VfB Oberweimar | D3-Mädchen

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

Fußball D3-Mädchen

Spielort:
Kunstrasenplatz Lindenberg, Am Sportplatz 24 B, 99425 Weimar
Training:
Mittwoch von 18:00 bis 19:30 Uhr
Lindenberg Rasen
Freitag von 16:00 bis 17:30 Uhr
Lindenberg Kunstrasen
Michael Stiebritz
Handy 0174 / 1940346

Spielergebnisse

Termin Spiel Mannschaften Ergebnis Info / Tore Bericht
21.08.2016
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - SG SpVgg. Kranichfeld 0:1
28.08.2016
09:00
Kreisliga
SC 1903 Weimar 2. - D3-Mädchen 6:1
05.09.2016
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - FSV GW Blankenhain 3:3
10.09.2016
09:00
D3-Mädchen - SG SpVgg. Kranichfeld 0:4 Kreispokal
17.09.2016
11:00
Kreisliga
SV GW 56 Großobringen - D3-Mädchen 2:1
25.09.2016
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - SG ESV Lok Arnstadt 0:6
30.10.2016
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - VSG Union Weimar-Nord 0:10
06.11.2016
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - FSV Martinroda 2. 0:9
12.11.2016
10:30
Kreisliga
SG SV Marlishausen - D3-Mädchen 13:0
27.11.2016
10:30
Kreisliga
SG SpVgg. Kranichfeld - D3-Mädchen 7:0
12.03.2017
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - SC 1903 Weimar 2. 1:7
  • Eigentor
19.03.2017
10:30
Kreisliga
FSV GW Blankenhain - D3-Mädchen abgesagt
26.03.2017
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - SV GW 56 Großobringen 5:2
05.04.2017
17:30
Kreisliga
FSV GW Blankenhain - D3-Mädchen 8:0
30.04.2017
10:30
Kreisliga
SG ESV Lok Arnstadt - D3-Mädchen 6:2
14.05.2017
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - SG SSV BG Mellingen 2. 1:10
20.05.2017
10:30
Kreisliga
VSG Union Weimar-Nord - D3-Mädchen 3:0
27.05.2017
10:30
Kreisliga
FSV Martinroda 2. - D3-Mädchen 15:1
11.06.2017
09:00
Kreisliga
D3-Mädchen - SG SV Marlishausen 0:10

Neuigkeiten

30.05.2017

D – Juniorinnen zu Gast beim Kreismeister der Kreisliga Staffel 2

Ein großer Dank geht an die Spieler und Trainer des FSV Martinroda 2. für den guten Empfang, die geniale Sportstätte, die Fairness im gesamten Spiel sowie das sportliche Miteinander nach dem Spiel! Wir wünschen für die kommende Saison sportlich gute Erfolge!

Zum vorletzten Spiel der Saison waren unsere D-Juniorinnen beim Kreismeister, dem FSV Martinroda zu Gast. Mit nur 8 Spielerinnen, dabei auch zwei angeschlagene Spielerinnen reisten wir nach Martinroda.
Gleich von Beginn an zeigte sich, warum der FSV ganz oben in der Tabelle steht. Gute Kombinationen und schnelles Spiel brachten in den ersten 15 Minuten die VfB Abwehr des Öfteren in Bedrängnis und schnürten sie in der eigenen Hälfte ein. Durch gutes Stellungsspiel von Kara Hellige und hervorragende Torwartparaden von Franziska Höhn konnte ein früher Rückstand verhindert werden. Die eingeleiteten Konter wurden meist vor dem Strafraum des FSV Martinroda abgelaufen und geklärt. Die VfB Juniorinnen gaben nicht auf, sie suchten immer wieder den Weg zum Tor. Dabei fehlte es in manchen Situationen an Konzentration und dem entscheidenden perfekten Pass für die Mitspielerin in die Tiefe. Genau nach solch einem verunglückten Pass in die Spitze, zog Martinroda das Spiel über die Linke Seite des VfB mit schnellen Pässen bis vor das Tor. Die Folge war das 1:0. Unsere Torhüterin war bei diesem Gegentor machtlos. Nun spielte der Kreismeister voll auf und unsere Mädels versuchten mit allen Kräften dagegenzuhalten. Das Kurzpassspiel gelang noch nicht perfekt, zu sehen war der Wille, nach vorn zu spielen, um ein Tor zu erzielen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekam Josephin Rüdiger eine Flanke auf den Körper. Schmerzverzehrt spielte sie weiter und quälte sich bis zur Halbzeit. Der FSV Martinroda erhöhte in den ersten 30 Minuten auf 6:0.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit ergaben sich mehrere Kontermöglichkeit durch Anna Schröder und Lilith Sänn. Sie wurden mustergültig von Kara Hellige und Vanessa Nawert in Szene gesetzt. Der Anschlusstreffer wollte einfach nicht fallen. Anders der FSV. Sie nutzten die ihm gegebenem Chancen gnadenlos aus und erhöhten bis zur 36. Minute auf 9:0. Zu diesem Zeitpunkt hätte jede Mannschaft aufgegeben, doch unsere VfB Mädels nicht, sie spielten weiter nach vorn. Sie  nahmen jetzt beherzt jeden Zweikampf an, spielten Fußball, kombinierten und suchten das eins gegen eins. Mit Leidenschaft und Willen spielten sich Vanessa Nawert und Kara Hellige in das Spiel und gaben der Mannschaft in vielen Situationen die nötige Ruhe und eine gute Spieleröffnung. Leider blieben dabei gefährliche Konter nicht aus. Franziska Höhn vereitelte die ein und andere Möglichkeit. Sie zeigte eine sehr starke Torwartleistung an diesem Tag! Bitter wurde es von der 47. bis zur 53. Minute, der Spielstand erhöhte sich auf 14:0 für Martinroda. Es wurde noch bitterer, als beide angeschlagenen Spielerinnen, Anna Schröder und Pia Selzer kaum nach das Spiel aufrecht halten konnten. Auch Josephine Maschke, die eine überragende Leistung auf der rechten Abwehrseite zeigte, musste kurzzeitig vom Platz genommen werden. Die VfB Mädels spielten weiterhin gut mit, spielten zielstrebig nach vorn und in der 59 Minute wurde ein perfekt vorgetragener Angriff durch Lilith Sänn mit einem Schuss zum 14:1 belohnt. Bei herrlichem Wetter, einem kraftintensiven Spiel auf beiden Seiten erhöhte der Kreismeister FSV Martinroda in der 60. Minute zu 15:1, dies war auch gleichzeitig der Endstand des Spieles.
Sportlich fair ging dieses Kreisliga Punktspiel beim verdienten Kreismeister 2016/2017 zu Ende. Einen großen Dank geht an den FSV Martinroda! Stolz bin ich auf die gezeigte Leistung unserer VfB D-Juniorinnen, die nie den Willen verloren, immer weiter gekämpft und nie aufgegeben haben, immer miteinander gespielt und die Freude am Fußballspielen nicht verloren haben!
Für den VfB Oberweimar spielten:   
Franziska Höhn (T,MK), Pia Selzer, Kara Hellige, Josephine Maschke, Vanessa Nawert, Josephin Rüdiger, Lilith Sänn und Anna Schröder
 
Michael Stiebritz, Trainer der D-Juniorinnen