VfB Oberweimar | News

VfB Oberweimar

Der Fussballverein für Kinder und Jugendliche

E-Juniorinnen (SG VfB Oberweimar), 28.10.2018

4. TFV-Turnier in Saalfeld

Zum 3. TFV- Turnier der E-Juniorinnen trafen sich am 27.10.2018 in Saalfeld die Mannschaften aus Bad Berka und Saalfeld, die 3 Erfurter Mannschaften vom ASV, der Kennedyschule und dem 1.FFC, dem FSV Silvester Salzungen, sowie der VfB Oberweimar.

Das erste Spiel gegen die AG Kennedy Schule gingen unsere Mädchen forsch an, erspielten sich mehrere Torchancen und ließen nur einen Schuss auf das von Helene Läsker gut gehütete Tor zu.
Unseren Stürmerinnen Alea Kring und Leni Stephan war leider kein Erfolgserlebnis vergönnt.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Bad Salzungen waren wir besonders dem starken Mittelfeld und den beiden Angreiferinnen nicht gewachsen. Besonders unsere Leoni Groß von  F-Mädchen staunte auf ihrer Abwehrseite über die Spielsicherheit, Ballgewandheit, Schussstärke und Präzision. Jeder Schuss segelte scharf Richtung Tor ohne Abwehrmöglichkeit durch unser Tormädchen. Trotz der kurzen Spielzeit fielen 5 Tore.

Im dritten Spiel gegen unsere Lieblingsgegner aus Bad Berka konnten wir das Spiel lange offen gestalten und von unserem Tor weitgehend entfernt halten. Kurz vor dem Spielende schlug unsere Helene im Tor leider an einem Schüsschen vorbei und die Niederlage war besiegelt.

Im vierten Spiel gegen den ASV Erfurt trafen wir auf einen gleichwertigen Gegner. Beide Mannschaften konnten sich vor dem gegenerischen Tor nicht entscheidend durchsetzen. Das Spiel blieb torlos.

Gegen den 1.FFC Saalfeld sollte unsere Torflaute ein Ende finden. Unser überlegen geführtes Spiel wurde durch ein Tor von Alea entschieden.

Im letzten Spiel gegen den 1.FFC Erfurt mobilisierten unsere Mädchen die letzten Kraftreserven. Es gelangen zuerst Alea und später auch Leni Torerfolge.

Ein spätes Gegentor konnte unseren zweiten Sieg im Turnier nicht mehr verhindern.

Das Fehlen unserer erfahrenen Spielerinnen Melina Gramatte und Greta Goldammer konnten wir nicht ausgleichen. Mit Sarah Pipow im Angriff und Nathalie Lichte in der Abwehr sammelten 2 Spielerinnen ihre ersten Wettkampferfahrungen. Beide schlugen sich sehr gut und halfen der Mannschaft. Jonna Friedrich in der Abwehrzentrale gab ihr Bestes, bereinigte so manchen gegnerischen Angriffsversuch. Emmely Klose unterstützte im ersten Spiel die Abwehr, später unser Mittelfeld. Im Mittelfeld setzte Mia Mauroner Akzente, Celine Nawert trotzte ihren Fußbeschwerden und half mit ihrer kraftvollen Spielweise. Helene Neumann kam in den ersten beiden Spielen im Mittelfeld langsam auf Betriebstemperatur. Ab dem dritten Spiel verstärkte sie unsere Abwehr.

In einigen Spielen zeigten sich sehr gute spielerisch Ansätze bei der Angriffsgestaltung. An der Spieleröffnung aus der Abwehr, insbesondere nach Torabschlägen, werden wir bessere Wege finden müssen.

Das Endergebnis 4. Turnierplatz mit jeweils 2 Siegen, Unentschieden und Niederlagen zeigt unsere Stärke im Feld der 7 Mädchenmannschaften im Mittelfeld. Der große Kampfgeist der Mädchen wurde von einer großen Elternschar unterstützt. Vielen Dank dafür.

 
Steffen Friedrich

zurück...