Spielbericht | VfB Oberweimar E-Juniorinnen

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

E-Juniorinnen am 16.09.2017
VfB Oberweimar - 2. Turnier der Landesserie in Bad Berka

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar : Silvester Bad Salzungen 0 : 0
VfB Oberweimar : FC Einheit Bad Berka    1 : 0
VfB Oberweimar : SG Moorental                0 : 2
VfB Oberweimar : FFV Erfurt                     0 : 3
VfB Oberweimar : ASV Erfurt                     0 : 1

Torschützin: Angelina Eccarius
 
Hier möchte ich zuerst kurz über unser erstes Turnier in Bad Salzungen am 02.09.2017 berichten. Mit unserer neu formierten Mannschaft haben wir dort einmal verloren und drei Unentschieden erreicht sowie drei Tore erzielt. Nach den Abstimmungsschwierigkeiten im ersten Spiel haben unsere Mädchen in der Abwehr Jonna Friedrich, Louisa Schumann und Lilly Töpfer ein Riesenspiel gezeigt. Laura Jung hat sicher das Tor gehütet und mit ihren Abschlägen gut unser Spiel eröffnet. Sani Guderjahn, Mia Mauroner und Celine Nawert haben unser Abwehrbollwerk verstärkt. Mit Pia Dargel und Angelina Eccarius spielten wir auf Konter und sie schafften, solange die Kräfte reichten, Aufregung zu erzeugen (+ 3 Tore).
Heute in Bad Berka haben wir engagiert angefangen, aber im ersten Spiel zu wenig ohne Ball agiert bzw. zu ballverliebt und im zweiten Spiel verdient gegen Bad Berka gewonnen. Dann kamen die verflixten vier Spiele Pause. In unserer Offensive lief kaum mehr etwas zusammen. Uns fehlte die Konzentration, wir fingen uns zwei heftige Niederlagen ein und der Trainer bekam Halsschmerzen. Im letzten Spiel hatten wir wohl 20:1 Chancen, aber der Tag musste so enden. Im letzten Spiel zeigte die Mannschaft aber noch einmal Charakter und kämpfte bis zum Schlusspfiff um den Ausgleich. Wir reisten mit zwölf Mädchen an und alle sollten spielen, dass hat den Rythmus sicher beeinträchtigt. Uns fehlt in erster Linie Spielpraxis. Lilly und Greta mit ihren Blessuren wünschen wir schnelle Genesung. Wir hatten heute auch wieder einen Neuzugang zu integrieren. An Victoria Klose werden wir noch viel Freude haben. Heute hat sie sich toll in ihre Abwehrrolle reingekämpft. Ein besonderes Lob verdient Greta Goldammer. Von ihren Vorderleuten heute manchmal allein gelassen, rannte sie und kämpfte und spielte, bis zum Schluss die Tränen flossen. Positiv ist auf jeden Fall zum Schluss anzumerken, dass unser bisheriger Trainingsschwerpunkt Ballannahme und Passspiel inwischen bei allen Spielerinnen gut funktioniert. Zukünftig müssen wir das Kombinationsspiel mit und ohne Ball üben. Dank an alle Mädchen.
 

André Stalph, Trainer

zurück...