VfB Oberweimar | News

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

E-Juniorinnen, 11.09.2016

TFV-Turnier der E-Juniorinnen am 10.09.2016

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar : 1. FFC Saalfeld                            1:1
VfB Oberweimar : FSV Silvester Bad Salzungen     0:2
VfB Oberweimar : SV Blau-Weiß Greußen              1:1
VfB Oberweimar : 1. FFC Saalfeld                            3:0
VfB Oberweimar : FSV Silvester Bad Salzungen     0:1
VfB Oberweimar : SV Blau-Weiß Greußen              2:0

Torschützinnen:
Angelina Eccarius (4)
Aliya Häublein (1)
Laura Jung (1)
Anna Platt (1)

Am 10.09.2016 startete in Saalfeld das 1. Turnier der E-Mädchen für die Saison 2016/17.

Die Mädchen vom VfB Oberweimar belegten mit 8 Punkten und einem Torverhältnis von 7:5 Toren den 2. Platz und starteten so unerwartet gut in die neue Saison. Von neun angemeldeten Mannschaften fanden leider nur vier den Weg in die Saalestadt. Da wir wegen mehrerer Krankheitsfälle mit einer halben F-Mannschaft den Wettkampf bestritten, sind die Ergebnisse super.

Im ersten Spiel dominierten wir gegen gleichfalls junge Saalfelderinnen, mussten aber nach Führung noch einen Konter zum Ausgleich hinnehmen. Gegen die Mädchen aus Bad Salzungen kam der Altersunterschied deutlich zum Tragen. Wir ließen uns beeindrucken und kamen mit nur zwei Gegentreffern glimpflich aus der Partie. Danach ging unsere Stürmerin Laura Jung mit einer Fußverletzung ins Tor und ein neuer Stürmerstar ward geboren. Mit Angelina Eccarius schoss seit Langem wieder ein VfB -Mädchen vier Tore in einem Turnier. Sie bekam schöne Pässe aus dem Mittelfeld, von Anna Platt, Sanny Guderjahn, Leni Stephan und natürlich unserer Kapitänin Aliya Häublein. Unser einziges Mädchen aus dem Jahrgang 2006 ging keinem Zweikampf aus dem Weg, half hinten aus und gab unserem Spiel Struktur.
Von den weiteren vier Spielen haben wir zwei verdient gewonnen und nur aus Unerfahrenheit gegen Greußen einmal in der letzten Minute den Ausgleich kassiert und im zweiten Spiel gegen Bad Salzungen diesmal auf Augenhöhe verloren. Unsere Mädchen in der Abwehr Celine Nawert und Louisa Schumann haben sich für das erste Mal in einem E-Turnier toll geschlagen und auch Laura konnte sich im Tor auszeichnen. Ein besonderes Lob verdient sich Mia Mauroner aus dem Jahrgang 2009. Sie sprang kurzfristig für unsere Kranken ein und behauptete sich ohne Angst gegenüber den Großen.

Als Trainer dachte ich vorab, dass wir in dieser Saison mit den vielen neuen und vor allem jüngeren Mädchen primär lernen werden, aber unsere Spielerinnen haben auch Spaß am Gewinnen. Die Eltern hat es gefreut, vor allem, da Sannys Vater einen Lifestream für die Heimgebliebenen bedient hat, Premiere. 

André Stalph

zurück...