Spielbericht | VfB Oberweimar D2-Junioren

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

D2-Junioren am 28.04.2018
VfB Oberweimar - SV GW Niedertrebra 10:1

10:1 - Kantersieg gegen Schlusslicht SV Grün Weiß Niedertrebra

Heute war es ein Spiegelbild des letzten Samstag. Blauer Himmel, Sonnenschein, ein staubiger Hartplatz im Stadion und sogar der Vereinsname der Gäste hieß „Grün Weiß“. Sie kamen allerdings aus Niedertrebra und traten völlig blau an, wobei ich hier natürlich die Spielkleidung meineJ. Den Gegner, aufgrund seines letzten Tabellenplatzes nicht zu unterschätzen, hatte Dirk in der Kabine angemahnt, besonders weil der einzige Saisonsieg der Gäste auswärts erzielt wurde.
Die Kids hatten jedenfalls Lust auf Fußball und begannen wie im letzten Spiel mit einer frühen Chance. Diesmal durch Finn, der durch einen Pass von Johannes halblinks bedient wurde und der folgende Schuss knapp am Tor vorbei rauschte. Zwei Minuten später machte Johannes es dann alleine. Er trippelte halblinks in den Strafraum und mit einem straffen Flachschuss erzielte er den Führungstreffer. Der Gegner war beeindruckt und nach dem Anstoß eroberten wir gleich wieder den Ball. Jakob und Lennard versuchten mit Fernschüssen nachzulegen, doch der erste Schuss ging knapp vorbei und den zweiten fand seinen Meister im Tor der Gäste. Das Pulver schien erst mal verschossen und Niedertrebra verschaffte sich in den nächsten zehn Minuten etwas Luft. Einzige Gefahr für unser Tor entstand durch einen langen Einwurf auf der linken Seite nach knapp einer viertel Stunde, aber Noel kam schnell heraus und konnte den Ball noch vor dem Gegner aufnehmen. Danach zogen unsere Jungs wieder an und hatten drei Chancen am Stück. Valentin mit einem Schuss von halbrechts, doch der Torwart hält. Lennard versuchte es nochmal aus der Distanz und Johannes schoss nach einer Ecke direkt auf das Tor. Bei beiden fehlte nicht viel. Der nächste Versuch war dann erfolgreich. Johannes kam aus dem zentralen Mittelfeld getrippelt. Mit einem steilen Kurzpass bediente er Valentin und er spitzelte den Ball noch unter dem Torwart ins Tor zum 2:0 in der 17. Spielminute. Die Gäste wehrten sich nun energischer und verwickelten uns in Zweikämpfe. Ballverluste waren die Folge, die aber keine Gefahr für unsere Abwehr bedeutete aber nach vorne ging erst mal zehn Minuten nichts mehr. Finn gab dann in der 25. Minute mit einem Lattenknaller aus der Distanz ein Zeichen. Gleich danach bekam er noch einen super Pass von Vincent in den Strafraum, aber mit seinem Schuss konnte er den Torwart nicht überwinden. In der nächsten Minute kam Johannes von links und passte quer durch den Strafraum auf Valentin. Sein Schuss konnte vom Gästetorhüter wieder gehalten werden. Dann folgte ein Freistoß aus ca. 13 Meter, Jakob schießt und der Torwart konnte den Ball noch über den Querbalken lenken. Die folgende Ecke erreichte Finn am rechten Strafraumeck und wieder wurde der Schuss gehalten. Jaja, der Junge war im Januar nicht umsonst zum Torhüter des Hallenturniers „Empor-Cup“ in Buttstädt. gewählt worden. Nun versuchte es Jakob mal mit einem Trippling in den Strafraum, die Abwehr verlor den Überblick und er wurstelte den Ball hinter den weißen Strich zum 3:0 (29. Spielminute). Ein Minute später eroberte Lennard den Ball im Mittelfeld und setzte einen herrlichen langen Pass auf die rechte Seite zu Vincent. Vincent ging Richtung Tor und zog den Ball in die lange Ecke zum 4:0. Super Spielzug! Fast mit dem Schlusspfiff wurde durch einen Rückpass der Gegner noch zu einem Tor eingeladen. Noel war wahrscheinlich schon in der Pause und etwas überrascht. Er musste den Ball prallen lassen, setzte aber nicht gleich hinterher und so passierte es. 4:1, Halbzeit.
