Spielbericht | VfB Oberweimar B1-Junioren

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

B1-Junioren am 20.08.2017
VfB Oberweimar - SV 70 Tonndorf 8:2

Hoher Heimsieg in Unterzahl

Weimar(hw) – (20.08.2017) Trotz nur neun Feldspielern gewannen unsere B1-Junioren ihr erstes Heimspiel der Saison. Beim 8:2(3:0) Sieg gegen den jungen Jahrgang des SV 70 Tonndorf zeigte die Mannschaft eine lobenswerte läuferische Leistung und stellte sechs verschiedene Torschützen.

Aufgrund einiger verletzter und abwesender Spieler konnten unsere B1-Junioren am 2.Spieltag nur zehn Spieler aufs Feld schicken. Die zahlenmäßige Unterlegenheit ließ sich die Mannschaft aber in keiner Phase des Spiels anmerken und setzte die Gäste aus Tonndorf früh unter Druck.

In den Anfangsminuten fand der VfB Oberweimar noch keinen Weg durch die Tonndorfer Defensivreihen. Nach dem Führungstreffer stieg aber das Selbstvertrauen der B1-Junioren an und bis zur Halbzeit konnten noch zwei weitere Tore erzielt werden (35.,36.).

Begünstigt von einem verletzungsbedingten Torwartwechsel des SV Tonndorf wurde der Vorsprung direkt nach der Halbzeit weiter ausgebaut (43.,44.). Über den gesamten Spielverlauf besaßen die B1-Junioren die Spielkontrolle, leisteten sich aber im Aufbauspiel immer wieder Fehlpässe, die später auch noch mit zwei Gegentreffern bestraft wurden (70.,74.).

Trotz der beiden Anschlusstreffer strahlten die Angriffe der Gäste nur wenig Torgefahr aus und durch unermüdliches Offensivspiel konnte die Heimmannschaft noch zwei weitere Treffer erzielen. Neben dem läuferischem Engagement der B1-Junioren aufgrund der Unterzahl, ist vor allem positiv hervorzuheben, dass sechs verschiedene Spieler die Tore erzielen konnten.

Für den VfB Oberweimar spielten: Armin Schneider – Luis Beier, Jakob Hausmann, Max Draheim, Aus Adel Omar, Oskar Yuri Störmer, Kevin Pohl, Erik von der Weth, Malte Hüser, Konrad Hobein

Tore für den VfB: 1:0 Hüser(25.), 2:0 Beier(35.), 3:0 Hobein(36.), 4:0 von der Weth(43.), 5:0 Hobein(44.), 6:0 Draheim(63.), 7:2 Pohl(70.), 8:2 Hüser(74.)

zurück...