VfB Oberweimar | News

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

B-Juniorinnen (SG VfB Oberweimar), 26.01.2018

1. und 2. Platz für unsere Mädchenteams bei den Hallenlandesmeisterschaften

Am letzten Wochenende gab es bei den Weimarer Fußballmädchen in den beiden vorgenannten Altersklassen Grund zu großer Freude.
Bei den beiden Turnieren In Saalfeld belegten die Weimarer Mädchen einen hervorragenden 2. Platz (D-Juniorinnen) und gewannen bei den B-Juniorinnen den Titel.

Vormittags waren die Mädchen der D-Junioren an der Reihe. Hier spielten Leonie Hölland, Freya Krause, Hannah Winkler, Agathe Freywald, Vanessa Nawert, Lea Wachtel, Fenia Weih, Luna Mauroner, Frauke Jüngst, Helena Kösling, Mathilde Eisenberg und Jara Schwotzer. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und zwei gewonnen Spielen gegen Bad Berka (3:0) und Bad Salzungen (1:0)belegte die Mannschaft der Trainer Matthias Krause und Michael Nawert den zweiten Platz unter den fünf Teilnehmer hinter den souveränen Meininger Mädchen. Die weiteren Ergebnisse lauteten gegen Meiningen 0:2 und gegen Erfurt 0:1. Die Tore schossen Vanessa (2), Lea und Freya. Mit diesem hervorragenden Ergebnis trägt die Kooperation mit dem Humboldtgymnasium unter tatkräftiger Mitwirkung von Sportlehrer Henri Rode und dem Weimarer FFC erste Früchte. Glückwunsch und weiter so.

Am Nachmittag wurde das Turnier der B-Juniorinnen gespielt. Hier waren mit Erfurt, Meiningen, Stadtlengsfeld, Wandersleben, Saalfeld und den Weimarer Damen sechs Mannschaften bei der Endrunde dabei. Die Stimmung vor dem Turnier war bei allen Mädchen sehr gut und so hofften wir doch auf ein gutes Ergebnis. In einem ausgeglichenen Turnier das vor allem auch von sehr guten Leistungen der Torhüterinnen geprägt wurde gewannen am Ende die Mädchen aus Weimar vor Meiningen und Erfurt. Dahinter folgten Stadtlengsfeld, Saalfeld und Wandersleben auf den Plätzen. Die Entscheidung um die Plätzen 1-3 fiel erst im vorletzten Spiel des Turnieres zwischen Meinigen und Erfurt.
Die Weimarer Mädchen hatten nach Siegen gegen Saalfeld 3:0, Meiningen 2:1, Stadtlengsfeld 1:0 und Wandersleben 5:0 bei einer Niederlage gegen Erfurt mit 0:3 den Sieg im Turnier nicht selbst in der Hand und waren auf Schützenhilfe von Meiningen angewiesen. Nach dem 2:0 im Spiel Meiningen gegen Erfurt, am Ende hatte in den Duellen der drei erstplatzierten Mannschaften jeder ein Spiel gewonnen und eines verloren, konnten die Mädchen sich über den Titel freuen und vertreten als Landesmeister Thüringens zum zweiten Mahl nach 2016 den Landesverband beim Finalturnier des Nordostdeutschen Fußballverbandes am 04. März 2018 in Brehna.
Es spielten Angelina Schönborn, Jule Schaupp, Sarah Werner, Ronja Scholwin, Jessica Prüfer, Vivien Bartel, Laura Stiebritz, Luzie Barthel und Emilie Schauerhammer. Laura war an diesem Tag viermal erfolgreich. Mit sieben Treffern wurde Emilie auch noch erfolgreichste Torschützin des Turnieres. Glückwunsch zu diesem neuerlichen Erfolg an das Trainergespann St. Vopel und R. Zimmermann und viel Erfolg beim NOFV Cup.

Sven Schauerhammer


zurück...