Ein Wechsel stand an. Lennard hatte viel gearbeitet im Mittelfeld, für ihn kam Franz und er bekam gleich seine erste Möglichkeit. Finn trippelte von links in die Box, gab rechts auf Franz und er verzog knapp. Die nächsten zehn Minuten hielten die Gäste unserem Drang noch Stand, dann war dir Gegenwehr gebrochen. Ab der 39. Minute schossen wir in drei Minuten vier Tore zum 8:1. Franz machte das 5:1 nach Eingabe von Johannes. Danach kam Tibor für Valentin und der Gästetorwart musste noch einen Schuss von Johannes parieren. Dann Ecke von Johannes, der Gegner wehrt ab und der Ball fällt Finn vor die Füße. Er fackelte nicht lange und brachte den Ball ins rechte obere Eck unter (40.) In der 41. Minute knallt Franz einen platzierten Schuss an den Innenpfosten, von dort prallt er an den überraschten Torwart und Tibor spitzelt den Ball ins Tor. Den achten Treffer machte nochmal Franz in Minute 42 nach super Vorarbeit von Vincent, der sich heute nicht mit dem Pfosten anlegte. Die letzte viertel Stunde bekam noch Tobias Spielpraxis und Finn verließ das Spielfeld. Kurze Zeit später machte Franz mit einem Traumtor seinen Hattrick perfekt. Tibor trippelte in den Strafraum und passte rechts außen auf Franz und der schoss den Ball über den Torwart aus spitzem Winkel in lange Eck. Glückwunsch! Franz revanchierte sich zwei Minuten später. Er passte diesmal auf Tibor aber er ließ den Winkel zum Tor zu spitz werden und traf dann nur den Torwart. Gleich danach versuchte er es mit einem Schuss auf das Tor, der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Tobias hätte mit dem Nachschuss beinahe sein erstes Tor geschossen. Nach einem Lattenschuss von Franz (52.) gab es noch eine prima Kombination zwischen Franz und Tobias, Tobias auf Jakob und Jakob erzielte den 10:1 Endstand mit einem Schuss in die linke Ecke. Mit einem gehaltenen Schuss von Tibor (56.) war der Gästetorhüter erlöst. Kurz vor Schluss musste Noel bei einem Flachschuss von halblinks nochmal aufpassen und dann war das Spiel zu Ende.
Nach der 2:3 Niederlage in Schöndorf waren das zwei Aufbaugegner für uns. Dadurch sind diese hohen Siege schwer einzuordnen ohne dabei die Leistung unserer Kinder schmählern zu wollen. Die nächsten Gegner sind mit Sicherheit stärker.
Es bleibt weiterhin spannend in der Liga. Einziger Wehrmutstropfen heute, war die Info über die eigenartige Entscheidung des KFA Mittelthüringen, die unsere ordnungsgemäße Spielabsage am 10.03. wegen Grippeerkrankung gegen die SpG SG Moorental, als 0:2 für Moorental bewertet hat.

Dabei waren: Noel Kneisz, Paul Goldammer, Henri Halbhuber, Lennard Sohr, Valentin Egerer, Johannes Kuhn, Franz Stula, Jakob Simon, Finn Dauke, Vincent Höhne, Tobias Bätz, Tibor Palinkas

Torschützen:
3 Franz Stula (Hattrick)
2 Johannes Kuhn
2 Jakob Simon
1 Finn Dauke
1 Vincent Höhne
1 Tibor Palinkas


Sportliche Grüße

Frank Dauke

Weite Fotos gint es in unserem Archiv

zurück...