielt sich immer mehr ein und wird immer besser.
Unsere Torschützen bei dem Spiel: Valentin Egerer, Oskar Schneider , Jakob Simon
Es war übrigens sehr lobenswert das 11 Spieler den Weg zum Samstag Nachmittag Training gefunden haben. Das war ja nicht Selbstverständlich. Das zeugt vom Teamgeist und Lust aufs Kicken. Bravo.

Am Sonntag spielten wir unter Tropischen Temperaturen gegen Eintracht Erfurt und verloren 1 : 3
Die Jungs hatten gute Laune aber schon nach kurzer Zeit sah man dass die Spritzigkeit und Konzentration fehlte. Zudem machte ihnen der ungewohnte Boden im Wimaria Stadion zu schaffen. Viele Bälle versprangen und das Passspiel war sehr ungenau. Der Gegner spielte schnell in die Spitze und suchte den schnellen Abschluss. Das war für unsere Jungs auch sehr ungewohnt. Nach einer Ecke Klingelte es bei uns im Tor und kurze Zeit später nach Stellungsfehler in der Abwehr ein Zweites mal. Durch Ungenauigkeiten im Spielaufbau kamen wir selten vors Gegnerische Tor. Eine 100% Chance hatten wir aber. Der Schuss wurde leider Mittig aufs Tor geschossen. Zur Halbzeit kamen neue Spieler und somit neuer Schwung ins Spiel. Man konnte sofort sehen welche Spieler ausgeruht waren. Ich war überrascht…Timon hat gleich volle Pulle losgelegt und ist aggressiv in die Zweikämpfe gegangen und konnte somit unseren Anschlusstreffer vorbereiten. Den konnte Valentin Egerer für sich markieren. Auch als unsere Neuzugang Jonas Kreyßig ins Spiel kam wirbelte er gleich herum. Kleiner Spieler mit großem Fußballherz. Toller Einstand.
Wir waren jetzt besser im Spiel und waren dem Ausgleich nahe. Aber die letzte Konzentration und Kraft fehlte zur Vollendung. Und kurz vor Schluss fingen wir uns dann noch einen Sonntags Schuss unter die Querlatte ein. Also mit Sonntagsschüssen habe wir genug erlebt dieses Wochenende. Das reicht hoffentlich für den Rest der Saison.
Viele Dank an alle Kinder für die Teilnahme an dem kleinen Trainingslager.

Bilder von den Spielen gibt’s diesmal leider nicht da keine Fotografen anwesend waren.

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

  E1-Junioren
Freundschaftsspiel der E1-Junioren
25.08.2015

Testspiel / 23.08.15 / 10:00 Uhr / KRP Wustrower Weg

SV Eintracht Erfurt 1. – VfB Oberweimar 1. 3:0 (3:0)

Arvid – Arthur, Tristan – Kasimir, Ludwig, Anselm – Florian, Felix eingewechselt: Raphael, Saleh

Erster Test unter Wettkampfbedingungen mit guter zweiter Hälfte.

Für die Spieler der E1 kam es am Sonntag zum ersten Test gegen eine Kreisoberliga - Vertretung aus dem Erfurter Kreis. Die Jungs kommen aus der Stadtliga, die auf einem etwas höherem Niveau rangiert als unsere Kreisliga. Das muss man beim Ergebnis beachten. Zudem waren noch nicht alle Spieler verfügbar und ein wenig Pech kam auch dazu. Deshalb sollte, wie bei jedem Freundschaftsspiel, das Resultat nicht zu kritisch bewertet werden.

Beide Parteien benötigten ihre Einspielzeit. Für unsere Jungs hieß es: Die Brocken der Spielphilosophie des neuen Trainers verstehen und versuchen umzusetzen... was schwierig war, denn jeder Trainer hat unterschiedliche Vorstellungen. Manche Kinder spielen eben einfach drauf los und bewegen sich noch relativ ungeordnet. Der Gegner war nicht übermächtig, wartete aber mit zwei Schlüsselspielern auf, die uns sehr zu schaffen machten. Kicken konnten allerdings alle. Die erste Hälfte war auf unserer Seite geprägt von Ballverlusten aus dem Dribbling heraus. Auch die Pässe kamen nicht an, weil sie häufig mit der Fußspitze und im letzten Moment gespielt wurden. Dazu kamen Abstimmungs- und Stellungsfehler. Bis auf Ausnahmen gingen auch die Zweikämpfe verloren. All das hat den Trainern Jan und Paul aber gezeigt, dass sie mit ihrem Trainingsschwerpunkt auf dem richtigen Weg sind. Erfurt ging nach zehn Minuten in Führung, nachdem ein Pass auf einen der schnellen Spitzen nicht verteidigt wurde und sich dieser dann gegen zwei durchsetzen konnte. Dann folgte das 0:2 und schließlich durch einen Kopfball das 0:3, wieder durch einen der starken Angreifer. Im Grunde vermeidbare Tore, wenn Abstimmung und Zweikampfverhalten gestimmt hätte. Unsere Angriffsbemühungen waren bis zum Torabschluss ganz in Ordnung. Hinten wurde zu selten eine spielerische Lösung gesucht, sondern der Ball ohne Nachzudenken nach vorn geschlagen. Unsere Abwehrspieler machte in der Defensive meistens eine gute Figur, aber das Aufbauspiel muss noch erlernt werden.

