Spielbericht | VfB Oberweimar F-Junioren

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

F-Junioren am 11.11.2017
VfB Oberweimar - SG SV BW Schmiedehausen 6:1

11.11.2017 (UH) Zum Karnevalsauftakt waren die Jungs der SG SV BW Schmiedehausen auf dem Lindenberg zu Gast. Vor dem Spiel hatten wir noch 3 Absagen zu kompensieren, doch durch die ansonsten immer gute Beteiligung konnten wir trotzdem mit 12 Kindern antreten.
Durch die Platzsperre des Rasenplatzes mussten wir auf den Kunstrasen ausweichen, was für unsere Jungs zwar eine Premiere, aber kein wirkliches Problem darstellte. Weiterhin liefen wir heute das erste Mal in unseren roten Ausweichtrikots auf, da der Gegner ebenso stilsicher wie wir die Kombi in Schwarz/Weiß zu seinem bevorzugten Dresscode erkoren hatte.
Nichtsdestotrotz, wir gaben von Beginn an den Ton an und ließen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Die Jungs versuchten wie gefordert, das Spiel über die Außenbahnen aufzuziehen und durch Passspiel Sicherheit zu gewinnen. Folgerichtig erarbeiteten wir uns Torchance um Torchance, und 3 x klingelte es im Kasten des Gegners, bevor der Pausenpfiff ertönte. Dabei trugen sich Finn und 2 x Rafael in die Torschützenlisten ein. Einzig die verletzungsbedingte Auswechslung von Luke in der 7. Minute trübte das positive Bild der ersten Halbzeit etwas, als er unglücklich mit einem Gegenspieler zusammenstieß.
Wie zur guten Gewohnheit geworden, wechselten wir den Rest der Ersatzbank zur Pause ein: Laurenz kam für Jannik im Sturm, Theo und Tom ersetzten unsere Defensiven Maxi und Wenzel. Das Spiel lief so weiter wie in der ersten Hälfte, die Jungs hatten sichtlich Spaß am Kombinieren gewonnen. Für Zählbares sorgte wieder Finn, der 2 Fernschüsse sehenswert im gegnerischen Kasten unterbrachte.
Dass man sich auf seinen Lorbeeren nicht vorzeitig ausruhen sollte, zeigte eine einzige Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft, die der Gegner prompt zur Ergebniskosmetik nutzte. Also kurz geschüttelt, die Zügel wieder in die Hand und sicherheitshalber noch einen nachgelegt – natürlich wieder durch Finn.
Alles in Allem ein natürlich hoch verdienter Sieg, bei dem die Art und Weise der Entstehung wichtiger war als die Höhe. Jungs, Ihr habt Euch die Winterpause redlich verdient!

Für den VfB am Start: Johann S., Ben, Laurenz, Rafael, Tom, Theo, Luke, Jannik, Finn, Wenzel, Johann K. und Maxi
Tore: Rafael 2x, Finn 4x

Uwe Hoffmann

zurück...