VfB Oberweimar | News

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

F-Junioren, 10.09.2017

Schweres Spiel gegen Großschwabhausen

09.09.2017 (uho) Am Samstagmorgen hatten wir die Großchwabhäuser Jungs zu Gast und es wurde das erwartete schwere Spiel. Personell fehlte nur Ben in der Startaufstellung, die Bank war diesmal mit Luke, Tom und Laurenz besetzt. Wir starteten mit Johann im Tor, Theo, Rafael und Anthony in der Abwehr, Sami, Jojo und Finn im Mittelfeld sowie Jannik im Sturm.

Leider verschliefen wir den Start etwas, die Kids hatten ihre Positionen noch nicht gefunden, so dass der Gegner praktisch mit dem ersten Angriff zum 1:0 einschieben konnte. In der Folge war zu merken, dass der Gegner schon länger zusammen spielte, sie stellten unsere Hintermannschaft ein ums andere Mal vor Probleme. Als in der 8. Minute Anthony den Ball an die Hand sprang und der fällige Strafstoß doch noch durch die Beine des Tormanns schlüpfte, zog der Gegner gar auf 2:0 davon. Kopf hoch, Jungs, kann beides passieren!

Selber taten wir uns mit eigenen Angriffsbemühungen schwer, da der Gegner auch hinten sicher stand und im Notfall den Turbo einschaltete, um unserer Offensive den Ball abzujagen. Unserem Keeper Johann ist es zu verdanken, dass es beim 2: 0 Halbzeitstand blieb. Positives Fazit zur Halbzeit: niemand dachte ans Aufgeben, die Stimmung war zwar nicht ausgelassen, aber die Trainerworte fanden ihre Abnehmer und mit neuem Mut und frischen Kräften ging es in die 2. Hälfte.

Wie immer wurde die gesamte Bank zur Halbzeit eingewechselt: Laurenz kam für Jannik in den Sturm, Luke für Theo in die Abwehr und Tom ersetzte Jojo im Mittelfeld. Mitten in unsere erste stärkere Phase hinein verwandelte Großschwabhausen einen gegen uns verhängten Freistoß sehenswert direkt, Johann war machtlos und es stand 0:3.

Doch auch wir erarbeiteten uns jetzt erste Konterchancen gegen einen aufgerückten Gegner, scheiterten aber noch bei der Verwertung am Gästekeeper. Wenn hier zukünftig zu Gunsten des besser postierten Mitspielers auf den Abschluss verzichtet wird, sollte da mehr drin sein. In der 38. Minute war aber auch der Gästekeeper das erste Mal geschlagen, als Luke nach schönem Solo überlegt einschob.

Danach wogte das Spiel hin und her, nur Zählbares sprang nicht mehr heraus. So steht nach 3 Siegen nun auch die erste Punktspielniederlage zu Buche. Allerdings haben die Jungs Moral bewiesen und es gab nur versöhnliche Töne nach dem Spiel. Auch Verlieren will erst einmal gelernt sein.

Tore für den VfB: Luke

Besonderes Vorkommnis: Nach einem verbotenen Rückpass in die Arme unseres Keepers verzichtete der Gegnertrainer auf den fälligen Freistoß zu Gunsten einer ausführlichen Erläuterung des Fehlers durch den Schiedsrichter. Chapeau!

Uwe Hoffmann

zurück...