Die 2. Halbzeit war wesentlich besser. Wir gelangten häufiger vor das gegnerische Tor und schlossen Angriffe auch mal ab. Florians Einsatz in der Verteidigerpositions erwies sich als richtungsweisend. Er konnte den Ball ablaufen (was quasi die Endstufe des Verteidigens darstellt) und war, falls Tristan überspielt wurde, zur Stelle. Arvid hielt die Null fest und Tristan gelangen nun erste Versuche, das Spiel von hinten flach und präzise zu eröffnen. In der Offensive sorgte die Einwechslung von Saleh für frischen Wind. Er war an vielen Offensivaktionen maßgeblich beteiligt. Leider verschossen wir einen Neunmeter, aber so wollen wir eigentlich nicht die Tore erzielen. Dennoch hätte uns das Tor zugestanden. Es wurde nochmals munter durchgewechselt und verschiedene Dinge ausprobiert, aber viel ist bei zehn Spielern auch nicht zu machen.

Am Ende fielen Saleh und Florian sehr positiv auf. Arvid gelangen in der zweiten Hälfte gute Abwehraktionen und Tristan steigerte sich schrittweise. Kasi blieb glücklos, arbeitete aber enorm viel. Ludwig hatte in der Zentrale einen schweren Part, ist mit seinen Fähigkeiten für diese Position aber prädestiniert. Alle Kinder fielen sehr durch kämpferischen Einsatz auf. Wie muss das erst sein, wenn die Punktspiele beginnen? Wir sind gespannt.

Paul Linstedt

  Frauen (SG VfB Oberweimar)
Landespokal der Frauen
24.08.2015

Im Landespokal treffen unsere Frauen in der ersten Runde auf FSV Eintracht Eisenach
Das Spiel wird am 4. Oktober 2015 um 14:00 Uhr angepfiffen. Unser Team hat Heimrecht.

  E2-Junioren
Spielbericht vom Freundschaftsspiel der E 2 gegen Kromsdorf
24.08.2015

Hallo Fußballfreunde!

Als kleines Aufwärmprogramm für die neue Saison hatten wir am Sonntag Morgen ein kleines Testspiel gegen Kromsdorf. Nach der langen Pause sollten unserer Kicker aus dem Sommerschlaf geweckt werden. Und siehe da, unser Kicker wollen und können immer noch super guten Fußball spielen. Wir testeten ein neues Spielsystem und viele Spieler auf unterschiedlichen Positionen.
Zu Beginn des Spiels waren wir noch etwas verhalten und auf der Suche nach dem richtigen Weg.
Spätesten nach der glücklichen 1 : 0 Führung durch Kromsdorf erwachten die Oberweimarer Löwen zum Sturm auf das Kromsdorfer Tor. In diesem Spiel schossen unsere Jungs alle 6 gefallenen Tor. Denn bei der 1:0 Führung durch Kromsdorf wurde der Ball unglücklich durch einen unserer Spieler abgefälscht.
Wir steckten den Kopf nicht in den Sand sondern präsentierten uns als Team und ließen die Löwen los. Durch schöne Kombinationen wurde eins ums andere Mal der Gegner schwindlig gespielt. Dadurch erspielten wir uns viele Chancen. Nach toller Vorarbeit von Thadeus konnte Utz Schneider durch einen tollen Schuss verdient zum 1:1 Ausgleichen. Unserer jüngster Spieler Utz Schneider präsentierte sich als großer Kämpfer im Mittelfeld. Weiter so.
Weiter ging´s mit schnellen Kombinationen in Richtung Kromsdorfer Tor. Johannes als Mittelfeldmotor war wie immer eine wichtige Schaltzentrale. Genauso wichtig war Vincent auf dem rechten Flügel. Er bereitete 2 Tore vor und war stets mit 7 Meilen Stiefeln unterwegs. Klasse Jungs.
Lennard Sohr stand Goldrichtig und konnte zur 2:1 Führung rein ballern. Davon werden wir in Zukunft bestimmt noch mehr zu sehen bekommen.
Es ging Schlag auf Schlag. Eine Chance nach der anderen. Wir sind ja bekannt fürs Auslassen von Torchancen. Aber Thadeus Ramm wollte wohl noch kurz vor der Pause sein Törchen schießen zur 3:1 Führung. Kleiner Wirbelwind mit mächtig Potenzial.
Kleine Verschnaufpause für unsere Jungs und 4 frische Spieler kamen aufs Feld. Nach dem Turbofußball der ersten Hälfte taten die frischen Spieler gut. Aber auch Sie mussten erstmal ihren Platz auf dem Spielfeld finden. Und so gehörten die ersten 10 Min Kromsdorf die mächtig auf unser Tor drängten. Danach waren wir wieder am Drücker und kombinierten wieder eifrig. Ludwig und Paul haben heuten einen großen Entwicklungsschritt gemacht und alles geben. Volle Power.
Und Bendix Geelhaar auf dem linken Flügel hat heute mächtig Kilometergeld verdient. Den linken Flügel rauf und runter und dann noch ein Tor geschossen zur 4:1 Führung…nach ganz toller Vorarbeit von Bruno. Den krönenden Abschluss markierte dann Jakob Simon zur 5:1 Führung mit einem tollen Freistoßtor. Finn hätte eigentlich auch noch ein Tor verdient gehabt. War er doch 2 mal in aussichtsreicher Schussposition vorm gegnerischen Tor. Aber auch von ihm werden wir noch einiges hören. Wer fehlt noch…unser Torwart Lasse. Er präsentierte sich in Bestform und entschärfte so einige gefährliche Angriffe mit tollen Paraden. Gut gemacht . Einen großen Rückhalt gaben uns heute die beiden bärenstark spielenden Abwehrkönige Bruno und Jakob. Also ich möchte als Kind nicht gegen euch spielen müssen. Extraklasse nicht nur in der Abwehr sondern auch als Spiel-Eröffner.
So war es denn ein schöner sonniger Fußballtag für uns. Ganz großes Teamplay.
Vielen Dank auch an die mitgereisten Fans.

Viele Grüße
Dirk Höhne
Trainer E 2

Fotos zum Spielbericht

  Sommertrainingsplan 21.08.2015

Hier ist der aktuelle Sommertrainingsplan.
(der Plan ist noch vorläufig)


Trainingsplan
Team Ort Zeit Bemerkung
1. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Hartplatz Dienstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
1. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Rasen Donnerstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
2. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Hartplatz Dienstag 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
2. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Hartplatz Donnerstag von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
A-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Montag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
A-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Alte Herren Lindenberg Kunstrasen Mittwoch 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
B-Junioren (SG VfB Oberweimar) Lindenberg Kuntrasen Montag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
B-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Mittwoch von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
C-Juniorinnen Wimaria Stadion Rasen Dienstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
C-Juniorinnen Wimaria Stadion Rasen Freitag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
C1-Junioren (SG VfB Oberweimar) Lindenberg Kunstrasen Freitag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
C2-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Donnerstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
D-Juniorinnen Lindenberg Rasen Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
D-Juniorinnen Lindenberg Kunstrasen Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
D1-Junioren Lindenberg Kunstrasen Dienstag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
D1-Junioren Lindenberg Kunstrasen Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
D2-Junioren Lindenberg Kunstrasenplatz Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E-Juniorinnen Lindenberg Kunstrasen Montag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E-Juniorinnen Lindenberg Rasen Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr Jahrgänge: 2005-2007
E1-Junioren Lindenberg Kunstrasen Dienstag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E1-Junioren Lindenberg Rasen Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E3-Junioren Lindenberg Rasen Mittwoch von 18:00 bis 19:30Uhr
E3-Junioren Lindenberg Kunstrasen Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr Jahrgänge: 2003-2005
Frauen (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Rasen Montag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Mädchen Minis Lindenberg Kunstrasen Montag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr Jahrgänge: 2008-2010
Geburtstage des Monats
Thadeus Ramm01.02.
Bayram Kilic01.02.
Lorenz Gebauer03.02.
Lorena Saalfeld03.02.
Amy Schlöffel03.02.
Alexander Ehl03.02.
Carl Mittelstädt05.02.
Friedericke Winkler07.02.
Bjarne Merzenich07.02.
Friederike Winkler07.02.
Harald Löwy08.02.
Enrico Ackermann08.02.
Lena Tschlenow09.02.
Johann Kotsch09.02.
Abdi Ahmed Hassan10.02.
Robert Bagus10.02.
Lothar Peisker11.02.
Paul Nieswandt11.02.
Julius Rölke12.02.
Frank von der Weth12.02.
Ben Teubert14.02.
Christopher Döhmen14.02.
Justin Gebert14.02.
Max Neuhaus14.02.
Sebastian Döhmen14.02.
Magdalena Winkler15.02.
David Hahasvili16.02.
Mark Jonathan Freyer17.02.
Mathis Patron17.02.
Andreas Paatz17.02.
Rene Panzner18.02.
Angelina Denise Eccarius18.02.
Michele Otto18.02.
Zeineb Ben Tanfous19.02.
Florian Eitner19.02.
Malte Zimmermann20.02.
Erik Hruschka21.02.
Paul Hausmann21.02.
Felix Eckart22.02.
Helena Kösling22.02.
Armin Schneider22.02.
David Neupert23.02.
Constanze Kohlhaas25.02.
Victoria Eve Klose25.02.
Nils Ihring25.02.
Gabriel Deckert25.02.
Elisa Schauerhammer26.02.
Paul Feustel26.02.
Moritz Peters28.02.
Fred-Bodo Kaufmann28.02.
Konrad Schlegel29.02.
Service-Ecke